Auf biegen und brechen

Teil 2: Plastik-Spielkarten im Test

  1. Plastik-Spielkarten im Test
  2. Teil 2: Plastik-Spielkarten im Test

Aus Zellulose

Acetate-Karten - die Champions League? Diese Karten bestehen nicht aus klassischem Kunststoff, sondern aus Kunststoff-Zellulose-Acetat. Die große Kunst bei dieser Art von Spielkarten besteht darin, das Material sauber zu bedrucken. Einziger Hersteller war bis vor etwa einem Jahr die Firma KEM (ein Tochterunternehmen von USPC, dem Hersteller der BEE und Bicycle Karten), seit Anfang 2008 hat auch Modiano dieses Material im Angebot. Bei einem Preis von 15-20 Euro je Deck interessiert uns natürlich, ob die Karten halten, was sie versprechen.

Das Cellulose-Acetat hat zwei positive Eigenschaften: Die Karten haben ein extrem gutes Memory, biegen sich also sofort wieder zurück nach dem Anheben an den Ecken. Und sie fühlen sich geschmeidig und samtig an wie der oft zitierte Kinderpopo.

Beim Berühren einer KEM-Karte bekommt selbst ein von Fournier verwöhnten Dealer Tränen der Freude. Man wähnt sich in einer anderen Dimension. So fein von der Oberfläche, zart, fast zu schade zum Spielen. Dies ist jedoch nur der erste Eindruck. Bei genauer Betrachtung sind einige Karten schlecht geschnitten, und es kommt noch schlimmer: Die Ecken brechen erstaunlich schnell ab, was bei dem Material eigentlich nicht sein dürfte. Die Reklamationsquote der Karten ist - vor allem für diesen Preis - einfach zu hoch. Wirklich schade, mit etwas mehr Sorgfalt in der Produktion würden diese Karten jeden Poker-Oscar gewinnen.

Als zweiten Vertreter untersuchen wir nun noch die WSOP-Acetat-Karten. Produziert werden diese beim italienischen Hersteller Modiano. Das Acetat-Material ist nicht ganz so fein wie bei KEM und auch etwas dicker, aber der positiv gefühlte Unterschied zu den Plastikkarten ist immer noch groß. Und die Italiener arbeiten sauber, was Druckbild, Schnitt und Verarbeitung angeht.

Die Zerreißprobe: Wenn der Gegner auf dem River den Gutshot trifft und das eigene Set killt, fliegen schon mal die (Karten-)Fetzen am Tisch. Allerdings nur symbolisch. Der Zerreißprobe stellen sich selbstbewusst aus unserem Team: Franz (gestärkt durch viel Containerausladen), Helmut (gestärkt durch zwei Kinder zu Hause, das muss fit halten) und Stephan (frisch aus dem Bodybuilding- Studio). Nur soviel: So einen Test machen wir nicht mehr! Franz hat sich übel geschnitten und nun ein Riesenpflaster, Helmut hat einen irren Muskelkater in beiden Daumen und Zeigefingern und Stephan hätte sich fast die Hand ausgerenkt. Leicht entstellt und etwas weniger arbeitsfähig für heute stellen wir fest: 3:0 für die Plastikkarten.

Strahlend weiß: Pizza, Bier, Rotwein, Erdnussbutter und Chickenwings machen Karten nicht unbedingt schöner. Wie wir auch aus einem älteren Test schon wissen: 30 Grad ohne Spülmittel haben sowohl Modiano, Fournier als auch WSOP Karten problemlos in der Spülmaschine überlebt. Bei höheren Temperaturen gehen die Karten zwar nicht ein, aber das Material verformt sich. Also den Kaltwaschgang starten und Ihre Karten sehen (fast) aus wie neu. Wer etwas mehr Zeit hat, kann auch auf die altbewährte Methode im Spülbecken zurückgreifen und jede Karten einzeln pflegen.

Mit einem blauen Auge davon kommen könnte man, wenn man Plastikkarten bügelt. Zu heiß bügeln ohne Abdecktuch führt dazu, dass sich die Karte auf ewig mit dem Bügeleisen verklebt. Das könnte das erste blaue Auge geben, wenn's die Frau oder Freundin mitbekommt. Aber: Falschspieler nutzen das Bügeln, es verändert ganz leicht die Oberflächenstruktur z.B. auf Ass oder König und mit viel Erfahrung und Gefühl in Daumen und Zeigefinger merkt man wenn mal als Dealer dran ist, welche Karten da gerade ausgegeben werden. Ein sehr erfahrener Spieler achtet auf so etwas, vor allem außerhalb der Casinos. Da könnte es schnell das andere von der Freundin verschonte Auge treffen...

Bildergalerie

Plastik-Spielkarten
Galerie
Auf biegen und brechen

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Sennheiser-Headset, Xbox-One-Tagesangeboten, Asustor-NAS, Powerline-Set und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.