Windows Modding

Teil 2: Windows-Desktop mit Tools verschönern

Installieren Sie als erstes das Tool TweakUI von Microsoft. Es erspart Ihnen Basteleien mit dem Registry-Editor regedit und Sie holen mit wenigen Mausklicks überraschende Effekte aus Windows heraus. Sie stellen zum Beispiel die Maus so ein, dass das Fenster unter dem Mauszeiger automatisch, ohne Extra-Klick, aktiv wird. Diese Einstellung finden Sie unter der Rubrik Mouse/X-Mouse in TweakUI. Aktivieren Sie die Option Activation Follows Mouse (XMouse). Die Funktion Autoraise when activating sollten Sie nicht einschalten. Mit ihr können kleine Fenster auf Nimmerwiedersehen hinter einem großen Fenster verschwinden.

Windows-Desktop mit Tools verschönern

© Archiv

Tool nachgeliefert: Einstellungen, die in der Systemsteuerung fehlen, liefert Microsoft mit dem Tool TweakUI nach: hier die Linux-Maus.

Ein weiteres Tool, mit dem Sie die Optik Ihres Betriebssystems schnell und einfach verändern können, ist X-Setup Pro. Sehen Sie sich hier die Rubrik Appearance an. Unter OEM Branding zum Beispiel können Sie im Arbeitsplatz- Menü einen eigenen Firmennamen eingeben. Sogar ein eigenes Bild können Sie in das Menü einbauen. Interessant ist auch der Menüpunkt Explorer/Settings. Hier vergeben Sie mit dem Modul Explorer Toolbar Picture ein Hintergrundbild für die Toolbar des Explorers.

Wenn Sie gelegentlich mit der Eingabeaufforderung arbeiten, sollten Sie sich die Rubrik ANY File ansehen. Hier gibt es das Modul Any File DOS Prompt Here Context Menu. Aktivieren Sie diese Option. Klicken Sie nun eine Datei im Explorer mit der rechten Maustaste an und wählen Sie im Kontextmenü DOS Prompt in containing folder. Es öffnet sich ein Eingabeaufforderung- Fenster in dem Ordner, in dem die angeklickte Datei liegt. Das ist zum Beispiel praktisch, wenn Sie ein Programm einmalig mit einem bestimmten Schalter starten wollen.

Mehr zum Thema

Windows schneller machen: Autostart bearbeiten
Mehr Kontrolle

Wir zeigen, wie Sie die Kontrolle behalten und Programme aus dem Autostart von Windows 10, 8.1 und 7 entfernen und das System optimal konfigurieren.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
shutterstock/ ra2studio
Microsoft Office

Wir zeigen, wie Sie Daten in Excel-Tabellen visualisieren. Damit steigern Sie die Übersicht und Lesbarkeit in Ihren Kalkulationen.
Any Video Recorder
Anleitung

Wir zeigen in dieser Anleitung, wie einfach Sie mit dem Tool Any Video Recorder jeden beliebigen Stream aufnehmen können.
Outlook - Logo
Office-Tipp

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.