Welche Fotobuch-Angebote ihr Geld wert sind

Teil 2: Fotobücher im Test

  1. Fotobücher im Test
  2. Teil 2: Fotobücher im Test

Die getesteten Fotobücher sollen einfach und schnell gestaltet sein. Dazu sollte die Software sowohl Vorlagen liefern als auch Kreativen genügend Gestaltungsspielraum lassen. Stimmen muss natürlich auch die Qualität des gelieferten Fotobuchs.

Fotobücher im Test

© Archiv

Mit unterschiedlichem Bildmaterial wurden der Software- und Fotobuchtest durchgeführt.

Dass Fotobücher immer mehr Anhänger finden, liegt nicht zuletzt daran, dass sowohl die Gestaltungsprogramme für die Bilderbücher als auch die Alben selbst ihre Kinderkrankheiten überwunden haben. Die meisten Programme lassen sich erfreulich einfach bedienen und eignen sich sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene. Wir haben die Funktionalität der Software ebenso untersucht, wie den Bestellvorgang, die Lieferung und die Qualität des Fotobuchs.

Software (35 %)

Der Funktionsumfang ist eines der wichtigsten Kriterien bei den getesteten Programmen. Sie mussten verschiedene Formate interpretieren und es sollte möglich sein, die Fotos zu bearbeiten. Funktionen wie das Auswählen eines Bildausschnittes sollten ebenso vorhanden sein, wie die Möglichkeit, kleinere Bildkorrekturen wie Farb- oder Kontrastanpassungen durchzuführen.

Fotobücher im Test

© Archiv

Darüber hinaus sollte die Software Vorlagen sowohl für die Gestaltung des Covers als auch der Folgeseiten im Fotobuch liefern. Ließen sich die Bilder drehen und frei auf der Seite verteilen, gab es zusätzliche Punkte. Ebenso sollte es möglich sein, die Bilder zu beschriften. Und schließlich war es wichtig, dass die Programme über eine Qualitätskontrolle und eine Vorschau verfügen.

Fotobuch (10 %)

Wir haben die Angebote der Fotodienstleister durchstöbert und geprüft, wie groß das Angebot an Fotobüchern dort ist. Wenn man neben einem Hardcover-Buch etwa noch eins mit Softcover oder ein günstiges mit Spiralbindung bestellen kann, gab es Punkte.

Fotobücher im Test

© Archiv

Service (20%)

Zum Service zählt sowohl die Kundenbetreuung durch Bestätigungs-Mails als auch Erklärungen zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Außerdem haben wir geprüft, Darüwie die Fotobücher bezahlt werden können und wie die Lieferung funktioniert. War es etwa möglich, die Fotobücher in einem nahe gelegenen Laden abzuholen, punktete der Anbieter. Bewertet haben wir auch, wie lange es dauerte, bis das fertige Fotobuch im Briefkasten lag.

Fotobücher im Test

© Archiv

Bildqualität (35%)

Die beste Software und der beste Service nützen natürlich nichts, wenn die Qualität der gelieferten Fotobücher nicht stimmt. Wir haben nicht nur die Bindung der Fotobücher getestet, sondern auch die Qualität der Bilder selbst: Werden die Farben richtig wiedergegeben oder gibt es einen Farbstich in den Fotos; stimmen Schärfe und Brillanz der Bilder? Wirkten die Fotos pixelig oder waren Streifen zu erkennen, gab es Punktabzüge.

Fotobücher im Test

© Archiv

Alle Testergebnisse auf einen Blick: Fotobücher

Bei der Verarbeitung der Fotobücher haben wir die Bindung getestet. Schließlich sollen auch nach häufigem Blättern die wertvollen Bücher nicht auseinanderfallen.

Mehr zum Thema

Whatsapp auf PC
Mit oder ohne Download

Mit Whatsapp Web oder der Whatsapp Desktop-App nutzen Sie den Messenger bequem am PC. Wir erklären Download, Installation und Einrichtung.
Whatsapp Alternativen
Für Android, iPhone, iPad & Co.

Es gibt keine Whatsapp-Alternative? Quatsch! Diese 10 Messenger-Apps für Android, iOS und Windows Phone sind der perfekte Ersatz.
Kalender synchronisiert auf iPad
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!
Cloud-Speicher
Meta-Cloud

Diese Meta-Dienste und Cloud-Tools fassen kostenlosen Cloud-Speicher von Google, Dropbox und Co. zusammen - oft besser als das Original.
Dropbox, Google Drive & Co.: Steckdose mit Logos
Verschlüsselung, Explorer-Zugriff & Co.

Wir haben Tipps für Add-ons und Apps für Google Drive und Dropbox. Damit kommen Verschlüsselung, Zugriff im Windows-Explorer und mehr.