Nigeria-Trick bei Ebay

Teil 3: Auktionsbetrüger

  1. Auktionsbetrüger
  2. Teil 2: Auktionsbetrüger
  3. Teil 3: Auktionsbetrüger
    Erkennung von Nigeria-Bietern:
  • Die Betrüger aus Nigeria verfügen meist über folgende Merkmale. Sie
  • haben ein neues Konto ohne Bewertungen,
  • kaufen gleichzeitig viele ähnliche, teure Artikel (über eBay-Suche feststellbar)
  • verlangen den Versand nach Nigeria.
Auktionsbetrüger

© Archiv

Mit dem Tool Feedbackfilter lassen sich gezielt die negativen Bewertungen eines Mitglieds anzeigen.
    So verhalten Sie sich:
  • Nicht reagieren und keinerlei Daten abgeben
  • Negativ bewerten mit Nigeria-Hinweis
  • Bei eBay melden
  • Verkaufsprovision von eBay zurückfordern
    Allgemeine Tipps für Verkäufer
  • Verfolgen Sie den Verlauf der Auktion und sehen Sie sich die Profile der Bieter an. Sperren Sie suspekte Personen, Spaßbieter und Preistreiber (vorzugsweise aus Holland, da dort jeder ungeprüft ein eBay-Konto anlegen kann.)
  • Versenden Sie Waren nur mit Versandnachweis: Paket oder Einschreiben. Teure Sachen versichern Sie.
    Allgemeine Tipps für Käufer Die wichtigste Maßnahme ist: Lassen Sie sich nicht durch ein Schnäppchen blenden. Behalten Sie Ihren kritischen Blick gegenüber dem Angebot und dem Verkäufer. Obwohl Sie den guten Braten vielleicht schon riechen, sollten Sie sich dennoch verabschieden, wenn Ihnen der Koch missfällt. Der Online-Marktplatz ist so groß, dass eine vergleichbare Offerte schnell wieder kommt.
  • Prüfen Sie das Angebot: Stimmen alle Details, gibt es Widersprüche, gibt es einen Versandpreis, bietet der Verkäufer den Umtausch an, überlädt er das Angebot mit pseudojuristischen Klauseln oder sonstigen Drohungen? Ist das Deutsch halbwegs in Ordnung? Sind die Bilder klar erkennbar und nicht nur von einer Webseite geklaut?
  • Prüfen Sie die Bewertungen: Steht das Profil auf Privat (ganz schlecht), gibt es viele schlechte Kommentare, wurde das Profil kürzlich erst gewechselt? Mit einem Tool wie Feedbackfilter (www.anbra.de) können Sie gezielt schlechte Kommentare prüfen. Das gibt Aufschluss, ob es immer an den selben Sachen hapert.
  • Schicken Sie dem Verkäufer immer eine Mail. Prüfen Sie, ob die Angaben in der Mail mit den bei eBay registrierten übereinstimmen (Standort, Sprache etc.) Horchen Sie ganz genau auf den Tonfall: Patzig? Ausweichend? Zu freundlich?
  • Bestehen Sie bei wertvollen Gegenständen auf den Treuhandservice von eBay (und keinen anderen). Ein Verkäufer, der das nicht akzeptiert, arbeitet nicht korrekt.
  • Suchen Sie bei einem gewerblichem Händler über eine Suchmaschine, ob er nicht auch einen Webshop hat, über den er per Lastschrift oder Rechnung liefert. Vorkasse ist immer zum Nachteil des Kunden.
  • Prüfen Sie bei einem privaten Verkäufer, ob es sich nicht um einen getarnten Händler handelt, der Ihnen eine 14tägiges Widerrufsrecht einräumen muss. Außerdem kann ein Händler die Gewährleistung nicht ausschließen. Als Privatleute getarnte Händler sind oft Powerseller, die viel Neuware verkaufen oder eine Rechnung ausstellen.
    Identitätsdiebstahl Kann sich ein Betrüger in Ihr Konto einloggen, so verkauft er Waren darüber, lässt sich Geld (ins Ausland) überweisen und liefert nicht. Die betrogenen Käufer werden sich an Sie wenden.
  • Verwenden Sie sowohl für eBay als auch das zugehörige Mail-Konto sichere Passwörter(mindestens 8 Zeichen inkl. Sonderzeichen) und wechseln Sie diese häufig.
  • Lassen Sie sich das Einstellen eines neuen Angebots per Mail melden, dann merkenSie, wenn jemand ohne Ihr Wissen etwas über Ihr Konto verkauft.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Windows 10 Sicherheit: Symbolbild
Computer ohne Werbung

Wir zeigen, wie Sie Adware vermeiden, damit Sie sich im Anschluss an die Installation nicht mühsam entfernen müssen.
Sicherheit im Urlaub
Diebstahlschutz, offene WLANs und Co.

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Facebook-Betrug mit Fake-Profilen
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.