Mit diesen fünf Tipps sparen Sie Druckkosten

Teil 2: [Ratgeber] Druckkosten senken: 5 Tipps für effektives Sparen

  1. Druckkosten senken: 5 Tipps für effektives Sparen
  2. Teil 2: [Ratgeber] Druckkosten senken: 5 Tipps für effektives Sparen

Auf der Seite "Druckeranschluss auswählen" stellen Sie Ihren Druckerport ein, entweder LPT1 oder USB001, je nachdem, ob Ihr zu klonender Drucker die parallele oder die USB-Schnittstelle nutzt. Wechseln Sie mit "Weiter" zur nächsten Seite. Hier suchen Sie nach "Hersteller" und "Drucker" Ihren angeschlossenen Drucker. Auf der folgenden Seite aktivieren Sie die Einstellung "Vorhandenen Treiber beibehalten" und klicken auf "Weiter". Geben Sie Ihrem Klon einen neuen Namen, etwa "QuerEntwurf". Jetzt müssen Sie die Standardeinstellungen des Klon-Druckers ändern. Markieren Sie den "neuen" Drucker im Druckerordner. Klicken Sie im Menü auf "Datei" sowie "Eigenschaften" und öffenen Sie das Register "Erweitert". Hier klicken Sie auf den Schaltknopf "Standardwerte" und stellen im Druckertreiber die gewünschten Eigenschaften für den Drucker ein. Mit "Übernehmen" und "OK" bestätigen Sie die Änderungen der Standardeinstellung. Nach dem geschilderten Prinzip lassen sich weitere Klone für die verschiedensten Einstellungen erzeugen.

So sparen Sie Druckkosten

© Archiv

Tipp 4: Nur mit Schwarzpatrone drucken

Tintenstrahldrucker nutzen in der Regel alle Farbpatronen, auch für den Text- und Graustufendruck. Es gibt allerdings Modelle, bei denen man explizit einstellen kann, dass man nur die Schwarzpatrone benutzen möchte. Das funktioniert allerdings in den meisten Fällen nur, wenn man beim Papiertyp "Normalpapier" und die Standard-Qualität einstellt. Informieren Sie sich vor dem Druckerkauf, ob diese Option möglich ist.

So sparen Sie Druckkosten

© Archiv

Für Wenigdrucker ist ein kleiner Monochrom-Laserdrucker die erste Wahl.

Die Funktion "Graustufendruck" oder ähnlich, die in vielen Druckertreibern angeboten wird, besagt nicht zwingend, dass nur mit der Schwarzpatrone gedruckt wird. Nur die Option "nur schwarze Tinte verwenden" oder ähnlich garantiert ein Abschalten der anderen Farbpatronen. Das ist meist nur bei Druckern möglich, die neben der Schwarz-Patrone noch ein "Fotoschwarz" oder zusätzliche "Grautinten" verwenden.

So sparen Sie Druckkosten

© Archiv

Arbeitsgruppen sollten gemeinsam ein Lasermultifunktionsgerät nutzen.

Tipp 5: Zweiseitendruck

Wer druckt, muss auch die Papierkosten im Auge haben. Ein Blatt Normalpapier kostet 1 Cent (ausgehend von 5 Euro für 500 Blatt). Diese Kosten lassen sich durch einen Zweiseitendruck halbieren. Besitzt Ihr Drucker eine Duplexeinheit, lässt sich diese Option im Druckertreiber wählen und in einem Profil oder einem Druckerklon (siehe Tipp 3) hinterlegen. Hier wird dann das Dokument automatisch auf Vorder- und Rückseite eines Blattes verteilt. Eine Duplexeinheit ist besonders für Vieldrucker interessannt.

So sparen Sie Druckkosten

© Archiv

Ein Tinten-All-In-One-Drucker ist eine praktische Lösung für die ganze Familie.

Doch auch mit Druckern ohne Duplexeinheit kann man diese Funktion nutzen. Nach den Einstellungen im Druckertreiber steht Ihnen im Druckmenü von Windows die Funktion " manueller Duplexdruck" oder im Klappmenü neben "Druckauswahl" die Optionen "ungerade"- und "gerade Seiten drucken" für den manuellen Zweiseitendruck zur Verfügung. Manuell deshalb, weil Sie das Papier nach dem ersten Druckdurchlauf per Hand aus dem Ausgabefach wiederum in die Vorlage einlegen müssen. Die Vorlagerichtung ist nicht bei jedem Drucker gleich. Testen Sie dazu das richtige Vorgehen an einem Probe-zweiseiter im Entwurfsmodus.

So sparen Sie Druckkosten

© Archiv

Für das schnelle Papierfoto ist ein kleiner Thermo-Fotodrucker gut geeignet.

Bildergalerie

So sparen Sie Druckkosten
Galerie
Computer:Drucker

Für das schnelle Papierfoto ist ein kleiner Thermo-Fotodrucker gut geeignet.

Mehr zum Thema

So fügen Sie einen Drucker zum Netzwerk hinzu
WLAN-Drucker

Wenn ihr Drucker nicht über einen speziellen WLAN-Treiber verfügt, müssen Sie ihn manuell zum Netzwerk hinzufügen - So geht's!
Laser- oder Tintenstrahldrucker?
Vergleich

Welcher Drucker ist sinnvoller: Laser oder Tintenstrahl? Einfacher Drucker oder Multifunktionsgerät? Wir helfen bei der Entscheidung.
3D-Modelle als Free-Download
3D-Drucker

Um ein Objekt mit einem 3D-Drucker herzustellen, benötigen Sie ein 3D-Modell. Wir stellen Ihnen die besten Vorlagen als Free-Download vor.
Ist der 3D-Drucker-Bausatz des K8200 auch für Anfänger geeignet?
3D-Druckerbausatz

Der 3D-Druckerbausatz Vellemann K8200 kostet 699 Euro. Wir haben ihn uns näher angeschaut und verraten, ob der Bausatz auch für Anfänger geeignet…
Wir zeigen Drucktipps für Sondermedien.
Etiketten, Umschläge, T-Shirts

Wenn Sie sich einen Tintenstrahldrucker oder ein Multifunktionsgerät mit Tintenpatronen zulegen, haben Sie nicht nur die Möglichkeit in Farbe oder…