Das Gegenteil von Schlepptop

Teil 3: Asus Eee PC: mobiles Subnotebook

Speicheraustattung: mager, aber ausbaubar

Etwas dürftig ausgefallen ist die Speicheraustattung. International gibt es den Eee PC auch mit 2 oder 8 GByte Festspeicher, in Deutschland verkauft Asus nur ein Modell mit 4 GByte. Die sehen auf der Verpackung gut aus, in der Praxis stehen aber nur 1,5 GByte davon zur Verfügung, den Rest belegt die Linux-Installation. Aber: 1,5 GByte reichen für Dokumente aller Art völlig aus.

Asus Eee PC: Speicherkarteneinschub

© Archiv

Der Speicherkarteneinschub nimmt SD-Cards, MMC und SDHC auf.

Zudem gibt's rechts vorne einen Einschub für SD-Karten, der auch MMC- und SDHC-Speicherchips aufnimmt. Mit denen erweitern Sie im Handumdrehen den Speicher um ein, zwei, vier oder acht GByte. Dort lassen sich dann auch Multimediadateien und Fotos parken. Auch der Arbeitsspeicher lässt sich ausbauen: Mutige Bastler, die keine Angst vor Garantieverlust haben, öffnen dazu den Schacht auf der Unterseite und ersetzen den eingebauten 512-MByte-Riegel mit 1 GByte Speicher gleicher Bauart (DDR2-667). Eine Anleitung dazu finden Sie im Artikel "[int:article,23451/]".

Die Nachteile des Asus Eee PC

Der Asus Eee PC ist nicht zuletzt dank Linux ein vielseitiges Gerät geworden, mit dem sich viel machen lässt. Es ist ganz klar mehr als nur ein Spielzeug für Geeks. Aber ist es ein echter Notebook? Nicht wirklich. Dazu fehlen grosse Tasten und mehr Screen. Wer also eigentlich ein Windows-Notebook haben möchte, der wartet besser noch ein wenig, bis entsprechende Modelle im Verlauf der zweiten Jahreshälfte auf dem Markt kommen. Dann wird nicht nur Asus einen zweiten Eee vorstellen, auch andere Hersteller werden mit preiswerten Minis nachziehen, die typischerweise ein 10-Zoll-Display haben werden.

Gewarnt werden muss vor der Tastatur des Eee PC: Die ist klein. Sehr klein. Also wirklich extrem klein. Selbst die des alten Psion netBook war größer und besser. Auch das Display ist sehr mager und nicht gerade das brillanteste, zumal die Farbtiefe auf 16 Bit beschränkt ist, also nur High Color mit 65.536 Farben bietet. Wenn es also etwas gibt, was wirklich gegen den Asus Eee PC spricht, dann ist es das mickrige Display und das fummelige Keyboard. Aber hey: Dafür ist der Eee PC wirklich nur so groß wie ein A5-Block.

Asus Eee PC: Foto-Manager

© Archiv

Der Foto-Manager erlaubt auch einfache Änderungen an Fotos aus der Digitalkamera.

Windows-Umsteiger ohne Linux-Erfahrung werden nur selten auf Hürden stoßen, aber es gibt sie. So verwendet Linux keine Laufwerksbuchstaben, und man sucht die Dateien seiner Speicherkarte in einem Pfad wie /home/user/MMC-SD. Das ist kein großes Drama, aber schon eine Umgewöhnung.

Die ausgelieferte Version des Eee PC lässt sich außerdem in einigen verschlüsselten WLANs nicht dazu bewegen, Kontakt mit dem Funknetz aufzunehmen. Schuld ist wohl ein Bug in der WPA2-Implementation, der auftritt, wenn das Passwort zu lang oder komplex ist. Mit normalen WPA oder dem noch älteren WEP gab es im Test hingegen keinerlei Probleme. Dem Surfen an öffentlichen Hotspots steht also nichts im Wege.

Die Akkulaufzeit geht prinzipiell in Ordnung, selbst mit WLAN sind durchaus mehr als zwei Stunden drin. Für so ein Leichtgewicht ist sie dennoch etwas enttäuschend. Ein HP Jornada 820e hat da schon vor fast zehn Jahren das Dreifache geleistet -- zugegebenermaßen nicht zu diesem Preis. Die Lösung kommt von Asus selbst: Der Hersteller will bald stärkere Akkus als Zubehör auf den Markt bringen. Gerüchteweise soll ein Akku mit knapp 4 Stunden Kapazität (7800 mAh statt aktuell 5200 mAh) etwa 80 Euro kosten. Schade auch, dass die Ladestandsanzeige sehr unzuverlässig ist. Noch problematischer ist der Sleep-Mode des Eee PC, der sich beim Zuklappen aktiviert. Der saugt über Nacht durchaus mal die Akkus leer -- das sollte nicht sein, denn es erzwingt echtes Herunterfahren. Tröstlich immerhin, dass der Eee PC beim Hochfahren vom Knopfdruck bis zum Desktop nur knapp 30 Sekunden braucht.

Bildergalerie

Asus Eee-PC: leichtes Mini-Notebook
Galerie
Computer:Notebooks

Mit seinen 920 Gramm ist der Asus Eee PC besonders mobil.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Weihnachts-Angebote-Woche, Asustor-NAS, 2-TB-SSD von Samsung, Laptop-Kühler und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.