Suche auf dem Desktop

Teil 2: Google für zu Hause

Nicht ganz so schlank wie Google dafür durchgriffsmächtiger ist Copernic Desktop Search. Denn die oben angesprochenen Einschränkungen gelten für Copernic nicht. Das Tool sucht überall, auch im lokalen Netz, nach so gut wie allem: Office-Dokumenten (inklusive RTF), E-Mail, Kontakten, PDFs, HTML-Seiten, IE-Cache, Favoriten und nach allen möglichen Multimedia-Daten. Letztere findet es zwar nur nach Namen und nicht nach Inhalt, aber wenn der Anwender einen bestimmten MP3-Song sucht, reicht das.

Google für zu Hause

© Archiv

Direkte Hilfe: Die kleine Leiste von Blinkx am oberen Fensterrand bietet dem Anwender eine Suche aus dem aktuell markierten Kontext heraus.

Die Oberfläche des Tools ist im XP-Stil klar gestaltet. Links gibt er seine Suchbegriffe ein. Dabei stehen ihm alle gängigen Operatoren zur Verfügung: +, -, AND, OR, NOT... Die Ergebnisliste öffnet sich rechts in einem großen Fenster. Der Anwender kann die Treffer nach Speicherort, Datum oder Dateiart sortieren. Darunter gibt es eine Schnellvorschau, die auch PDFs und Excel-Tabellen anzeigt.

Links wiederum lässt sich die Suche einschränken, z.B. auf eine bestimmten Ordner oder auf eine Dateigröße.

Auch eine Websuche lässt sich durchführen, für die Copernic Alltheweb anwirft. Eine andere Suchmaschine lässt sich nicht einstellen. Alltheweb liefert aber auch keine schlechten Ergebnisse und kann auf deutschsprachige Seiten begrenzt werden.

Copernic ist die umfassendste Suchmaschine für den Desktop, die wir uns angesehen haben. Dabei ist sie gut und einfach zu bedienen. Auch der Indexer gefiel uns im Vergleich am besten. Neue Daten befinden sich sofort und zuverlässig darin ? unabhängig davon, von woher sie kommen. Alle paar Tage oder auf Wunsch sofort startet Copernic eine komplette Neuaufnahme aller Daten. So gehen auch Änderungen ein, die dem Tool bislang entgangen waren (weil es z.B. gerade nicht lief).

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
image.jpg
Windows 7 und 8

Wer Windows 7 oder 8 im langsameren IDE-Modus installiert hat, kann seine Festplatte mit Tricks nachträglich auf den AHCI-Modus umstellen.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Windows Energieeinstellungen optimieren
Die besten Tipps

Die Energieeinstellungen in Windows lassen sich flexibel anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Energiesparplan optimieren.
Windows 10 - Erste Schritte
Startmenü, Edge & Co.

Zum Ende der Gratis-Update-Phase von Windows 10 gibt es noch einmal einen Schwung neuer Nutzer. Wir führen durch Funktionen, Apps und Einstellungen.