Speicherriesen in vielen Größen

Teil 2: Kaufratgeber: Darauf müssen Sie bei externen Festplatten achten

Den Überblick behalten

Auch bei den kleineren Notebook-Festplatten mit 2,5 Zoll schrumpft der Preis pro GByte gewaltig. Letztes Jahr noch waren 250 bis 320 GByte das Maß aller Dinge, inzwischen bieten alle wichtigen Hersteller ihre 2,5-Zoll- Platten mit bis zu 500 GByte Speicher an. 500 GByte oder, anders ausgedrückt, "ein halbes TByte", war vor gut zwei Jahren die Standardkapazität bei 3,5-Zoll-Platten. Neben den großen 3,5-Zoll-Platten und den portablen Notebook-Festplatten mit 2,5 Zoll, finden sich im Handel zusätzlich auch ultraportable 1,8-Zoll-Platten als externe Datenspeicher. Das 1,8-Zoll-Format fasst aktuell bis zu 160 GByte Speicherplatz. Wer sich eine externe Festplatte zulegen möchte, kann allein schon aufgrund der soeben beschriebenen unterschiedlichen Größen und Kapazitäten, diversen Ausstattungsmerkmalen und den daraus resultierenden Preisen rasch den Überblick verlieren. Im Folgenden stellen wir Ihnen die Besonderheiten der verschiedenen Modellgrößen vor und gehen außerdem auf wichtige Ausstattungsmerkmale ein.

Externe Festplatten

© Archiv

Freecoms Tough Drive Sport ist gegen Erschütterungen besonders geschützt.

Schnittstelle Theoretische (Brutto-) Übertragungsraten Tatsächlich ermittelte (Netto-) Übertragungsraten
USB 2.0 60 MByte/s (480 Mbit/s) 26 - 32 MByte/s
eSATA 384 MByte/s (3 Gbit/s) 40 - 85 MByte/s
FireWire 400 (IEEE 1394a) 50 MByte/s (400 Mbit/s) 34 - 42 MByte/s
FireWire 800 (IEEE 1394b) 100 MByte/s (800 Mbit/s) 63 - 80 MByte/s

3,5 Zoll: Viel Speicher für wenig Geld

Als derzeit größtes Laufwerksformat bietet eine externe 3,5-Zoll-Festplatte auch am meisten Platz für Speicher. Bei einem Durchmesser von knapp 9 cm (3,5 Zoll) kann die eingebaute Festplatte deutlich mehr Daten aufnehmen als Platten mit geringerem Durchmesser. Aktuell bieten Hersteller externe Festplatten mit bis zu 2 TByte, also rund 2000 GByte (!) Speicherkapazität an. Dafür wiegt eine 3,5-Zoll-Platte auch erheblich mehr als ihre kleinen Schwestern mit 2,5 oder gar 1,8 Zoll. Aufgrund ihres hohen Eigengewichts reagieren 3,5-Zoll-Platten zudem auch recht empfindlich auf heftige Erschütterungen, die zum Beispiel durch versehentliches Herunterstoßen vom Schreibtisch entstehen.

Außerdem benötigt eine externe 3,5-Zoll-Festplatte eine eigene Stromversorgung. Es genügt also nicht, das Laufwerk nur per USB-Kabel mit dem Notebook oder dem PC zu verbinden. Die Platte muss zusätzlich über ein mitgeliefertes Netzteil an die Steckdose angeschlossen werden. Damit lassen sich die Laufwerke zwar innerhalb der eigenen vier Wände und - mit entsprechender Vorsicht - vielleicht auch einmal zum Videoabend transportieren. Dennoch sind die großen 3,5-Zoll-Laufwerke hauptsächlich für einen festen Platz auf, unter oder neben dem Schreibtisch geschaffen - und zwar in unmittelbarer Nähe zum Rechner. Aufgrund ihrer Größe verbraucht eine externe 3,5-Zoll-Festplatte auch etwas mehr Strom, die Leistungsaufnahme liegt hier um 10 Watt.Auch sind die Arbeitsgeräusche bei 3,5-Zoll-Laufwerken in der Regel markanter als bei den kleinen Formaten. Wem es vor allem darum geht, möglichst viel Speicher für wenig Geld zu erhalten und man weniger Wert auf die Mobilität des Datenträgers legt, ist man mit einer externen 3,5-Zoll-Festplatte am besten beraten. Diese bietet aktuell den meisten Speicher zum günstigsten Preis.

Den Unterschied zwischen 2,5" und 1,8" erfahren Sie auf Seite 3...

Bildergalerie

Externe Festplatte Hardware Symbol
Galerie
Computer:PC-Komponenten

Mehr zum Thema

Was können Chromebooks wirklich?
Cloud und Co.

Nach Android jetzt Chrome OS: Sind die günstigen Chromebooks mit Googles Betriebssystem eine Gefahr für Windows? Wir haben die Herausforderer genau…
Sony Vaio Duo 11
Kaufberatung

Notebooks gibt es in allen Gewichts- und Preisklassen, oft sogar mit Touchscreen oder als Hybrid-Tablet. Wir helfen bei der Wahl des richtigen…
Das perfekte Notebook
Kaufberatung Laptop

Vielfalt macht ratlos: Aktuelle Notebooks gibt es in allen Gewichts- und Preisklassen, oft sogar mit Touchscreen oder gleich als Hybrid-Tablet.
Notebook Sommer Tipps
Kühlen, reinigen und mehr

Der Sommer setzt Notebooks zu. Wir geben Tipps, wie Sie Laptops reinigen und sauber halten, und zudem vor der Sommerhitze schützen können.
PC aufrüsten - Rechner CPU Einbau (Symbolbild)
RAM, SSD, HDD, CPU & GPU

Ihr PC ist langsam? Kein Problem: Selbst ohne großes Fachwissen können Sie PCs aufrüsten – und das so günstig wie lange nicht mehr.