Mehr als nur reine Information

Teil 2: Website 2.0: kostenloses Weblog

  1. Website 2.0: kostenloses Weblog
  2. Teil 2: Website 2.0: kostenloses Weblog

Bevor Sie die Adresse Ihres Weblogs bekannt machen, sollten Sie jedoch das Register Einstellungen noch einmal komplett durchsehen. Definieren Sie im Bereich Formatierung beispielsweise, wie viele Beiträge maximal auf der Startseite angezeigt werden sollen.

Website 2.0: kostenloses Weblog

© Archiv

Bei http://blogger-templates.blogspot.com finden Sie zahlreiche fertige Layouts.

Bei Kommentare lässt sich angeben, ob jeder oder nur registrierte Nutzer Anmerkungen zu Ihren Artikeln hinzufügen dürfen. Zudem können Sie bei jedem Kommentar eine Nachricht an Ihre E-Mail-Adresse senden lassen, um so eine bessere Kontrolle über die Inhalte Ihres Blogs zu haben. Neue Texte lassen sich nicht nur über die Web-Oberfläche, sondern auch per E-Mail in das Blog einfügen.

Vervollständigen Sie die E-Mail-Adresse, an die Sie solche Beiträge senden möchten, im Unterregister E-Mail. Der Kreis der Autoren und der Leser lässt sich unter Berechtigungen festlegen. Fügen Sie dort Nutzer hinzu, denen das Schreiben im Blog erlaubt werden soll. Oder verwandeln Sie das Weblog in ein nicht-öffentliches Tagebuch, indem Sie mit der Option Nur Blog-Autoren bei Blog-Leser den möglichen Nutzerkreis sehr eng ziehen und Ihnen unbekannte Nutzer von den Inhalten ausschließen.

Das Layout des Journals können Sie über das Register Vorlage vollständig ändern. Richten Sie im Bereich Seitenelemente die einzelnen Blog-Bausteine aus, indem Sie sie einfach mit gehaltener Maustaste an die gewünschte Stelle ziehen. Nehmen Sie bei Bedarf über Seitenelemente hinzufügen neue Objekte auf. Um Leben in die Tagebuchseiten zu bekommen, entscheiden Sie sich beispielsweise für eine so genannte Video Bar, auf der passend zu vorgegebenen Stichwörtern dynamisch Multimediaobjekte von Google Video oder YouTube eingeblendet werden.

Oder bereichern Sie die Seite, indem Sie die neuesten Meldungen eines beliebigen RSS-Feeds, zum Beispiel Nachrichten oder aktuelle Einträge anderer Weblogs, anzeigen lassen. Und feilen Sie mit einem zusätzlichen Bild oder ergänzenden Texten weiter am Layout der Startseite.

Die Farben der Rahmen, Texte und Links lassen sich bei Schriftarten und Farben auswählen ändern. Noch tiefer in das Layout steigen Sie mit der Funktion HTML bearbeiten ein.

Hier können Sie sämtliche CSS-Befehle sowie die HTML-Befehle, die für die Anordnung der Seitenobjekte verantwortlich sind, unmittelbar bearbeiten. Zahllose Vorlagen für fertige Layouts werden von anderen Usern unter http://blogger-templates.blogspot.com angeboten. Lassen Sie die jeweiligen Quelltexte mit Download XML einblenden und übertragen Sie den Code über die Zwischenablage in das Code-Fenster Ihres Weblogs. Aber Vorsicht: Damit nicht plötzlich gar nichts mehr geht, sollten Sie den ursprünglichen Quelltext vorher in den Windows-Editor kopieren und als Backup-Datei in Sicherheit bringen.

ERFOLGSFAKTOREN FÜR IHR WEBLOG

Spannende Themen und eine kreative Schreibe reichen nicht aus, um ein erfolgreiches Weblog zu betreiben. Beachten Sie neben diesen zugegebenermaßen sehr wichtigen Faktoren vor allem die folgenden Grundregeln für ein attraktives Online-Tagebuch:

Website 2.0: kostenloses Weblog

© Archiv

Prägnanter Name

Wählen Sie für Ihr Weblog einen aussagekräftigen, interessanten und zugleich kurzen Namen. Kreative Bezeichnungen wecken das Interesse der Surfer. Und je ungewöhnlicher ein Name ist, umso besser lässt er sich einprägen. Verwenden Sie diesen Namen dann auch als individuelle Domainbezeichnung für Ihr Weblog. Die Adresse www.topfgucker-blog.de merken sich die Leser leichter als eine längere URL des Blog-Hosters wie http://topfgucker.webloganbietername. com.

Interessante Überschriften

Bei den einzelnen Blog-Beiträgen kommt es vor allem auf gut gewählte Überschriften an. Sie sollten auf den Inhalt des Textes hinweisen und gleichzeitig aber auch neugierig machen. Ein Spagat, der manchmal gar nicht so leicht ist.

Die Titel sind jedoch das erste, was die Surfer beispielsweise bei der Google-Suche oder im RSS-Reader sehen. Sie haben die wichtige Funktion, die potentiellen Leser durch das Wecken des Interesses in das Blog zu ziehen.

Klare Themenvorgabe

Weblogs, die über alles Mögliche schreiben, gibt es wie Sand am Meer. Es ist daher Erfolg versprechender, sich mit seinem Blog auf ein spezielles Thema festzulegen. Das erhöht die Chance, einen festen Leserstamm zu gewinnen. Behalten Sie zukünftig dann Ihren roten Faden im Blick, um die Erwartungshaltung der Besucher zu erfüllen. Dabei sind dann auch Links zu weiterführenden Inhalten oder den benutzten Quellen sehr hilfreich.

Qualität vor Quantität

Sie müssen nicht jeden Tag einen neuen Beitrag in Ihrem Blog veröffentlichen. Die Besucher werden vor allem die Qualität Ihrer Artikel zu schätzen wissen. Legen Sie Wert auf eine gute Recherche und einen unterhaltsamen Schreibstil. Wichtiger als die Länge der Intervalle zwischen den Beiträgen ist die Regelmäßigkeit. Bei Blogs mit sehr guten Beiträgen bleiben die Leser auch im Turnus von einer oder zwei Wochen noch am Ball.

Paralleler Themenzugang

Die meisten Weblogs sind rein chronologisch angelegt. Die neuesten Artikel werden oben auf der Startseite eingefügt und sie wandern in der gleichen Reihenfolge in das Archiv. Falls es die Software erlaubt, sollten Sie jedoch auch eine zusätzliche thematische Gliederung nutzen. So haben es die Leser leichter, das Archiv nach interessanten Texten zu einem bestimmten Thema zu durchsuchen.

Ausführliches Autorenprofil

Bei Blogs kommt es den Besuchern nicht nur darauf an, was geschrieben wird, sondern auch wer es schreibt. Der Autor oder die Autoren sollte(n) sich daher kurz und prägnant sowie möglichst mit einem Bild vorstellen. Dies schafft eine persönliche Basis. Achten Sie bei den Fotos jedoch auf Qualität. Ein verwackeltes Passbild dürfte eher kontraproduktiv wirken.

Best-of-Liste

Verlinken Sie besonders erfolgreiche Beiträge Ihrer Blogs - selbst wenn diese schon etwas älter sind - exponiert an einer zentralen Stelle auf der Startseite. Vor allem neue Besucher können sich so einen guten ersten Eindruck verschaffen.

Rechte beachten

Die verlockende Möglichkeit, Textbausteine, Bilder oder Sounds ohne Nachfrage aus anderen Quellen zu übernehmen, kann gleich doppelt nach hinten losgehen: Zum einen verletzen Sie damit die Urheberrechte Dritter, die bei Aufdeckung des Verstoßes ihren Schaden geltend machen können. Zum anderen verlieren Sie massiv an Vertrauen bei den Lesern, wenn diese vom Betrug erfahren. Setzen Sie daher ausschließlich auf eigene Inhalte.

Beliebte Blog-Systeme

Kostenlose Online-Dienste

  • www.blogger.com
  • www.blogger.de
  • www.twoday.net
  • www.myblog.de
  • www.blog.de
  • www.blogg.de
  • www.bloglines.com

Blog-Software für den eigene Webspace WordPress

  • http://de.wordpress.com

Serendipity

  • www.s9y.org

Textpattern

  • http://textpattern.com

Movable Type

  • www.movabletype.com

Mehr zum Thema

Youtube Sperre umgehen GEMA
Videos freischalten

So umgehen Sie die GEMA-Sperre bei Youtube. Was Sie dazu brauchen, und wie es am einfachsten geht.
Neue Fritzboxen unterstützen den AC-Standard.
WLAN-Geschwindigkeit verdoppeln

Mehr WLAN-Geschwindigkeit: Mit dem WLAN-Standard 802.11ac und den richtigen Geräten und Einstellungen verdoppeln Sie den Datendurchsatz.
Netflix auf dem TV
Programm in der Übersicht

Welche Filme und Serien gibt es bei Netflix eigentlich zu sehen? Was ist neu im Streaming-Angebot? Diese Antworten helfen weiter.
Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
E.T. – Der Außerirdische
Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Instant Video lockt im Dezember 2016 mit Film-Highlights wie "E.T.", "Fast & Furious 7" und der Serie "Ku’damm 56​".