Haushaltsbuch mit Excel

Teil 2: Excel: Ausgabenkontrolle

Ihr Haushaltsbuch umfasst drei Kategorien: Einnahmen, Ausgaben und die Summe dieser Posten, den Saldo.

Excel: Ausgabenkontrolle

© Archiv

Die Fähigkeit von Excel, mehrere Tabellenblätter mit einander zu verknüpfen, hilft Ihnen, das Haushaltsbuch übersichtlich zu halten. So weisen Sie jedem Posten ein eigenes Tabellenblatt zu. Dazu benennen Sie die Tabellenblätter entsprechend Ihrer Kategorien.

Zeigen Sie mit der Maus auf den Namensreiter des ersten Tabellenblatts mit der Aufschrift "Tabelle1".

Klicken Sie mit der Maus doppelt auf die Beschriftung. Die Schrift wechselt daraufhin zu weißen Buchstaben auf schwarzem Hintergrund. Nun können Sie dem Tabellenblatt einen neuen Namen geben, in diesen Fall "Einnahmen".

Um den neuen Namen zu bestätigen, drücken Sie die Enter-Taste. Mit den beiden weiteren Tabellenblättern verfahren Sie nach dem selben Schema. "Tabelle2" geben Sie den Namen "Ausgaben", "Tabelle3" machen Sie zu "Saldo".

Mehr zum Thema

Word - Text um Bild
Office-Tipp

In Word 2010 und 2013 gibt es Bilderrahmen mit einer pfiffigen Funktion für das Freistellen von Bildinhalten. Wir zeigen, wie es geht.
Wir zeigen den normgerechten Aufbau bei Briefen mit Microsoft Word.
Anleitung

Ein DIN-gerechter Aufbau erleichtert dem Lesenden die Übersicht. Word bietet dafür mit seinen Vorlagen und Funktionen alle Voraussetzungen.
Excel - Nettoarbeitstage
Office-Tipp

Wir erklären, wie Sie in Excel etwa für eine Arbeits- oder Urlaubsplanung die Wochenenden herausrechnen und die Nettoarbeitstage berechnen.
Kalender synchronisiert auf iPad
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!
Outlook - Logo
Office-Tipp

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.