Von Ameisen lernen

Teil 2: Microsoft AntMe

  1. Microsoft AntMe
  2. Teil 2: Microsoft AntMe
  3. Teil 3: Microsoft AntMe

Zentrale Anlaufstelle für alle AntMe-Begeisterten ist www.microsoft.com/germany/msdn/coding4fun/antme. Hier finden Sie alles, was Sie für AntMe brauchen: die Software für das Spiel, Tutorials, Lernvideos, Ameisenvölker-Beispiele und das Developer-Forum.

Zuerst benötigen Sie die Entwicklungsumgebung: Die Simulation ist in Visual C# geschrieben. Für das Verhalten Ihrer Ameisen können Sie jedoch zwischen den .NET-Sprachen C# und Visual Basic wählen. Der Beitrag geht im Folgenden von C# aus. Falls Sie über Visual Studio verfügen, werden Sie natürlich diese IDE verwenden. Ansonsten können Sie sich auf der AntMe-Seite eine der Express-Versionen kostenlos herunterladen. Damit Sie sich die Ameisen-Arena später in 3D sehen, muss auf Ihrem Computer die aktuelle DirectX-Version installiert sein.

Microsoft AntMe

© Archiv

AntMe-Seite: Quelle für das Tutorial, die Entwicklungsumgebung und Beispiel-Code.

Die Software für das Spiel laden Sie ebenfalls von der AntMe-Seite. Klicken Sie auf den Link AntMe C#-Einsteiger-Kit herunterladen oder auf AntMe Visual Basic-Einsteiger-Kit herunterladen, falls Sie in Visual Basic programmieren. Entpacken Sie AntMeEinsteiger.zip oder AntMeEinsteigerVB.zip in ein beliebiges Verzeichnis. In diesem finden Sie anschließend den Ordner Einsteiger CS mit der Projektdatei Spieler.sln. Klicken Sie im Windows-Explorer einfach doppelt auf den Dateinamen, um das Spiel in Ihre IDE zu laden. Jetzt können Sie sich bereits - allerdings mit fremden Ameisen - ein erstes Spiel ansehen, indem Sie oben in der Standard-Symbolleiste den grünen Pfeil neben Debug anklicken.

Alternativ starten Sie die Simulation durch Auswahl von Debuggen/Debuggen starten in der Menüleiste bzw. durch Drücken der Taste [F5]. Falls Sie nun Fehlermeldungen erhalten, die sich auf 3D-Elemente beziehen, sollten Sie das DirectX noch einmal installieren, wie es der Tipp zuvor beschrieben hat.

Microsoft AntMe

© Archiv

Die Lebensaufgabe Ihres Ameisenvolks besteht darin, zu fressen und gefressen zu werden.

Das aktuelle Spiel beenden Sie mit Programm/Beenden oder dem rechten Beenden-Button im Fenster AntMe - Bändige deine Ameisen. Danach können Sie für das nächste Spiel die gewünschten Einstellungen treffen. Unter Ausgabe legen Sie eine 2D- oder 3D- oder auch beide Ansichten fest. Im letzteren Fall verwendet das Spiel für jede Ansicht ein eigenes Fenster.

Im Register Lokales Spiel können Sie unter verschiedenen vorprogrammierten Ameisenvölkern auswählen. Ein neues Spiel starten Sie mit Programm/Start bzw. dem linken Starten-Button. Die Spielphase beenden Sie entweder durch Auswahl von Programm/Beenden im Dialog AntMe - Bändige deine Ameisen, oder indem Sie in Visual Studio den Debug-Modus beenden (Auswahl Debuggen/Debuggen beenden oder die Tastenkombination [Umschalt-F5]).

Microsoft AntMe

© Archiv

Um nun Ihr eigenes Ameisenvolk ins Leben zu rufen - und auch, um dieses später mit KI zu versehen - müssen Sie allein die Quellcode-Datei Vorlage.cs bearbeiten. Im Projektmappen-Explorer sehen Sie ganz unten einen Eintrag für diese Datei. Klicken Sie doppelt darauf, um im Hauptfenster den Code anzuzeigen. Geben Sie im Typ Spieler - unterhalb der Zeile namespace AntMe.Spieler { - neben Name = zwischen den "" einen Namen für Ihre Ameisen an und darunter als Vor- und Nachnamen Ihren eigenen. Damit haben Sie sich zum Autor eines neuen Ameisenvolks gekürt.

Wenn Sie danach das Spiel mit Ihrem eigenen Ameisenvolk starten, werden Sie feststellen, dass die Ameisen gar nicht in Erscheinung treten. Unbedarft, wie sie noch sind - ohne Programmcode - verharren sie tatenlos im Bau. Im Ergebnis bleibt der Punktestand für Ihr Ameisenvolk natürlich bei Null. Was Ihren Ameisen fehlt ist künstliche Intelligenz.

Dass Ihre Ameisen auch wirklich existieren, können Sie in der 3D-Visualisierung leicht feststellen. Fahren Sie dazu mit der Kamera näher an den virtuellen Ameisenhügel heran und betrachten ihn aus der Seitenansicht. Wobei Sie mit gedrückt gehaltener rechter Maustaste um den Ameisenhügel rotieren und mit dem Scrollrad zoomen. Eine Beschreibung finden Sie im Register 3D-Visualisierung. Die Namen Ihrer Ameisen können Sie sich anzeigen lassen, wenn Sie die Maus über die entsprechenden Stellen bewegen.

Microsoft AntMe

© Archiv

Mehr zum Thema

HTML 5
Webgestaltung

Google Web Designer ist spezialisiert auf HTML5. Ein Vorteil dieses Standards ist das einfache Einbinden von Videos mit dem Element video. Wir zeigen…
Wir verraten, wie Sie Fritzboxen und andere Router vor Hackern schützen.
Fritzbox, Asus, Belkin und Co.

Fritzbox, Asus, Belkin oder DLink - die Liste der geknackten Router ist lang. Hacker stahlen Passwörter oder NAS-Daten. So machen Sie Ihren Router…
Wir führen Sie zur eigenen Windows-App - unserem PC-Magazin-RSS-Feed.
C# und XAML

Wir zeigen, wie Sie Windows 8.1 Apps selbst programmieren können. Lernen Sie das App erstellen an Hand unseres Beispiels: dem RSS-Feed von PC…
Windows Tipps & Tricks: Benutzerrechte unter Windows 8.1
Programme richtig installieren

Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich unter Windows 8.1 alle Benutzerrechte verschaffen und Programme richtig installieren.
Windows 8: Starbildschirm
Microsoft Project Siena

Erstellen Sie sich selbst eine App für Windows 8, die auf alle Funktionen Ihres Tablets zugreifen kann, inklusive Kamera, Mikrofon und Lautsprecher.…