So nutzen Sie das neue Windows ohne Einschränkungen

Teil 2: Vista gratis freischalten

  1. Vista gratis freischalten
  2. Teil 2: Vista gratis freischalten

Über die Einrichtung eines zweiten, nämlich virtuellen PCs lässt sich die Ultimate Edition von Vista ausprobieren. Voraussetzungen dazu sind mindestens 1 GByte Hauptspeicher sowie ca. 20 GByte zusätzlicher freier Platz auf der Festplatte.

Vista gratis freischalten

© Archiv

So einfach ist die Ultimate-Variante von Vista installiert: das Seriennummernfeld frei lassen, bestätigen und die richtige Version auswählen.

  • Virtuell PC 2007 einrichten
    Übernehmen Sie bei der Installation von Virtual PC 2007 sämtliche Voreinstellungen. Nach dem Setup starten Sie das Programm, welches sich daraufhin mit dem Fenster "Virtual PCKonsole" meldet.
    Hier drücken Sie die Schaltfläche "Neu/Weiter/Virtuellen Computer erstellen" und tippen "Vista Ultimate" als "Name und Pfad" . Als Betriebssystem übernehmen Sie "Windows Vista" und klicken auf "Weiter", bevor Sie auf die Option "Neue virtuelle Festplatte" wechseln. Pfad und Größe übernehmen Sie zunächst, sie lassen sich später noch anpassen. Mit "Fertig stellen" ist die Einrichtung abgeschlossen.
  • Vista Ultimate virtuell aufsetzen
    Was machen Sie, wenn Sie Windows neu aufsetzen? Richtig: Sie booten den Rechner von der Installationsscheibe und genau so machen Sie es auch beim virtuellen Rechner. Legen Sie also die Vista-DVD ins Laufwerk und schließen deren Oberfläche, falls diese automatisch startet. In der Virtual PC-Konsole ist der neue Eintrag "Vista Ultimate" markiert, sodass Sie zum Booten des virtuellen Rechners nur noch auf "Starten" klicken und danach in der Menüleiste auf "CD/Physikalisches Laufwerk X: verwenden". Vista lässt sich anschließend wie gewohnt installieren, eben auch als Ultimate-Testversion ohne Eingabe einer Seriennummer.
  • Mit der Ultimate-Version arbeiten
    Nun dauert es rund 30 Minuten, bis Vista installiert ist. Dabei versuchen Sie garantiert, nebenbei mit der Maus wieder auf Ihren Hauptrechner steuern zu wollen: Drücken Sie die „Alt Gr“-Taste (rechts neben der Leertaste), um den Mauszeiger vom virtuellen auf den echten Rechner zu bewegen. Bootet der virtuelle Rechner nach Abschluss des Setups das erste Mal neu, wissen Sie nach wenigen Minuten, dass sich dieser Zweit-PC wie ein echter Rechner verhält. In den Vollbild-Modus (und wieder zurück) gelangen Sie übrigens über die Tastenkombination „Alt Gr + Enter“.
  • Virtueller und echter PC
    Im virtuellen Rechner können Sie nun sämtliche Vista-Funktionen der Ultimate Edition testen. Wichtig ist insbesondere der Datenaustausch zwischen beiden Maschinen. Um den dafür benötigten "freigegebenen Ordner" einzurichten, installieren Sie auf dem virtuellen PC über "Aktion/Virtual Machine Additions installieren" zunächst ein Zusatzprogramm und starten den Rechner neu.
    Nach dem Reboot wechseln Sie in die Virtual PC-Konsole, klicken dort auf "Einstellungen" sowie weiter auf "Freigegebene Ordner". Im rechten Fensterteil lässt sich dann über die Schaltfläche "Ordner freigeben" ein Verzeichnis mit gemeinsamem Laufwerksbuchstaben zum Datenaustausch definieren. Vergessen Sie dabei nicht, die Option "Jedes Mal freigeben" zu aktivieren. So wird der freigegebene Ordner bei jedem Start des virtuellen Rechners gestartet.
    Wir können Ihnen an dieser Stelle nicht alle Möglichkeiten von Virtual PC 2007 und den virtuellen Rechnern vorstellen. Die integrierte Programmhilfe ist aber wie die Software selbst komplett in Deutsch und bietet einen ausgezeichneten Überblick.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
image.jpg
Windows 7 und 8

Wer Windows 7 oder 8 im langsameren IDE-Modus installiert hat, kann seine Festplatte mit Tricks nachträglich auf den AHCI-Modus umstellen.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Windows Energieeinstellungen optimieren
Die besten Tipps

Die Energieeinstellungen in Windows lassen sich flexibel anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Energiesparplan optimieren.
Windows 10 - Erste Schritte
Startmenü, Edge & Co.

Zum Ende der Gratis-Update-Phase von Windows 10 gibt es noch einmal einen Schwung neuer Nutzer. Wir führen durch Funktionen, Apps und Einstellungen.