Neue Technologien

Teil 3: Die Hardware von morgen

Im Profibereich, zum Beispiel in der Medizin oder in der Architektur, gibt es sie schon länger: Monitore mit dreidimensionaler Darstellung. Die Geräte des Dresdner Unternehmens SeeReal ermöglichen räumliches Sehen ohne 3D-Brillen.

Die Hardware von morgen

© Archiv

Dreidimensionale Monitore, Akkus mit Methanolfüllung und leistungsfähigere Batterien: Die nahe Zukunft hält einige Überraschungen bereit.

Das grundsätzliche Prinzip für dreidimensionales Sehen ist folgendes: Durch den Augenabstand sehen linkes und rechtes Auge zwei leicht unterschiedliche Bilder. Das Gehirn generiert daraus ein plastisches Bild, mit dem räumliche Tiefe wahrgenommen wird. 3D-Monitore stellen nun statt einem zwei unterschiedliche Ansichten dar und erzeugen so beim Anwender den Tiefeneindruck. Besonders für Spieler ist eine dreidimensionale Darstellung interessant, lassen sich damit doch Effekte in Computerspiele integrieren, die bisher kaum möglich waren. SeeReal und der strategische Partner Trinigy arbeiten schon seit geraumer Zeit daran, 3D in Desktop-Spieleanwendungen zu implementieren. Bei Preisen von über 10.000 Euro war der dreidimensionale Monitorgenuss bisher allerdings unerschwinglich. Das kann sich bald ändern, Preise von unter 1.000 Euro sind in Reichweite, und dann wird die dritte Dimension auch für Privatanwender interessant.

Mehr zum Thema

Was können Chromebooks wirklich?
Cloud und Co.

Nach Android jetzt Chrome OS: Sind die günstigen Chromebooks mit Googles Betriebssystem eine Gefahr für Windows? Wir haben die Herausforderer genau…
Sony Vaio Duo 11
Kaufberatung

Notebooks gibt es in allen Gewichts- und Preisklassen, oft sogar mit Touchscreen oder als Hybrid-Tablet. Wir helfen bei der Wahl des richtigen…
Das perfekte Notebook
Kaufberatung Laptop

Vielfalt macht ratlos: Aktuelle Notebooks gibt es in allen Gewichts- und Preisklassen, oft sogar mit Touchscreen oder gleich als Hybrid-Tablet.
Notebook Sommer Tipps
Kühlen, reinigen und mehr

Der Sommer setzt Notebooks zu. Wir geben Tipps, wie Sie Laptops reinigen und sauber halten, und zudem vor der Sommerhitze schützen können.
PC aufrüsten - Rechner CPU Einbau (Symbolbild)
RAM, SSD, HDD, CPU & GPU

Ihr PC ist langsam? Kein Problem: Selbst ohne großes Fachwissen können Sie PCs aufrüsten – und das so günstig wie lange nicht mehr.