Vista-Lizenz-Märchen

Teil 2: Die neuen Lizenzen von Microsoft auf dem Prüfstand

Bevor Sie die Software nutzen, müssen Sie sie zwingend für ein bestimmtes Gerät aktivieren. Durch die Nutzung der Software erkläre sich der Anwender mit der Datenübermittlung an Microsoft einverstanden, heißt es in Klausel 4 der Lizenz. Danach übermittelt Vista folgende Informationen an Microsoft: Version, Sprache und Produkt Key der Software sowie IP-Adresse und Informationen über die Hardware-Konfiguration des Gerätes. Neu ist, dassWindows Genuine Advantage (WGA) die Lizenz von Vista regelmäßig überprüft. Dabei sendetWGA folgende Informationen an Microsoft:

Die neuen Lizenzen von Microsoft auf dem Prüfstand

© Archiv

  • Computerhersteller und -modell
  • Versionsinformationen des Betriebssystems und von Genuine Advantage-Software
  • Regions- und Spracheinstellungen
  • Eine eindeutige Nummer (Globally Unique Identifier; GUID), die Ihrem Computer von den Tools zugewiesen wird
  • Product ID und Product Key
  • Name, Versionsnummer und Erstellungsdatum des BIOS
  • Seriennummer des Festplattenlaufwerks
  • IP-Adresse

Fehlgeschlagene Validierungen führten zum Verlust des Zugangs auf bestimmte Funktionen, wie Aero, einige Spyware-Filter des Defender und ReadyBoost. Außerdem benachrichtigt WGA den Nutzer regelmäßig, dass er kein originales System einsetze.

Die Vista-Lizenz gewährt dem Anwender in der Regel eine Einzelplatzlizenz. Sie dürfen die Software also nur auf einem Gerät installieren. Ein Recht auf Privatkopie haben Sie bei Software nicht, selbst unter Freunden ist Tauschen verboten. Nach dem deutschen Urheberrechtsgesetz haben Sie jedoch Anspruch auf eine Sicherungskopie. Diese gesteht Ihnen Microsoft ausdrücklich zu.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
image.jpg
Windows 7 und 8

Wer Windows 7 oder 8 im langsameren IDE-Modus installiert hat, kann seine Festplatte mit Tricks nachträglich auf den AHCI-Modus umstellen.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Windows Energieeinstellungen optimieren
Die besten Tipps

Die Energieeinstellungen in Windows lassen sich flexibel anpassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren eigenen Energiesparplan optimieren.
Windows 10 - Erste Schritte
Startmenü, Edge & Co.

Zum Ende der Gratis-Update-Phase von Windows 10 gibt es noch einmal einen Schwung neuer Nutzer. Wir führen durch Funktionen, Apps und Einstellungen.