Drahtlos infiziert

Teil 2: So schützen Sie sich vor Handy-Viren

Mobile Virenscanner

Viele der großen Hersteller von Antivirenprogrammen entwickeln Software für Handys und Smartphones. Dabei konzentrieren sie sich auf die großen Betriebssystemplattformen Symbian OS und Windows Mobile. Wie bei den Sicherheitslösungen für Desktop-PCs kommen zum reinen Virenscanner häufig eine Firewall sowie Anti-Spam- und Verschlüsselungstools hinzu. Das mobile Sicherheitspaket von Kaspersky überprüft ähnlich wie ein PC-Virenscanner alle eingehenden oder modifizierbaren Objekte auf Symbian OS oder Windows Mobile automatisch auf Viren. Nach einem Zeitplan wird ein vollständiger Virenscan durchgeführt, wobei infizierte oder verdächtige Daten automatisch in Quarantäne verschoben werden.

Die Virensignaturen werden regelmäßig aktualisiert und können über die Mobilfunkverbindung des Handys, WLAN (falls auf dem Gerät verfügbar) oder bei der Synchronisation mit dem PC auf das Gerät übertragen werden.Die Anti-Spam Funktion führt eine Negativliste mit unerwünschten Spam-Versendern sowie ungültigen Absendernummern. Deren SMS und MMS werden automatisch blockiert. Umgekehrt können alle Telefonnummern aus dem Adressbuch automatisch in eine Positivliste vertrauenswürdiger Absender aufgenommen werden. Die Firewall im Paket schränkt bestimmte Internetverbindungen auf dem Handy zur Sicherheit des Anwenders ein. Dabei ist die Sicherheitsstufe je nach Bedarf einstellbar.Kaspersky Mobile Security verfügt zusätzlich über eine mehrstufige Diebstahlsicherung. Über eine geheime SMS lässt sich das Gerät komplett blockieren bis ein vorher festgelegtes Passwort eingegeben wird. Wem das zu unsicher ist, der kann auch den Gerätespeicher per SMS von außen vollständig löschen. Diese Funktionen sind nur verfügbar, wenn das Gerät eingeschaltet ist und die SIM-Karte nicht ausgetauscht wurde. Diebe setzen meistens umgehend neue SIM-Karten in die gestohlenen Geräte, um die Ortung zu erschweren. In diesem Fall wird dem rechtmäßigen Eigentümer automatisch die neue Telefonnummer des Handys zugeschickt, ohne dass der Dieb es bemerkt. Strafverfolgungsbehörden können anschließend über den Provider den Eigentümer der SIM-Karte herausfinden und das Handy orten lassen. Auch Symantec liefert Sicherheitspakete für Symbian OS und Windows Mobile mit Virenscanner und Firewall. Die Arbeitsweise ist weitgehend ähnlich, nur fehlt hier der Diebstahlschutz. Symantecs mobile Sicherheitslösung spricht vor allem Unternehmenskunden an. Die Wartung, Updates und Virenscan kann aus der Ferne per SMS über ein Kommandozeilenprogramm auf dem Handy gesteuert werden ohne dass der Anwender selbst eingreifen muss. Der mobile Virenscanner von F-Secure war einer der ersten auf dem Markt und unterstützt in der aktuellen Version neben Symbian S60 3rd Edition und aktuellen Windows Mobile Versionen auch älterer Symbian-Plattformen und sogar PDAs ohne Telefonfunktion, die über Bluetooth oder per ActiveSync mit dem Computer genauso infiziert werden können. Um eine Vireninfektion zu verhindern, werden alle Dateien auf dem Gerät und der Speicherkarte automatisch erfasst und gescannt, wenn sie gespeichert, kopiert, heruntergeladen, synchronisiert oder in einer anderen Weise geändert werden. Die Virensignaturen werden bei aktiver Internetverbindung automatisch aktualisiert. Ein spezielles SMS-System liefert Aktualisierungen in kritischen Fällen auch ohne Internetverbindung.F-Secure liefert in seinem Sicherheitspaket zusätzlich einen Diebstahlschutz mit, mit dem per SMS vertrauliche Daten auf dem geklauten Gerät gelöscht werden und das Gerät gesperrt werden kann. Beim Wechsel der SIM-Karte wird der Bestohlene benachrichtigt und über die neue Handynummer seines ehemaligen Gerätes informiert.Avira ist bekannt für seinen kostenlosen Virenscanner für Windows. Die mobile Version muss wie die anderen mobilen Sicherheitslösungen bezahlt werden. Avira Antivir Mobile läuft auf aktuellen Windows Mobile Geräten, unter Symbian OS bis jetzt nur auf älteren Versionen. Avira ist ein reiner Virenscanner ohne Firewall und Diebstahlschutz. Interessant ist der automatische Virenscan bei der Synchronisation, der verhindert, dass das Smartphone als Überträger infizierter Dateien verwendet wird. Die Virensignaturen können über die Mobilfunkverbindung, WLAN oder die ActiveSync-Verbindung mit dem PC aktualisiert werden. Zurzeit sind Handy-Viren eher Panikmache, aber die technische Basis ist da, sodass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis die erste gefährliche Infektion ausbricht.

Viren auf dem Handy

Wurde Ihr Mobilgerät bereits Opfer einer Malware-Attacke?

Ja leider, das war sehr mühsam.7.8%
Glücklicherweise noch nicht.92.2%

Daten auf dem Handy - aber sicher!

Persönliche Daten wie Kreditkarteninformationen oder Webseitenlogins, die schwer zu merken sind, auf dem Handy zu speichern, kann eine große Hilfe aber auch eine große Gefahr bedeuten. Das Programm Handy Safe Pro macht aus dem Handy einen sicheren Safe für vertrauliche Daten. Diese werden verschlüsselt gespeichert und sind nur durch Eingabe eines Passwortes abrufbar. Das Programm synchronisiert sich automatisch mit dem PC, dort kann man die Daten deutlich komfortabler eingeben und bearbeiten, als auf dem Handy.

Handys absichern - so schützen Sie sich vor Viren

© Archiv

Handy Safe bietet auf Symbian S60-Handys einen sicheren Speicherplatz für persönliche Daten.

Bildergalerie

Handys absichern - so schützen Sie sich vor Viren
Galerie
Handy & Navigation:Handys, Telefon &…

Bei Symbian-Handys ist die Installation zusätzlicher Software gesperrt. Das lässt sich aber umgehen.

Mehr zum Thema

image.jpg
Handy-Fotografie

Unscharf, verrauscht, zu dunkel - Fotos, die man mit der Handy-Kamera schießt, leiden alle unter ähnlichen Problemen. Wie Sie typische Fehler…
drm 2.0, leserbriefe
Neue Entscheidungen zu DRM

Apple wird seine Nutzungsbedingungen für das iPhone ändern müssen, denn eine US-Behörde entschied, dass Jailbreaken nicht verboten ist.
intenet, webdesign, Titanium, Appcelerator, Webtechnologien,iPhone, iPad, objective-c
Apfel für die Hosentasche

Titanium von Appcelerator ermöglicht die Erstellung von mobilen Anwendungen auf Basis von etablierten Webtechnologien - auch für iPhone und iPad.
Daten vom iPad auf PC und Mac. Wir zeigen die richtigen Tools - auch fürs iPhone.
iPhone 5, iPad 4 & iPod Touch

Sie wollen Daten vom iPhone 5 auf den PC bzw. Mac kopieren oder Ihre Musiksammlung auf das iPad 4 überspielen? Wir zeigen Ihnen die besten Tools für…
iPad Air im Test
Netzwerkdrucker ohne AirPrint

Wenn Sie von iPhone und iPad drucken wollen, dann zeigt Ihnen unser Ratgeber, wie Sie das anstellen. So nutzen Sie Netzwerkdrucker ohne AirPrint.