Das bringt Nvidias neue Geforce-Generation

Teil 2: [Hintergrund] Alles zur Geforce GTX 480: Nvidia schlägt zurück:

  1. [Hintergrund] Alles zur Geforce GTX 480: Nvidia schlägt zurück:
  2. Teil 2: [Hintergrund] Alles zur Geforce GTX 480: Nvidia schlägt zurück:

Wie in den vergangenen Jahren üblich, repräsentieren die beiden Neulinge erst mal nur die - leistungstechnische - Spitze des Eisbergs. Eine breite Palette an Mittelklasse- und Budget-Modelle auf Fermi-Basis soll noch folgen. Über deren Bezeichnung ist noch nichts bekannt. Ursprünglich vermutete man, dass die neuen Karten der Logik nach "Geforce GTX 3x0" heißen würden. Die Dreierreihe ist aber nun (noch) aktuellen DX10-Chips und der bei Nvidia in letzter Zeit so beliebten Umbenennung älterer Chips vorbehalten. Gleichzeitig wird davon ausgegangen, dass bei der Neuetikettierung auch "Geforce-400"-Modelle entstehen. Eine entsprechende Bezeichnung ist also zumindest mittelfristig keine Garantie auf einen DX11-Chip.

Auch der 26. März soll, wie inzwischen üblich, ein so genannter "Hard Launch" sein. Das heißt, Nvidia stellt die Karten nicht nur offiziell vor, es wird sie dann auch gleich zu kaufen geben. Das System könnte diesmal ins Wanken kommen. Laut verschiedenen Quellen liefern die Hersteller zwar an Systemintegratoren - für den Einbau in Komplett-PCs - tatsächlich schon aus. Der Verkauf von Retail-Karten an den Endkunden wird sich zumindest in Europa aber noch etwas hinauszögern. Ab Montag, den 29. März, sollen die beiden Modelle vorbestellbar sein; gleichzeitig wird dann auch der verbindliche Liefertermin bekannt gegeben. Und der wird uns vorliegenden Informationen nach nicht vor Montag, den 12. April sein. Die Verfügbarkeit soll dann allerdings recht hoch sein - die interessierte Kundschaft wird sich also nicht um ein paar Dutzend Karten kloppen müssen. Nvidia soll dabei angeblich recht "preisaggressiv" vorgehen. Die tatsächlichen Preise bleiben noch abzuwarten, sie werden ebenfalls am 29. März gelüftet. Vermutungen gehen von rund 500 Euro für eine GTX 480 und etwa 350 Euro für eine GTX 470 aus. Angesichts einer HD 5870, die für 400 Euro zu haben ist, ist das aggressive wohl relativ zu sehen.

Nvidia Fermi-GF100

© Archiv

Schematischer Aufbau des Fermi-Chips. Die maximal 16 "polymorph engines" haben jeweils 32 Shader- und vier Textureinheiten.

Geforce GTX 480 Geforce GTX 470 Radeon HD 5870 Radeon HD 5850 Geforce GTX 285
Hersteller Nvidia Nvidia ATi ATi Nvidia
Modell Geforce GTX 480 Geforce GTX 470 Radeon HD 5870 Radeon HD 5850 Geforce GTX 285
Preis vermutlich ca. 500 Euro vermutlich ca. 350 Euro Zelle3 3 Zelle4 3 Zelle5 3
Chip Fermi-GF100 Fermi-GF100 RV870/Cypress RV870/Cypress GT200b
Chiptakt 700 MHz 607 MHz 850 MHz 725 MHz 648 MHz
Shadereinheiten 480 448 320 288 240
Shadertakt 1.401 MHz 1.215 MHz 850 MHz 725 MHz 1.476 MHz
Shader Model SM 5 SM 5 SM 5 SM 5 SM 4
Texture Mapping Units 60 56 80 72 80
Speichergröße 1.536 Mbyte 1.280 Mbyte 1.024 Mbyte 1.024 Mbyte 1.024 Mbyte
Speicherart GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR3
Speichertakt 3.696 MHz 3.348 MHz 2.400 MHz 2.000 MHz 1.242 MHz
Speicherbandbreite 384 Bit 320 Bit 256 Bit 256 Bit 512 Bit

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Weihnachts-Angebote-Woche, Asustor-NAS, 2-TB-SSD von Samsung, Laptop-Kühler und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.