Musik entfesselt

Teil 2: Musik-Downloads entfesselt

Fast alle Online-Musikshops erlauben das Brennen der gekauften Musik auf eine Audio- CD. Hier setzen Sie den Hebel an, um legale MP3-Kopien zu bekommen.

Musik-Downloads entfesselt

© Archiv

Gratis: Mit Windows Media Player tricksen Sie den DRM-Kopierschutz aus.

Egal, ob iTunes, Musicload oder die anderen bekannten Online-Musikshops - praktisch alle erlauben es, die gekaufte Musik auf eine Audio-CD zu brennen. Abgesehen von iTunes müssen Sie zum Brennen in der Regel Windows Media Player benutzen. Übliche Brennprogramme wie Nero kommen dafür nicht in Frage, da ihnen das Rechte-Management fehlt.

Um eine CD mit gekauften Songs zu erstellen, gehen Sie im Media Player auf das Feld Medienbibliothek. In der Spalte ganz rechts sehen Sie den Eintrag Aktuelle Wiedergabe. Öffnen Sie das dortige Menü und ändern Sie den Eintrag auf Brennliste.

In der Spalte links finden Sie unter Alle Musikdateien Ihre Musiksammlung. Falls nicht, drücken Sie die F3-Taste und Windows Media Player durchsucht die Festplatte nach Musik. Wählen Sie alle Titel aus, die Sie brennen wollen. Ziehen Sie diese mit gedrückter Maustaste auf die Brennliste. Legen Sie einen CD-Rohling ein und klicken unten in der Brennliste auf Brennen starten.

Von dieser gebrannten Audio-CD erstellen Sie nun MP3-Dateien. Diese lassen sich problemlos in jedem MP3-Player nutzen, da sie kopierschutzfrei sind. Die Titelinformationen müssen Sie hier manuell eintragen. Die gebrannte CD bewahren Sie als Sicherheitskopie Ihrer Kaufmusik auf. Sie dürfen sie für den eigenen Gebrauch kopieren.

DRM-Musik aufnehmen mit No23 Recorder

Viele Kopierschutzkiller benutzen die Soundkarte, um die Titel neu und DRM-frei aufzunehmen.

Musik-Downloads entfesselt

© Archiv

No23 Recorder zeichnet alles auf, was die Soundkarte abspielt. So lassen sich DRM-Dateien vom Kopierschutz reinigen.

Tragen Sie Interpret, Album und Titel des Songs ein und geben Sie ein Zielverzeichnis an. Wählen Sie als Aufnahmeformat MP3, etwa mit der Bitrate 192. Rechts wählen Sie den Eingang Ihrer Soundkarte und darunter den Aufnahmekanal, der je nach Soundkarte unterschiedlich heißt, in unserem Beispiel Stereomix. Klicken Sie auf Record und starten Sie möglichst ohne Verzögerung die Wiedergabe des geschützten Liedes in der jeweiligen Abspielsoftware. Sollte der Pegel bei der Aufnahme in den roten Bereich geraten, reduzieren Sie die Lautstärke mit dem Masterregler und starten Sie die Aufnahme neu. Wiederholen Sie den Vorgang für jeden DRM-Song.

Mehr zum Thema

Gimp,Tricks,Bilderbearbeitung,Tipps,Tutorial
Photoshop-Alternative

Die freie Bildbearbeitung Gimp hat in der neuesten Version mächtig an Bedienkomfort gewonnen. Farben, Kontrast, Ausschnitt und Schärfe sind damit im…
Gimp kreativ erweitert
Photoshop-Alternative

Gimp ist kostenlos und eine gute Photoshop-Alternative. Mit diesen 5 Plug-ins lässt sich die Open-Source-Software sinnvoll erweitern.
Photoshop-Alternativen (Symbolbild)
Photoshop-Alternativen

Für Privatanwender muss es nicht immer das teure Adobe Photoshop sein. Wir stellen kostenlose Alternativen für PC und Mac vor.
Filme auf PC
Anleitung

Ob Stream, Video-DVD oder Blu-ray - mit den passenden Tools lassen sich Filme im Handumdrehen kopieren. Wir zeigen, wie.
Any Video Recorder
Anleitung

Wir zeigen in dieser Anleitung, wie einfach Sie mit dem Tool Any Video Recorder jeden beliebigen Stream aufnehmen können