Richtig wechseln

Teil 2: Mieser DSL-Vertrag? So kommen Sie raus!

Steht der Termin fest, an dem Ihr Vertrag ausläuft, rechnen Sie die Dauer der Kündigungsfrist inklusive zwei Wochen zusätzlich zurück - und schon wissen Sie, wann Sie Ihre Kündigung spätestens bei Ihrem Provider (in der Regel schriftlich) einreichen sollten.Ein Beispiel: Sie haben Ihren Vertrag am 15. Oktober 2007 abgeschlossen oder sind zu diesem Zeitpunkt auf einen neuen Tarif umgestiegen. Bei einer Mindestlaufzeit von zwei Jahren würden Sie nach dem 14. Oktober 2009 frühestens aus dem Vertrag herauskommen. Angenommen, die Kündigungsfrist liegt bei einem Monat und Sie rechnen sicherheitshalber noch zwei Wochen dazu, sollten Sie also spätestens am 1. September 2009 Ihre schriftliche Kündigung einreichen. Versäumen Sie die fristgerechte Kündigung, verlängert sich Ihr Vertrag automatisch, im schlimmsten Fall mit einer neuen Mindestvertragslaufzeit von bis zu einem Jahr. Vorzeitig wird Sie Ihr aktueller Provider nur in bestimmten Ausnahmefällen aus einem laufenden Tarifvertrag lassen. Mehr dazu lesen Sie im Quicktipp "Sonderkündigungsrecht" auf Seite 4.

Mieser DSL-Vertrag? So kommen Sie raus!

© Archiv

T-Home bietet unter www.t-home.de/agb auch ältere AGB als PDF zum Download an.

Tipp 2: Verfügbarkeit und Angebote prüfen

Wer bereits einen DSL-Anschluss im eigenen Haushalt besitzt, kann grundsätzlich auch auf alternative Anbieter zurückgreifen. Ein Check, ob denn am eigenen Telefonanschluss überhaupt DSL verfügbar ist, entfällt hier also.

Der Wechsler möchte in erster Linie wissen, welche Anbieter und Tarife am eigenen Anschluss zur Verfügung stehen. Um hier bei den ständig wechselnden Tarifangeboten der Provider nicht den Anschluss zu verlieren, lohnt sich der Blick ins Internet. Nur hier finden sich die wirklich tagesaktuellen Angebote mehr oder weniger übersichtlich zusammengefasst.Eine erste Anlaufstelle, um sich einen Überblick zu verschaffen, bietet beispielsweise der Auftritt von Onlinekosten.de. Hier finden sich im Bereich "Kabel und DSL-Anbieter" Informationen zu allen großen deutschlandweit vertretenen DSL- und Kabelanbietern. Auch ausführliche News zu Sonderaktionen der einzelnen Anbieter sind hier übersichtlich zusammengefasst.

Mieser DSL-Vertrag? So kommen Sie raus!

© Archiv

Onlinekosten.de ist eine gute Anlaufstelle, um sich einen ersten Überblick über die Angebote der "großen" Provider zu verschaffen.

Etwas unübersichtlicher, dafür von den Tarifangeboten erheblich umfassender präsentiert sich der DSL- oder Breitbandrechner von Teltarif.de. Dieser listet anhand der von Ihnen angegebenen Telefonnummer zunächst einmal alle überregional und auch regional vertretenen DSL- oder Breitbandtarife auf - und nennt dabei den günstigsten zuerst. Falls Sie sich für einen bestimmten Tarif entschieden haben, wechseln Sie auf die Homepage des Providers und führen dort einen Verfügbarkeitscheck durch. Dazu geben Sie Ihre aktuelle Telefonnummer oder Ihre exakte Adresse ein. Der Verfügbarkeitscheck zeigt an, welche Tarife (Bandbreiten) an Ihrem Anschluss über den jeweiligen Provider angeboten werden. Kommen mehrere Provider in Ihre nähere Auswahl, führen Sie den Verfügbarkeitscheck bei verschiedenen Anbietern durch.

Tipp 3: DSL mit VoIP , Festnetz oder pur?

Eigentlich zeitgleich mit der Frage nach dem Anbieter sollte man die Überlegung anstellen, ob man seinen neuen DSL-Zugang mit einem Telefonanschluss koppeln möchte oder nicht.

Falls ja, haben Sie in der Regel die Möglichkeit zwischen einem Festnetz-Anschluss (analoger oder ISDN-Anschluss) oder einem Internet-Telefonie-Anschluss (VoIP) zu wählen. Nahezu jeder große Netzbetreiber, der seine eigene Vermittlungstechnik vor Ort hat, bietet Komplettpakete an, die sowohl einen DSL-Anschluss als auch einen Festnetz-Anschluss enthalten. Die Alternative zum Festnetz-Anschluss ist ein Internet-Telefonie- oder VoIP-Anschluss. Hier entfällt der analoge Telefon-Anschluss, denn bei VoIP wird zur Übertragung der Sprache ebenfalls die DSL-Verbindung verwendet. Doch warum VoIP statt Festnetz? Der Grund liegt unter anderem an den sinkenden Kosten für DSL-Anbieter und deren Kunden. Seit kurzem muss die Deutsche Telekom ihren Kunden, den sogenannten Reseller-Providern, auch reine DSL-Zugänge verkaufen. Zuvor war jeder DSL-Anschluss der Telekom an den zugehörigen Festnetz-Anschluss der Telekom zwangsgebündelt.

DSL-Vertrag und Breitband-Surfen

© Archiv

DSL-Router Fritz!Box Fon

DSL-Reseller wie beispielsweise United Internet (1&1, GMX, Web.de) haben so die Möglichkeit, sich von der Telekom (Netzbetreiber) nur noch die DSL-Leitung zu mieten, um auf dieser sowohl Internet- als auch Internet-Telefonie (VoIP) abzuwickeln.Der DSL- und VoIP-Kunde erhält dabei eine Festnetzrufnummer und kann mit seinem bisher genutzten Telefon ganz normal weitertelefonieren. Es wird einfach an einen Anschluss am mitgelieferten VoIP-fähigen Router gesteckt - fertig. Die Nachteile von VoIP sind jedoch, dass Telefonate nur dann möglich sind, wenn die DSL-Leitung nicht unterbrochen ist.Außerdem bleibt die VoIP-Telefonleitung tot, wenn der VoIP-Router, an den das Telefon angeschlossen ist, keinen Strom mehr erhält - zum Beispiel bei einem Stromausfall. Wer diese Nachteile nicht in Kauf nehmen möchte, sollte bei einem herkömmlichen Festnetz-Anschluss bleiben.Doch gibt es auch immer häufiger Anwender, die gar keinen festen Telefonanschluss mehr benötigen, weil sie bereits alle Telefonate übers Handy erledigen. Und so bietet mancher Netzbetreiber bereits DSL-Anschlüsse ohne Telefonie an, sprich: reine Datenleitungen. Der Kunde zahlt hier nur für den DSL-Anschluss, die Flatrate und die gewünschte Bandbreite, sofern diese am Anschluss verfügbar ist.

Bildergalerie

Mieser DSL-Vertrag? So kommen Sie raus!
Galerie
Computer:Netzwerk:WLAN & Router

Der DSL-Reseller 1&1 bietet dem Wechselwilligen sogar einen Wechsel-Service an.

Mehr zum Thema

Youtube Sperre umgehen GEMA
Videos freischalten

So umgehen Sie die GEMA-Sperre bei Youtube. Was Sie dazu brauchen, und wie es am einfachsten geht.
Neue Fritzboxen unterstützen den AC-Standard.
WLAN-Geschwindigkeit verdoppeln

Mehr WLAN-Geschwindigkeit: Mit dem WLAN-Standard 802.11ac und den richtigen Geräten und Einstellungen verdoppeln Sie den Datendurchsatz.
Netflix auf dem TV
Programm in der Übersicht

Welche Filme und Serien gibt es bei Netflix eigentlich zu sehen? Was ist neu im Streaming-Angebot? Diese Antworten helfen weiter.
Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
E.T. – Der Außerirdische
Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Instant Video lockt im Dezember 2016 mit Film-Highlights wie "E.T.", "Fast & Furious 7" und der Serie "Ku’damm 56​".