Archiv

Teil 2: Mindmapping: Mit "modeln" nach oben

  1. Mindmapping: Mit "modeln" nach oben
  2. Teil 2: Mindmapping: Mit "modeln" nach oben

Durch Doppelklick auf einen Pfeil wird der Einflus zwischen zei Faktoren qualitativ beschrieben. Hier kann schwach, mittel oder stark angegeben werden oder es wird ein beliebiger Prozentwert gewählt. Darüber hinaus lassen sich Beschreibungstexte sowie Links zu anderen Dokumenten und Internetseiten definieren. In unserem Modell machen die Faktoren "Entspannung" und "Neues erleben" einen tollen Urlaub aus. Der Faktor "Entspannung" ist mittelwichtig und "Neues erleben" hat einen starken Einfluss. Der Aufenthalt im Hotel wird zwar sicherlich für Entspannung sorgen. Aber gleichzeitig lauert hier die Gefahr, zusätzlich teure Angebote in Anspruch nehmen zu müssen, um dort etwas zu erleben. Wenn man Neues erleben möchte, geht das aber auch durch die Faktoren "quirlige Orte", "Kulturen kennenlernen", "abgelegene Orte", "Backpacking" (Rucksacktourismus) und "Zusatzangebote". Die gestrichelte Umrandung um den Faktor "Zusatzangebote" zeigt, dass dies eine Verknüpfung zu einem Originalfaktor in dem Modell ist. Zu viel "Backpacking" führt aber zuStress und lässt uns einmal mehr an abgelegenen Ortenverharren, andenen wirEntspannung erfahren. In diesem Modell gibt es also immer ein Einerseits und ein Andererseits. Abhängig ist das immer von den persönlichen Präferenzen. Diese Modelle findene Sie als Beispiel auf unserer DVD zum Heft. Damit können Sie die Gewichtungen der Zusammenhänge so ändern, wie Sie sich das für Ihren Urlaub vornehmen würden. Außerdem können Sie Faktoren hinzufügen oder entfernen.

Langfristig betrachtet

Sogenannte Wirkungsschleifen sind für die langfristige Entwicklung entscheidend. Eine ausgleichende Wirkungsschleife wäre, wenn quirlige Orte zu mehr Stress führen, sollten weniger quirlige Orte besucht werden. Selbstverstärkende Wirkungsschleifen wären, wenn Zinsen zu einem immer höheren Kontostand und dann zu immer höheren Zinsen führen. Wirkungsschleifen lassen sich über das Kontextmenü oder das Menü Ansicht anzeigen. Genauso interessant sind Wirkungs- und Ursachenketten. Die Wirkungskette zeigt auf welchen Wegen und wie stark sich Faktoren auch indirekt beeinflussen. Die Ursachenkette zeigt die Beeinflussung eines gewählten Faktors, die Wirkungskette dessen Einfluss. Die Einflussmatrix kombiniert die Erkenntnisse aus Wirkungsketten und Wirkungsschleifen. Für jeden beliebigen Faktor kann über das Kontextmenü die Einflussmatrix aufgerufen werden. Diese zeigt, wie stark dieser Faktor durch die anderen Faktoren beeinflusst wird. Auf der horizontalen Achse erscheint die Summe der Einflüsse aus den Wirkungsketten. Auf der vertikalen Achse im oberen Bereich ist die Wirkung selbstverstärkender Wirkungsschleifen dargestellt. Hier erkennt man eine im Laufe der Zeit zunehmende Wirkung. Im unteren Bereich ist dagegen die Wirkung über ausgleichende Wirkungsschleifen dargestellt. Sie bedeuten eine im Laufe der Zeit eher abnehmende Wirkung. Die Einflussmatrix für unser Beispiel zeigt, dass der für die "quirligen Orte" stehende Faktor 11 mit 7,5 Prozent zwar einen recht großen Einfluss auf unseren tollen Urlaub hat. Allerdings befindet er scih im blauen Bereich der ausgleichenden Wirkungsschleifen. Das bedeutet einerseits "Neues Erleben" und andererseits "Stress" Faktor 10 ("abgelegene Orte") hingegen wirkt sich durch eine selbstverstärkende Wirkungsschleife eindeutig auch langfristig positiv auf den tollen Urlaub aus.

Mindmapping

© Archiv

Die Einflussmatrix zeigt genau, welche Faktoren einen tollen Urlaub bewirken und welche eher nicht.

Fazit

Die Einflussmatrix und die hier gezeigte qualitative Modellierung liefern bereits recht gute Ergebnisse und erste Vorhersagen für einen tollen Urlaub. Im nächsten Schritt müsste mit deutlich mehr Aufwand ein quantitatives Modell erstellt werden, um damit wesentlich exaktere Ergebnisse zu erzielen. Dennoch haben Sie mit dieser Methode erste Hinweise bekommen, welche Faktoren für einen gelungenen Urlaub vermutlich die entscheidenden sind und welche eher wirkungslos sind.

So bekommen Sie den Consideo Modeler

In der Ausgabe der aktuellen PCgo erhalten Sie für den Privatgebrauch kostenlos die Vollversion 4.0 des MODELERs. Das Prgramm befindet sich auf der DVD zum Heft. Zum Freischalten benötigen Sie einen Lizenzschlüssel. Geben Sie hierzu auf der Internetseite www.con sideo.de in das Formular hinter dem PCgo-Logo einfach den Promo-Code PCgo2009 ein. Zahlreiche Funktionen des Programms sind in diesem Beitrag nicht beschrieben. Dazu gehören beispielsweise die Exportmöglichkeiten, der Berichtegenerator und die Importmöglichkeiten von "Mind Maps" und Daten sowie die Nutzung von Subsystemen zur Modellierung von Hunderten von Faktoren bis hin zum gesamten Bereich quantitativer Modellierung und dem Managementcockpit. Die meisten Modelle in der Praxis sind jedoch wie hier schnell erstellte, qualitative Modelle. Die kostenlose Version des MODELERs ist auf 20 Faktoren beschränkt. Der Preis der Vollversion ist 595 Euro. Das Programm benötigt Java 1.5 und eines der Betriebssysteme Windows, Mac oder Linux.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Weihnachts-Angebote-Woche, Asustor-NAS, 2-TB-SSD von Samsung, Laptop-Kühler und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.