Meisterschaft per Mausklick

Teil 2: Die besten PC-Fußballmanager im Vergleich

  1. Die besten PC-Fußballmanager im Vergleich
  2. Teil 2: Die besten PC-Fußballmanager im Vergleich

Online zum Sieg

Stark im Kommen und dementsprechend auch stark besetzt ist die Spezies der Online-Manager. Ihnen kommt - neben dem allgemeinen Trend zu Browser-Spielen - die Tatsache entgegen, dass Fußball-Manager ohne Grafikbrimborium auskommen; ein Teil des Programmieraufwands entfällt somit. Neben den (zumeist) kostenlosen Inhalten besteht der größte Reiz eines Online-Managers im direkten Kampf Mensch gegen Mensch, Mannschaft gegen Mannschaft. Computergesteuerte Teams gibt's nur kurzfristig als Platzhalter, auf Dauer werden alle Ligen komplett von menschlichen Konkurrenten bestritten. Für Neueinsteiger übrigens grundsätzlich mit Fantasieteams, die echten Profimannschaften sind bestenfalls den Topspielern des jeweiligen Titels vorbehalten. Durch diesen Thrill lässt sich auch der im Vergleich zu einem FM 08 bescheidene Funktionsumfang leicht verschmerzen. Die Optionsfülle entspricht ungefähr einem Manager, wie er vor gut 10 Jahren noch in der Schachtel verkauft wurde.

Massen-Hattrick

Das Angebot ist vielfältig. Wir haben uns ein interessantes Trio näher angeschaut. Marktführer im Sinne der Anzahl teilnehmender Spieler ist Hattrick. Dessen Ligensystem umfasst inzwischen weit über 3.000 Ligen in zehn Abstufungen. Daneben gibt es Freundschaftsspiele, Pokalwettbewerbe und Nationalmannschaften. Hattrick glänzt neben Masse aber auch mit Klasse: Empfindliche Systeme wie der Transfermarkt werden ständig fein ausbalanciert, dazu gibt es etliche kleine Details, die bei der Konkurrenz fehlen und für Atmosphäre sorgen. Optisch hat er dagegen gar nichts zu bieten, zudem ist der Quasi-Echtzeitablauf ziemliche Geschmackssache. Bei meist einem Spiel pro Woche ist Geduld und Ausdauer gefragt.

Die besten PC-Fußballmanager im Vergleich

© Archiv

Zu den Glanzlichtern von Hattrick zählt der komplexe Transfermarkt.

Wo Hattrick schwächelt, punktet der Onlinefussballmanger (OFM). Er kann bunte Bildchen bieten, mit einem simulierten Spiel pro Tag läuft das Ganze angenehm flott ab. In Sachen Tiefgang ist er dafür bestenfalls Mittelmaß. Für eine schnelle Saison zwischendurch ist der adrett anzusehende OFM daher das ideale Programm. Beim dritten Kandidaten ist der Name Programm: Der 2-Minuten-Manager versteht sich als schnell begriffenes und mit wenig täglicher Online-"Arbeit" meisterbares Spiel. Der Funktionsumfang entspricht in etwa dem Onlinefussballmanager, die magere Optik hingegen Hattrick. Ein schöner Kompromiss sind die Punktspiele im Zweitages-Rhythmus: Sie müssen weder ewig warten wie beim Hattrick, noch täglich online sein wie beim OFM, um die Mannschaft auf dem neuesten Stand zu halten.

Zudem kommt der 2-Minuten-Manager als einziger ohne kostenpflichtige Erweiterungen aus. Die umfassen beim Hattrick und OFM vor allem zusätzliche Statistik- und Informationsbildschirme sowie grafische Zusätze und bessere "Individualisierungsoptionen" für den eigenen Verein wie Wappen und Fahnen. Zwar sind diese Erweiterungen nicht spielentscheidend, dafür mit ca. zwei bis drei Euro pro Saison aber auch nicht ganz billig. Besonders der OFM packt recht viel Inhalt in sein "Plus"-Angebot. Was als Kehrseite der Medaille das leicht schale Gefühl hinterlässt, ohne Bezahlung nur ein Rumpfprogramm vor sich zu haben.

Die besten PC-Fußballmanager im Vergleich

© Archiv

Das kostenpflichtige Plus-Paket des OFM ist prall geschnürt und sorgt für das dumpfe Gefühl, dass es sich bei der kostenlosen Version um ein leicht kastriertes Programm handelt.

Fazit: Online schneller, Offline schöner

Wer den realen Kickbetrieb möglichst genau simulieren will, kommt um Offline-Manager wie dem FM 08 nicht herum. Hier können Sie richtig in die Fußballwelt eintauchen und einen Verein bis ins kleinste Detail nach Ihren eigenen Vorstellungen führen. Allerdings ist dafür recht viel zeitlicher Aufwand nötig, umso frustrierender ist dann eine vom Computer berechnete Niederlage. Die Mehrspieleroption mit bis zu abwechselnd vier Spieler an einem PC ist auf Dauer keine echte Attraktion. Von den Launen des Rechenknechts sind Sie zwar auch bei den Online-Managern abhängig. Allerdings haben Ihre Entscheidungen mangels der Optionsfülle eines FM 08 direktere Auswirkungen auf das Ergebnis. Dazu kommt die Motivation, gegen Rivalen aus Fleisch und Blut um Punkte und Pokale zu kämpfen. Dennoch liegen Spieltiefe und (praktisch nicht vorhandene) Präsentation gegenüber einem kommerziellen Manager dermaßen weit zurück, dass zumindest das Basisprogramm nötigerweise umsonst ist.

Die besten PC-Fußballmanager im Vergleich

© Archiv

Der im Oktober 2008 erscheinende Nachfolger des FM 08 heißt konsequenterweise Fussball Manager 09. Er bemüht sich, die Optionsfülle adretter und übersichtlicher zu machen.

Bildergalerie

Die besten PC-Fußballmanager im Vergleich
Galerie
Meisterschaft per Mausklick

Einer der Hauptbildschirme des FM 08. Von hier aus haben Sie Zugriff auf fast alle Funktionen. Trotz diverser Bedienungskniffe wie Kontextmenüs kann…

Hier geht's zum Tippspiel

Mehr zum Thema

Rainbow Six: Siege (PC, PS4, Xbox One)
PC, PS4, Xbox One & Co.

Die Spiele-Releases im Dezember 2015 bieten wieder spannende Neuheiten für PC, PS4, Xbox One und mehr.
FIFA 16 Demo
Release für PC, PS4, Xbox One & Co.

Der Demo-Release von FIFA 16 ist erfolgt. Wir haben alle Infos zum Download der Testversion für PC, PS4, Xbox One & Co.
F1 2016 im Test
Rennspiel

F1 2016 soll die Fehler des Vorgängers vergessen machen. Im Test der PS4-Version verraten wir, wie gut das den Machern von Codemasters gelingt.
PES 2017 im Test
Fußballspiel

Mit PES 2017 versucht Konami erneut, etwas Boden gut zu machen, bei der Aufholjagd auf FIFA 17. Im Test klären wir, wie gut das Spiel ist.
FIFA 17 im Test
PES 2017 Konkurrent

FIFA 17 tauscht die Grafik-Engine. Jetzt werden die Fußballspieler mithilfe der aus Battlefield 1 zum Einsatz kommenden Frostbite-Engine angetrieben.…