Texte einlesen

Teil 2: OCR-Tool: ReadIris Pro 7.0

Starten Sie die Installation von ReadIris Pro 7.0 mit einem Klick auf "Installieren". Ein Assistent hilt Ihnen dabei. Das Programm unterstützt insgesamt 93 Sprachen. Es dürfte sich jedoch in den wenigsten Fällen lohnen, alle Sprachdateien auf der Festplatte zu installieren.

OCR-Tool: ReadIris Pro 7.0

© Archiv

Deaktivieren Sie daher bei der Installation im Fenster "Komponenten wählen" unnötige Dateien. Dazu markieren Sie mit der Maus die jeweilige Option und klicken dann auf die Schaltfläche "Ändern". Bestätigen Sie die Installation zuletzt mit einem Klick auf "Fertigstellen".

Bevor Sie mit der Texterkennung beginnen, passen Sie ReadIris an Ihre Bedürfnisse an. Sie können beispielsweise den Scannertyp und die Auflösung wählen. Wenn Sie ein Bild von einer Digitalkamera nutzen, ignorieren Sie die Einstellungen. Legen Sie dann fest, in welches Format ReadIris das Dokument speichern soll.

Wählen Sie "Voreinstellungen" aus dem Programmmenü und klicken Sie auf "Scanner". Ein neues Fenster listet verschiedene Gerätetypen auf. Markieren Sie den passenden Scanner und bestätigen Sie mit "OK". Stellen Sie nun noch das Format und die Auflösung ein. Standardmäßig ist "300 dpi" konfiguriert. Bestätigen Sie die Änderungen mit "OK".

Nach der Texterkennung exportiert ReadIris das Dokument beispielsweise in eine Textverarbeitung oder gibt es als PDF-Datei aus. Um das Format festzulegen, klicken Sie auf "Voreinstellungen/ Textformat". Im neuen Fenster ist bei "Senden an" standardmäßig "Word" eingestellt. Um das zu ändern, klicken Sie auf den kleinen Pfeil und wählen das Gewünschte aus.

OCR-Tool: ReadIris Pro 7.0

© Archiv

Um das Dokument beispielsweise als PDF zu speichern, markieren Sie die Option "Externe Datei" und wählen aus dem Drop- Down-Menü "PDF Bild-Text" oder "PDF Text" - je nachdem, ob das Dokument Bilder enthält oder nicht. Übernehmen Sie nun Ihre Einstellungen mit "OK".

Wurde ein Dokument etwas schief gescannt oder fotografiert, kann ReadIris das wieder ausrichten: Dazu setzen Sie im Menü "Voreinstellungen" ein Häkchen vor die Option "Seitenschräglage korrigieren".

Mehr zum Thema

Word - Text um Bild
Office-Tipp

In Word 2010 und 2013 gibt es Bilderrahmen mit einer pfiffigen Funktion für das Freistellen von Bildinhalten. Wir zeigen, wie es geht.
Wir zeigen den normgerechten Aufbau bei Briefen mit Microsoft Word.
Anleitung

Ein DIN-gerechter Aufbau erleichtert dem Lesenden die Übersicht. Word bietet dafür mit seinen Vorlagen und Funktionen alle Voraussetzungen.
Excel - Nettoarbeitstage
Office-Tipp

Wir erklären, wie Sie in Excel etwa für eine Arbeits- oder Urlaubsplanung die Wochenenden herausrechnen und die Nettoarbeitstage berechnen.
Kalender synchronisiert auf iPad
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!
Outlook - Logo
Office-Tipp

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.