So geben Sie Kreditkarten-Dieben keine Chance

Teil 2: Kartenbetrug? Diese Tipps helfen beim Shopping und Geld abheben

  1. Kartenbetrug? Diese Tipps helfen beim Shopping und Geld abheben
  2. Teil 2: Kartenbetrug? Diese Tipps helfen beim Shopping und Geld abheben

Um den möglichen Schaden von vornherein zu begrenzen, sollten Sie auf einen allzu hohen Dispositionskredit verzichten, sonst können Betrüger mehr Geld abheben, als sich auf dem Konto befindet. Lesen Sie auch das Kleingedruckte im Vertrag mit Ihrem Geldinstitut oder Kreditkarten-Unternehmen, um sicherzustellen, alle Auflagen zum Thema Haftung zu erfüllen.

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Kontoauszüge. Werfen Sie Kaufbelege, die Ihre Konto- oder Kreditkartendaten enthalten, nicht arglos weg, sondern bewahren Sie diese sorgsam auf. Sollte eine Karte tatsächlich abhanden kommen oder vermuten Sie einen Missbrauch, rufen Sie sofort den zentralen Sperrnotruf unter 116 116 an (sofern sich Ihr Kreditinstitut an dieser einheitlichen Hotline beteiligt). Unter servodata.de und tinyurl.com bekommen Sie Notfallpässe im Kreditkartenformat zum Ausdrucken. Darauf sind die Sperr-Notrufnummern der wichtigsten Banken und Kreditkartenunternehmen vermerkt. Alternativ empfiehlt es sich, die Nummern gleich im Handy zu speichern, um sie bei Bedarf nicht erst heraussuchen zu müssen.

Kartenbetrug EC-Karte Geld Zahlung

© Archiv

Tipp-Klassiker, der immer noch hilft: Decken Sie die Eingabe der Geheimzahl mit der freien Hand ab.

Ihre Checkliste: So Schützen Sie sich vor Kartenbetrügern

Immer wieder finden Manipulationen an Geldautomaten oder Kartenlesern im Einzelhandel statt. Mit diesen Tipps beugen Sie dem Kartenbetrug vor.

Ihre Checkliste

  • Vorsicht am Automaten: Achten Sie auf manipulierte Karteneinzugsschächte an Geldautomaten. Diese stehen oft mehrere Zentimeter ab.
  • PIN verdeckt eingeben: Lassen Sie sich nicht beobachten und decken Sie die PIN-Eingabe immer mit der Hand oder der Geldbörse ab.
  • PIN nicht am PC speichern: Speichern Sie Geheimzahlen nicht direkt am PC, sondern nur in sogenannten "Passwort Safe"-Tools.
  • Belege sicher aufbewahren: Werfen Sie Kassen- und Quittungsbelege mit Ihren Konto- oder Kreditkartendaten nicht arglos weg.
  • Kontoauszu?ge pru?fen: Kontrollieren Sie regelmäßig und in kurzen Abständen Ihre Kontostände auf unbefugte Abbuchungen.

Ihre Checkliste: Wenn Sie Opfer eines Karten-Missbrauchs sind

Haben Sie den Verdacht, dass Ihre Kartemissbräuchlich eingesetzt wurde, ergreifen Sie sofort diese Maßnahmen: Verlust oder Diebstahl: Lassen Sie sofort die Karte sperren! Rufen Sie entweder den zentralen Sperrnotruf unter 116 116 (Inland) oder +49 116 116 (Ausland) an oder wählen Sie gezielt:

Checkliste: Wenn Sie Opfer eines Karten-Missbrauchs sind

  • EC- oder Bankkarten: 01805 02102
  • MasterCard: 0800 819 1040 (Inland) und +1 636 7227 111 (Ausland)
  • Visa: 0800 811 8440 (Inland) und +1 410 581 9994 (Ausland)
  • American Express: 069 97 97 1000 (Inland) und +49 116 116 (Ausland)

Unrechtmäßige Abbuchungen: Wenden Sie sich sofort an Ihre Bank oder Sparkasse. Außerhalb der Geschäftszeiten rufen Sie unverzüglich die obigen Sperrnummern an.

Reklamationen gegen Händler: Bei Reklamationen gegenüber einem Händler wegen falscher Abbuchungen wenden Sie sich direkt an das kartenausgebende Institut, um ein Reklamationsformular auszufüllen. Das Kreditinstitut nimmt Kontakt zum Händler auf, um den Sachverhalt zu klären.

Anzeige erstatten: Erstatten Sie gegebenenfalls auch eine Anzeige bei der Polizei.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Windows 10 Sicherheit: Symbolbild
Computer ohne Werbung

Wir zeigen, wie Sie Adware vermeiden, damit Sie sich im Anschluss an die Installation nicht mühsam entfernen müssen.
Sicherheit im Urlaub
Diebstahlschutz, offene WLANs und Co.

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Facebook-Betrug mit Fake-Profilen
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.