Markennamen auf dem Prüfstand

Teil 21: Billig gegen Marke

Franz Dörner, Redakteur

Billig gegen Marke

© Archiv

Es lohnt sich

Bestellen, auspacken, zusammenbauen - und fertig ist der selbstgebaute PC. Leider ist das nicht immer so einfach. Häufig wird man von der Realität eingeholt, und irgendwo zwickt es, oder zwei Komponenten funktionieren nicht zusammen. Bei teuren Markenkomponenten erwarte ich jedoch, dass alles reibungslos läuft. Und ich wurde nicht enttäuscht. Bei der Montage passte jede Schraube in die dafür vorgesehene Bohrung, und die Installation war ebenfalls ein Kinderspiel. System einschalten, Windows installieren - und fertig ist das perfekte System.

So stelle ich mir eine Installation vor, und auch der Zusammenbau war ein Genuss. Meine Erwartungen wurden alle erfüllt und zum Teil sogar übertroffen. So macht das Konfigurieren eines individuellen PCs Spaß. Da bin ich auch gerne bereit, mal ein paar Euro mehr auszugeben, wenn das Ergebnis so überzeugend ist.

Mehr zum Thema

RPi-Projekte: Der Raspberry Pi kann mehr als nur ein Media-Center sein.
Hacks, Ideen & Co.

Wir stellen die besten Raspberry Pi Projekte vor. Hier sehen Sie Ideen für Hacks und Mods, die sich mit dem praktischen Mini-PC realisieren lassen.
Raspberry, Lego, NAS
Anleitung und Galerie

Wie verstaut man den Raspberry Pi und eine Festplatte gemeinsam in einem Gehäuse? Die Lösung mit Lego-Steinen finden Sie in unserer Anleitung.
RuneAudio-Screenshot
RPi-Streaming

Der Raspberry Pi taugt auch als Streaming-Zuspieler für die Musikanlage. Wir zeigen, wie Sie Spotify auf dem Raspberry Pi einrichten.
Raspberry Pi 2
Raspberry Pi 2

Der neue Raspberry Pi 2 ist sechsmal schneller als das erste Modell des Mini-PCs. Dazu hat Microsoft angekündigt, dass Windows 10 auf dem RPi 2…
Mini Gaming-PC selber bauen
Anleitung

Ein Gaming-PC muss nicht immer riesig sein: In unser Anleitung zeigen wir, wie Sie einen ultra-kompakten Spiele-Rechner selber bauen.