Foto-Finish

Teil 3: Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop CS3

Problem: Gerade Kompaktkameras fehlt oft ein richtiges Weitwinkelobjektiv, sodass es schwierig ist, besonders hohe oder breite Bauwerke vollständig ins Bild zu bekommen. Und passende Optiken für digitale Spiegelreflexkameras sind teuer.

Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop CS3

© Archiv

Nachher: Per „Frei transformieren“ hat Photoshop die verzerrte Abbildung korrigiert.

Eine einfache Funktion in CS3 erlaubt es, aus zwei oder mehreren Einzelbildern des selben Objektes ein großes Panorama zu errechnen. Wenn die Bilder aus gleicher Perspektive, bei gleicher Brennweite und mit etwas Überlappung aufgenommen wurden, steht der Bildkomposition nichts im Wege. Empfehlenswert sind Überschneidungen von einem Viertel bis ungefähr einem Drittel und natürlich möglichst gerade Aufnahmen, wobei wir gute Erfahrungen mit Freihand-Aufnahmen gemacht haben. Ein Stativ ist zwar zu empfehlen, aber dessen Mitführen nicht immer möglich. Ein Geheimtipp ist das Flaschenstativ von Hama, das gerade mal fünfzig Gramm wiegt und wie ein Verschluss auf eine offene Flasche gesetzt wird.

Lösung: Die Montage erfolgt durch das Öffnen von mindestens zwei Einzelfotos. Kopieren Sie die einzelnen Bilder allesamt in eine Datei, indem Sie mit V zunächst das Verschieben-Werkzeug auswählen und dann mit ALT+A das Bild markieren. Mit gedrückter Umschalt-Taste ziehen Sie das Foto nun auf die geöffnete andere Datei und lassen die Maustaste wieder los. Den Vorgang wiederholen Sie, bis alle Bilder übereinander liegen. Mit Bearbeiten / Ebenen automatisch ausrichten überlagert Photoshop die Bildinhalte nun automatisch korrekt. Verwenden Sie dabei die Einstellung Auto im Optionsdialog.

Noch sind die Bildübergänge nicht angeglichen. Diesen letzten Schritt erledigen Sie, nachdem Sie mit STRG+ALT+A alle Ebenen (Hintergrundebene evtl. mit STRG zusätzlich auswählen) selektiert haben, mit dem Befehl Bearbeiten / Ebenen automatisch füllen. Mit dem Freistellwerkzeug (Taste C) beschneiden Sie das Bild nun noch um den überflüssigen Hintergrund.

Mit der beschriebenen Methode können Sie nicht nur vertikal, sondern auch horizontal aufgenommene Bilder zu einem Panorama zusammenfügen, um z.B. aus geringer Aufnahmedistanz ein Hochhaus vollständig abzulichten. Ganz nebenbei erhöhen Sie mit dieser Methode die Bildauflösung, ohne dafür in eine neue Kamera investieren zu müssen. Entsprechend viele Aufnahmen vorausgesetzt, reicht auch eine Drei-Megapixel-Kamera zur Anfertigung von Fotos die sich für den Posterdruck eignen.

Mit dem Befehl Photomerge unter Datei / Automatisieren können Sie in nur einem Schritt ganze Panoramen erstellen.

Farbstiche entfernen

Problem: Häufig werden Landschaftsfotos dunstig und/oder leicht blaustichig, insbesondere wenn Sie bei langen Brennweiten aufgenommen wurden. Diese lassen sich durch UV-Filter zwar reduzieren, wenn der bei der Aufnahme aber nicht auf dem Objektiv saß, müssen Sie digital weiterhelfen. Es ist zwar etwas aufwändig, aber sogar den optischen Eindruck klarer Luft vermag Photoshop bei vielen Bildern zu erwecken.

Lösung: Öffnen Sie das betreffende Foto und erstellen Sie eine neue Einstellungsebene mit einem Klick im Ebenen-Dialog. Dazu betätigen Sie die halbmondförmige Schaltfläche Neue Füll- oder Einstellungsebene erstellen im Ebenen-Dialog und wählen den Einstellungsebenentyp Tonwertkorrektur aus. Es erscheint das Pop-up Tonwertkorrektur, das eine schwarze Kurve, das Histogramm anzeigt.

Darunter sehen Sie drei Regler zur Tonwertspreizung, schwarz, grau und weiß (von links nach rechts). Je nachdem wie das Histogramm aussieht, sollten Sie nun an beiden Enden den weißen und schwarzen Regler so verschieben, dass er den linken bzw. rechten Rand des Pixelgebirges des Histogramms erreicht. Damit haben Sie den Kontrastumfang des Bildes optimal ausgeglichen. Der mittlere Regler stellt die Mitteltöne ein.

Falls überhaupt notwendig, sollten Sie ihn als letztes bewegen und ungefähr auf halbem Weg zwischen den beiden anderen Reglern platzieren. Ein zusätzlich platzierter Foto-Filter als weitere Einstellungsebene kann die Lichtstimmung aufwärmen.

Sollte das Bild einen Blaustich aufweisen, wählen Sie im im Drop-down Kanal des Popups den blauen Kanal aus und regeln ihn mit der oben beschriebenen Methode individuell ab. Damit beeinflussen Sie allerdings alle Blautöne im Bild, was nicht immer erwünscht ist. Das blaue Auto im Bild soll seine Farbe ja nicht verlieren. Glücklicherweise können Sie solche Bereiche schützen: Der Ebenen-Dialog zeigt in der neu erzeugten Ebene ein kleines Fenster, die so genannte Füllebene, die Sie mit der linken Maustaste anklicken. Mit B wird das Pinselwerkzeug selektiert.

Wählen Sie einen kleinen Pinsel aus und drücken hintereinander D und X, um mit schwarzer Farbe zu malen. Pinseln Sie nun das Objekt aus, das Sie in seiner ursprünglichen Farbgebung erhalten wollen. Die Füllebene zeigt an dieser Stelle einen kleinen schwarzen Fleck. Die Histrogramm-Justage wird an dieser Stelle außer Kraft gesetzt und der Untergrund scheint durch. Über einen Mausklick bei gedrückter ALT-Taste sehen Sie nur die Maske. Um einen weicheren Rand zu erreichen, können Sie die Transparenz im oben quer eingeblendeten Optionenmenü des Pinsels prozentual reduzieren.

Mehr zum Thema

Gimp,Tricks,Bilderbearbeitung,Tipps,Tutorial
Photoshop-Alternative

Die freie Bildbearbeitung Gimp hat in der neuesten Version mächtig an Bedienkomfort gewonnen. Farben, Kontrast, Ausschnitt und Schärfe sind damit im…
Gimp kreativ erweitert
Photoshop-Alternative

Gimp ist kostenlos und eine gute Photoshop-Alternative. Mit diesen 5 Plug-ins lässt sich die Open-Source-Software sinnvoll erweitern.
Photoshop-Alternativen (Symbolbild)
Photoshop-Alternativen

Für Privatanwender muss es nicht immer das teure Adobe Photoshop sein. Wir stellen kostenlose Alternativen für PC und Mac vor.
Filme auf PC
Anleitung

Ob Stream, Video-DVD oder Blu-ray - mit den passenden Tools lassen sich Filme im Handumdrehen kopieren. Wir zeigen, wie.
Any Video Recorder
Anleitung

Wir zeigen in dieser Anleitung, wie einfach Sie mit dem Tool Any Video Recorder jeden beliebigen Stream aufnehmen können