Sommer, Sonne, Strandmusik

Teil 2: Musik auf dem Handy

Chips-and-More-Starter-Kit

Musik ganz einfach auf das Handy überspielen Das Musikkopieren vom PC aufs Handy sollte so einfach wie möglich gehen - so wie mit dem Chips-and-More-Starter-Set. Das Set besteht aus einer MicroSD-Karte, einem Mini-Card-Reader, einem Adapter und einer Schutzhülle. Der Reader ist gerade einmal so groß, dass er die Karte umschließt. Steckt der microSD-Speicherblock mit 2 GByte darin, fungiert er als USB-Stick. Einfach in den USB-Port einstecken und die 2 GByte werden als Wechseldatenträger erkannt. Nun nur noch die Musik aufspielen und die Karten wieder zurück ins Telefon stecken. Es entfallen Kabel oder eine nervige Software. Der Preis ist auch knackig: Das Chips-and-More-Starter-Set kostet 9,90 Euro. cnmemory.de

Musik auf dem Handy

© Archiv

Mit diesem Set lässt sich Musik ganz einfach aufs Handy überspielen.

Apple iPhone 3G

Das Kult-Phone Das neue iPhone ist ein Musikspezialist: Das integrierte Mini-iTunes verwaltet die Musik und die Handhabung ist wie beim iPod Touch. Neben seinen neuen Fähigkeiten steht die Audioqualität in hohem Kurs bei Apple. Das iPhone 3G surft in der neuen Version mit UMTS samt HSDPA- Geschwindigkeit im Netz und lädt so in wenigen Sekunden neue Songs herunter. Im iTunes-Store gibt es eine Vorschau-Funktion und der Kauf funktioniert auch unterwegs. Alle gekauften Lieder kommen auch auf das iTunes des Rechners, mit dem das iPhone synchronisiert wird, und lassen sich nach dem Kauf erneut laden, damit keine Musik verloren geht - auch nicht bei einem Übertragungsfehler. Ein A-GPS-Modul zeigt die Position an und arbeitet mit Google Maps zusammen. Damit wird das iPhone 3G zu einem vollwertigen Navigationsgerät. Neu ist auch der App Store, der voll mit Softwaretiteln ist. Und auch am Styling hat sich etwas geändert. Wo vorher noch Aluminium-Optik schimmerte, dominiert nun ein Rücken aus Kunststoff. Das sieht aber trotzdem schick aus. Das iPhone 3G gibt es exklusiv über T-Mobile. Das Kult-Handy ist dort schon ab einem Euro erhältlich, allerdings muss dann auch ein teurer Vertrag gewählt werden. Die große Variante mit 16 GByte Speicher hat eine weiße Rückenabdeckung, die 8-GByte-Version ist schwarz. Als Zubehör ist ein Bluetooth-Headset verfügbar. apple.com/iphone

Musik auf dem Handy

© Archiv

Innovative Bedienung und Soundqualität stehen beim iPhone 3G im Vordergrund.

7digital.de http://www.7digital.de
Amazon (bis jetzt nur in den USA) http://www.amazon.com/MP3-Music-Download
AOL http://musikdownloads.aol.de
Apple iTunes http://www.apple.com/de/itunes
Freenet http://musikdownload.freenet.de
Jamba http://www.jamba.de
JPC http://www.jpc.de
Media Markt http://download.mediamarkt.de
MP3.de http://mp3.de
Napster http://www.napster.de
Nokia Music Store http://music.nokia.de
Saturn Download http://www.saturn.de
T-Online Musicload http://www.musicload.de
Web.de http://musik.web.de

Gear4 Blackbox Micro

Schwarze Klangbox Der schwarze Kasten Blackbox Micro von Gear4 sieht aus wie ein mobiler Mini-Subwoofer, verbirgt aber ein ganzes Soundsystem. Das Gerät verbindet sich mit allen Mobiltelefonen, die eine 3,5-mm-Klinke besitzen. Das kleinste Soundsystem aus der Blackbox-Familie misst nur 6x6x5,5 cm und wiegt leichte 180 Gramm. Eigentlich erwartet man keinen knackigen Sound. Gear4 nutzt aber nicht nur den Lautsprecher selbst. Die Blackbox Micro verwendet ihre Gelbasis, um jede solide Fläche, auf der sie steht, als Resonanzkörper zu benutzen. Die sogenannte SFX-Technik soll Bässe um ein Vielfaches verstärken und die Soundqualität anheben. Der SFX-Treiber wird mit einem herkömmlichen Chassis ergänzt. Ist während der Reise auch ein Notebook mit dabei, lädt sich die Blackbox Micro via USB auf. Der Preis: 29,99 Euro. gear4store.com

Musik auf dem Handy

© Archiv

Via 3,5-mm-Klinke wird die Mini-Soundstation mit dem Handy verbunden.

Samsung YAYA-BS300

Kompakte Musikanlage zum Mitnehmen Das YA-BS300 von Samsung ist eine kompakte Musikanlage zum Mitnehmen. Via Bluetooth wird sie mit dem Handy gekoppelt. Einzige Voraussetzung ist das Bluetooth-Protokoll A2DP - nur so wird der Sound in Stereo übertragen. Die Lautsprecher haben eine Leistung von zweimal ein Watt. Auch als mobile Freisprechanlage eignet sich das Gerät. Eingehende Anrufe nimmt der Benutzer über einen großen Knopf in der Mitte der Vorderseite an. Durch das geringe Gewicht von 80 Gramm ist das YA-BS300 sehr mobil. Die Akkus des Gerätes sollen nach Herstellerangaben bis zu 150 Stunden im Standby-Modus durchhalten und eine Gesprächs- und Abspielzeit von fünf Stunden leisten. Alternativ lassen sich auch MP3-Player via 3,5-mm-Klinkenstecker mit dem mobilen Lautsprechersystem verbinden. Das YA-BS300 kostet 119 Euro. samsung.de

Musik auf dem Handy

© Archiv

Mittels Bluetooth wird das YA-BS300 mit dem Handy gekoppelt.

TDK EP200, EB200

Kopfhörer, die sich dem Ohr anpassen TDKs Kopfhörer EP200 passen sich dem Gehörgang an und sorgen damit für optimalen Sitz. Egal, welche Form gewünscht ist: Die passenden Aufsätze sind im Paket enthalten. Der Treiber, der für die Musik zuständig ist, misst 9 mm und soll guten Sound liefern. In Richtung Sport geht es mit dem Stereo-Ohrhörer-Set EB200. Das asymmetrische Kabel wird hinter dem Kopf getragen und soll bequem beim Joggen und anderen Outdoor-Aktivitäten sein. Die Preise liegen bei 16,90 Euro (EP200) und 19,90 Euro (EB200). tdk-europe.com

Musik auf dem Handy

© Archiv

Preisgünstige In-Ear-Kopfhörer von TDK: EP200

Bildergalerie

Musik auf dem Handy
Galerie
Handy & Navigation:Handys, Telefon &…

Mehr zum Thema

image.jpg
Handy-Fotografie

Unscharf, verrauscht, zu dunkel - Fotos, die man mit der Handy-Kamera schießt, leiden alle unter ähnlichen Problemen. Wie Sie typische Fehler…
drm 2.0, leserbriefe
Neue Entscheidungen zu DRM

Apple wird seine Nutzungsbedingungen für das iPhone ändern müssen, denn eine US-Behörde entschied, dass Jailbreaken nicht verboten ist.
intenet, webdesign, Titanium, Appcelerator, Webtechnologien,iPhone, iPad, objective-c
Apfel für die Hosentasche

Titanium von Appcelerator ermöglicht die Erstellung von mobilen Anwendungen auf Basis von etablierten Webtechnologien - auch für iPhone und iPad.
Daten vom iPad auf PC und Mac. Wir zeigen die richtigen Tools - auch fürs iPhone.
iPhone 5, iPad 4 & iPod Touch

Sie wollen Daten vom iPhone 5 auf den PC bzw. Mac kopieren oder Ihre Musiksammlung auf das iPad 4 überspielen? Wir zeigen Ihnen die besten Tools für…
iPad Air im Test
Netzwerkdrucker ohne AirPrint

Wenn Sie von iPhone und iPad drucken wollen, dann zeigt Ihnen unser Ratgeber, wie Sie das anstellen. So nutzen Sie Netzwerkdrucker ohne AirPrint.