Fünf Gratisprogramme für mehr Sicherheit

Teil 2: Kostenlose Sicherheits-Tools

  1. Kostenlose Sicherheits-Tools
  2. Teil 2: Kostenlose Sicherheits-Tools

Anti-Spyware schützt vor nerviger Online-Werbung

Wenn der Browser hartnäckig eine Startseite lädt, die Sie nie eingerichtet haben, Werbebanner aus dem Nichts auf dem Desktop erscheinen und Ihr Rechner scheinbar ein Eigenleben entwickelt, dann stehen die Chancen nicht schlecht, dass er Opfer einer Spyware-Attacke wurde. Das sind Programme, die ungefragt Werbung aus dem Internet auf Ihrem Bildschirm einblenden und vor allem solche Softwares, die Ihr Surf-Verhalten ausspionieren und via Internet an Dritte übertragen. Eine weit verbreitete Methode ist es, einen befallenen Rechnern gleich mit zwei Programmen zu scannen: Spybot Search & Destroy und Ad-aware. Was das eine Tool nicht findet, stöbert das andere auf - und umgekehrt.

SpyBot Search & Destroy immunisiert Internet Explorer und Firefox

Durch die ersten Schritte führt Sie bei SpyBot ein Assistent. Dieser legt ein Backup der Windows-Registry an, so dass Sie schädliche Änderungen rückgängig machen können. Dann lädt das Programm Updates herunter und immunisiert Internet Explorer, Firefox und die Windows-Hosts-Datei gegen viele tausend typische Spyware-Attacken. Anschließend klicken Sie auf "Programm verwenden" und checken Ihren Rechner mit Klicks auf "Search & Destroy" und "Überprüfen" auf Spywares. Wird SpyBot fündig, dann listet es die Treffer im Bereich Probleme auf. Auf intensiv genutzten, ungeschützten Rechnern sind hundert und mehr Treffer beim ersten Checkup keine Seltenheit. Um einen Eindringling zu beseitigen, setzen Sie ein Häkchen vor dem entsprechenden Eintrag und klicken auf "Markierte Probleme beheben".

Bildergalerie

SpyBot Search & Destroy 1.6
Galerie
SpyBot Search & Destroy 1.6

Ad-Aware Free beseitigt Spyware

Auch für die kostenlose Version von Ad-Aware gilt, dass man sie nur für private, nicht-kommerzielle Zwecke nutzen darf. Das deutschsprachige Programm nutzt die Windows-Systemwiederherstellung als Backup-Funktion, d.h. es legt vor Veränderungen einen Wiederherstellungspunkt an, zu dem Sie mit Windows-Bordmitteln zurückkehren können falls etwas schief geht.

Das obligatorische Online-Update erledigt Ad-Aware im Rahmen der Installation automatisch, so dass Sie sofort loslegen können. Ein Klick auf "Jetzt scannen" am rechten Rand des Programmfensters startet die Analyse. Zumindest bei der ersten Untersuchung Ihres Rechners sollten Sie anschließend die Option "Vollständiger Scan" anklicken. Diese geht gründlicher zu Werke als der intelligente Scan, kostet aber auch mehr Zeit.

Bildergalerie

unbenannt
Galerie
Ad-Aware 2008 Free

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Xbox-One-Tagesangeboten, Denon AV-Receiver, Asus Smartphone und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.