Browsen ohne Fracksausen

Teil 2: Sicher surfen im Web

Auch in der neuen Version 7 ist der Internet Explorer von allen Browsern immer noch die größte Gefahrenquelle für das System. Das liegt daran, dass er ActiveX-Controls benutzen kann. Das sind Programmbausteine mit der Erweiterung .ocx, die das Betriebssystem um neue Funktionen erweitern. Hat man sie automatisch oder manuell beim Windows-Betriebssystem angemeldet, kann man sie in eigene Programme einbauen oder mit einer Scriptsprache wie VBScript steuern. Dann funktionieren sie wie jedes andere Windows-Programm. Sie haben Zugriff auf alle Ressourcen des Computersystems, auf die der jeweilige Anwender zugreifen darf.

Sicher surfen im Web

© Archiv

Einen Begriff von den Möglichkeiten dieser ActiveX-Controls gibt Ihnen die Windows-Update- Funktion. Sie können über ActiveX-Bausteine auch Ihr System auf Viren überprüfen lassen. Viele Virenhersteller bieten solche Dienste an. Erlauben Sie dem Internet Explorer also die uneingeschränkte Benutzung von ActiveX-Controls, hat er, je nachdem, welche Komponenten installiert sind, vollen Zugriff auf Ihren Rechner.

ActiveX-Controls kommen in zwei Geschmacksrichtungen: für Scripting sicher und unsicher. Diese Unterscheidung können Sie getrost ignorieren. Der Programmierer kann selbst festlegen, ob seine Controls vom Betriebssystem als sicher oder unsicher angesehen werden. Fordert man Sie zu irgendeiner Installation auf, denken Sie daran, dass es eine Erweiterung Ihres Betriebssystems sein könnte. Das zu installierende Programm sollte mit einer gültigen Signatur von einem vertrauenswürdigen Hersteller versehen sein. Sonst heißt es: Finger weg!

Kontrollieren Sie zusätzlich ab und zu, welche Browser-Erweiterungen im Internet Explorer 7 installiert sind. Das funktioniert über Extras/Add-Ons verwalten/Add-Ons aktivieren bzw. deaktivieren. Es kann allerdings sein, dass ein gefährliches ActiveX-Control sich versteckt und in der Liste nicht angezeigtwird. In diesem Fall hilft Ihnen ein Spyware-Scanner wie AdAware (www.lavasoftusa.com) mit aktuellen Signaturen beim Aufspüren.</p>

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Windows 10 Sicherheit: Symbolbild
Computer ohne Werbung

Wir zeigen, wie Sie Adware vermeiden, damit Sie sich im Anschluss an die Installation nicht mühsam entfernen müssen.
Sicherheit im Urlaub
Diebstahlschutz, offene WLANs und Co.

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Facebook-Betrug mit Fake-Profilen
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.