Kartendiebe

Teil 2: Navi-Karten für 0 Euro

  1. Navi-Karten für 0 Euro
  2. Teil 2: Navi-Karten für 0 Euro

Mehr Funktionen für das Navi

Immer mehr im Trend liegen Navi-Erweiterungen wie - die hierzulande nicht erlaubten - Radarwarner, Points-of-Interest-Listen und alternative Sprachdateien. Diese Extras lassen sich die Hersteller natürlich teuer bezahlen. Raubkopierer besorgen sich die Erweiterungen hingegen umsonst. Das Einspielen der Extras ist noch einfacher als die Aktualisierung des Kartenmaterials: Die im heruntergeladenen Archiv zusammengefassten Dateien werden in den Ordner kopiert, in dem das Kartenmaterial gespeichert ist. Points-of-Interests (POI) und Sprachdateien gelangen auf dem gleichen Weg auf das portable Navigationssystem.

Navi-Karten für 0 Euro

© Archiv

Problemlos ist es, die zum Lieferumfang des Navis gehörenden POI-Listen um neue Einträge zu erweitern.

Im Web finden sich viele Anleitungen, die ausführlich beschreiben, wie es genau funktioniert. Für den einen oder anderen Navi-Besitzer interessant ist, dass sich die POI-Listen fast aller Geräte bearbeiten lassen, so dass jeder Anwender eigene Sehenswürdigkeiten einfügen kann. Sehr beliebt ist die englischsprachige Shareware POI-Edit 2007.1, mit deren Hilfe sich unter anderem die POI-Datenbanken ausgewählter TomTom-, Navman- und Garmin-Navis bequem erweitern lassen. Die benötigten Daten laden die Anwender beispielsweise von www.pocketnavigation.de herunter. In der Praxis sehr hilfreich ist etwa die Aufstellung aller FON-Spots in Deutschland, da sich auf diesem Wege kostenlos zugängliche W-LANs finden lassen. Anwender, die sich bei Pocketnavigation.de registrieren, erhalten Zugriff auf weitere kostenlose POI-Listen, unter anderem Apotheken, Kinos und Fast-Food-Restaurants.

Frisches Futter für Auto-Navis

Auch für fest im Fahrzeug verbaute Wegweiser nahezu aller wichtigen Hersteller gibt es inzwischen Raubkopien. Die Installation ist aber deutlich komplizierter und zudem auch gefährlicher als dies bei portablen Navis der Fall ist.

Navi-Karten für 0 Euro

© Archiv

Aktuelles Kartenmaterial für fest im Auto eingebaute Navis ist im Internet auch zu haben. Allerdings ist die Nutzung mit einem hohen Risiko verbunden.

Die erste Hürde ist die Größe der Dateien. Außerdem reicht es nicht, seinen Brenner mit einem DVD-Rohling zu bestücken und die zumeist im ISO-Format "ausgelieferte" Datei zu brennen, da stationäre Navis in Sachen Rohlingstypen sehr wählerisch sind.

Doch die größte Hürde ist die Aktualisierung selbst. Es gehört eine Portion Mut dazu, ein mehrere Tausend Euro teures Navigationssystem von einer selbstgebrannten DVD zu booten. Und genau dies ist nötig, da vor der Nutzung des aktuellen Kartenmaterials erst einmal die Software des Navis auf den neuesten Stand gebracht werden muss. Und dieser Vorgang kann - je nach Modell - 60 und mehr Minuten dauern. Kommt es während des Firmware- oder Betriebssystem-Updates zu einem Fehler, ist das Gerät nicht mehr funktionsfähig.

Hersteller Modell Navigationssoftware Kartenmaterial Preis
Asus R60 Destinator 6.1.6.47186 Navteq 280 Euro
Falk N240L Falk Navigator 6.0 Navteq 400 Euro
Garmin Nüvi 660 Garmin 2.30 Navteq 470 Euro
Magellan RoadMate 1200 Magellan 1.23 Navteq 100 Euro
Medion GoPal P4410 Medion GoPal PE 3.0 Navteq 370 Euro
Navigon 7110 Navigon 6.5.0 Navteq 450 Euro
Navman S90i Navman SmartST 2008 5.00.0104 TeleAtlas 340 Euro
Route 66 Chicago 9000 Route 66 Navigate 7.0.3183 Navteq 350 Euro
Sony NV-U93T Navigon AG 2.1.00 Navteq 330 Euro
TomTom Go 720 T TomTom Navcore 7.010 TeleAtlas 500 Euro

Mehr zum Thema

Geocaching
Der rätselhafte Weg zum großen Schatz -…

Wer schon immer mal auf Schatzsuche gehen wollte, kann das heute Mit GPS und guter Spürnase jederzeit tun. Auf Reichtum darf man dabei allerdings…
Navigieren mit dem Smartphone
Zielführend

Wer braucht heute noch ein Navigationsgerät, wenn Mobiltelefone auch ans Ziel führen? Die Jackentaschen-Computer werden immer größer und…
Routenplanung im Web
Ratgeber: "Navigation"

Auf ins Grüne! Wandern ist längst kein Rentnersport mehr - dank Geocaching lassen sich sogar Teenager dazu überreden. Im Web finden Wanderer, Biker…
Garmin Nüvi 3590 LMT
Ratgeber: Navigation

Das Aufspielen von Blitzerdatenbanken auf dem Navi ist praktisch, wenngleich in Deutschland verboten.
Wandern
Openstreetmap

Was können die kostenlosen Navi-Karten? Wir zeigen wie Sie das Kartensystem OpenStreetMap als tolle Alternative zu Bezahl-Navis völlig gratis…