Foto-Praxis: Architekturaufnahmen

Teil 3: Foto-Praxis: Architekturaufnahmen

Das meistverwandte Objektiv in der Architektur ist ein Weitwinkelobjektiv. Der große Bildwinkel ermöglicht es, dass die Gebäude im Ganzen abgebildet werden. Der Nachteil bei diesen Objektiven ist die Verzeichnung. Stehen Sie vor einem großen Haus und fotografieren Sie es von unten, so laufen die senkrechten Linien der Hauswand nach oben zusammen. Es entstehen so genannte stürzende Linien. Das Haus wird so abgebildet, als ob es nach oben schmäler ist. Diesen oft ungewollten Effekt vermeiden Sie, indem Sie die Kamera möglichst waagrecht halten.

Foto-Praxis: Architekturaufnahmen

© Archiv

Stürzende Linien müssen nicht zwangsläufig korrigiert werden

Für solche Bilder entfernt man sich etwas weiter von dem Motiv, hält die Kamera gerade und macht die Aufnahme. Durch die größere Entfernung zum Haus wird auch mehr Umfeld mit aufgenommen. Das vermeiden Sie, in dem Sie das Foto mit einem Normalobjektiv, das einen kleineren Blickwinkel hat, anfertigen. Eine andere Möglichkeit, das Haus Format füllend abzubilden, ist eine nachträgliche Ausschnittvergrößerung zu Hause am Rechner. Man kann aber auch den aufgenommenen Vordergrund gestalterisch in das Bild mit einbeziehen. Bäume, Sträucher, Wege, Kunstwerke und Wasserflächen im Vordergrund bringen Tiefe in das Bild. Das Motivwird plastischer dargestellt. Wege oder Blumenrabatten, die auf das Haus hinweisen, richten den Blick des Betrachters zusätzlich auf das Motiv.

Eine andere Möglichkeit, stürzende Linien weitgehend zu vermeiden, ist ein höherer Aufnahmestandpunkt. Versuchen Sie, die Aufnahme aus einem oberen Stockwerk eines gegenüberliegenden Hauses, einer erhöhten Position auf einer Treppe oder einem Hügel zu machen. Wenn genügend Platz vorhanden ist, versuchen Sie, die Aufnahmen aus größerer Entfernung mit einem Teleobjektiv anzufertigen. Teleobjektive raffen die Perspektive, und durch den weiter entfernten Aufnahmestandpunkt werden die senkrechten Linien gerade abgebildet.

Wenn die Korrektur der zusammenlaufenden Linien bei der Aufnahme nicht möglich ist, kann das auch am Rechner mit der Bildbearbeitung erfolgen. Das Bild öffnen Sie beispielsweise in Photoshop. Unter dem Menüpunkt Auswahl wählen Sie Alles auswählen. Anschließend wählen Sie dasMenü Bearbeiten und den Unterpunkt Transformieren. Nun wählen Sie zwischen Verzerren und Perspektivisch verzerren aus. Bei Verzerren markiert man erst eine obere Ecke des Bildes mit der Maus, hält die linke Maustaste gedrückt und verzerrt dann das Bild bis die senkrechten Linien gerade sind. Dann wird mit der anderen Seite genauso verfahren. Bei Perspektivisch Verzerren markiert man eine Ecke, hält die linke Maustaste gedrückt und beim Verschieben der Maus werden beide Ecken zugleich im selben Verhältnis verzerrt. Dies ist empfehlenswert, wenn das Haus gerade aufgenommen wurde und die Verzerrung auf beiden Seiten gleich groß ist.

Foto-Praxis: Architekturaufnahmen

© Archiv

Das Bild links hat stürzende Linien, in der Mitte wurde das Gebäude mit Photoshop exakt entzerrt, es wirkt unnatürlich gerade. Das rechte Bild wurde nicht vollständig korrigiert, es hat eine Restperspektive und wirkt so natürlicher

Wird das Bild allerdings vollkommen gerade ausgerichtet, wirkt es unnatürlich, da das menschliche Gehirn erwartet, dass dasGebäude nach oben, aufgrund der Entfernung, zusammenläuft. Aus diesem Grund lässtman eine gewisse Restperspektive übrig und gleicht die stürzenden Linien nicht vollkommen aus. Der Fotohandel bietet Spezialobjektive für Spiegelreflexkameras an, mit denen man Verzeichnungen vermeiden kann. Diese Tilt- und Shift-Objektive ermöglichen dasVerschieben (engl. Shift) und dasVerschwenken (engl. Tilt) des Linsensystems gegenüber der Filmebene. Diese Objektive sind aber nicht unbedingt für alle Digitalkameras geeignet. Sie haben eine Brennweite von meist 28 mm und sind somit Weitwinkelobjektive für analoge Kameras. Der Chip von digitalen Kameras ist aber meistens kleiner als das herkömmliche Negativ und man muss dadurch die Brennweite um etwa 1,5 verlängern. Man erhält somit eine Brennweite von 42 mm, das entspricht einem Normalobjektiv. Bei der Anschaffung von gebrauchten Objektiven ist auch vorher zu klären, ob Ihre moderne Digitalkamera mit den älteren Objektiven funktioniert.

Stürzende Linien müssen aber nicht zwangsläufig korrigiert werden. Gerade bei moderner Architektur kann man diese Verzeichnung gestalterisch für dynamische Aufnahmen einsetzen - wie das Aufmacherbild des Artikels zeigt. Der nahe Standpunkt am Motiv, der extrem nach oben gerichtete Blick und die Verzeichnung des Objektivs verleihen dem Bild eine starke Dynamik. Zudem wurde der Fluchtpunkt der Fassade in das rechte Bilddrittel verlagert, was zusätzlich Spannung in die Bildgestaltung bringt. Verstärken kann man diesen Effekt noch, indem man die Aufnahmen aus einer niedrigen Position nahe dem Boden macht, der so genannten Froschperspektive. Dadurch wird das Zusammenlaufen der senkrechten Linien noch mehr betont. Je größer das Weitwinkelobjektiv ist, desto größer ist der Effekt.

Für extreme Verzerrungen gibt es Fisheye-Objektive, die einen Bildkreis bis zu 210 Grad haben. Diese Objektive verzerren nicht nur die senkrechten Linien, sie krümmen auch die waagrechten und erlauben so äußerst interessante Perspektiven. Fisheye- Objektive sind sehr teuer und werden deshalb nur von äußerst engagierten und betuchten Fotografen benutzt. Bei Fotofachgeschäften mit Kamera- und Objektivverleih kann man sich aber mal den Luxus leisten und solche Spezialobjektive ausleihen. Die Aufnahme der Kirche Notre-Dame du Haut mit dem Fisheye-Objektiv zeigt, wie extrem die Verzeichnung des Spezialobjektive im Vergleich zu einem normalen Weitwinkelobjektiv ist. Mit solch einem Objektiv können die aberwitzigsten Aufnahmen umgesetzt werden.

Foto-Praxis: Architekturaufnahmen

© Archiv

Fisheye-Objektive wie im Bild rechts erlauben extreme Verzeichnungen und ungewöhnliche Perspektiven

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Weihnachts-Angebote-Woche, Asustor-NAS, 2-TB-SSD von Samsung, Laptop-Kühler und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.