Online-Backup

Teil 2: Datensicherung via Internet

  1. Datensicherung via Internet
  2. Teil 2: Datensicherung via Internet

Zuerst Bedarf klären

Angesichts der vielen Angebote auf dem Markt dürfte für jeden Bedarf das richtige Produkt dabei sein. Dabei ist nicht immer der billigste Anbieter der am besten geeignete. Möglicherweise ist in Ihrem Hosting-Paket ja auch schon ein Backup-Produkt enthalten, wie etwa bei den Kunden des Providers Strato. Zwingend erforderlich ist daher im Vorfeld eine Bedarfsanalyse.

Ein sehr preisgünstiger Provider wie Carbonite bietet letztendlich allenfalls eine Grundsicherung an. Auch das ebenfalls recht preisgünstige Business Backup von Interoute ist funktional auf das Wesentliche beschränkt, es lassen sich aber im Vergleich zu Carbonite Online PCBackup mehrere Versionen sichern und bei Bedarf wiederherstellen. Preisgünstig ist weiterhin das Angebot von Metanet, es ist aber exklusiv auf bestehende Hosting-Kunden beschränkt. Bei den übrigen Anbietern zeigt sich, dass die auf dem gleichen Produkt basierenden Angebote in der Regel bei geringem Kapazitätsbedarf auch ähnlich teuer sind, je höher der Bedarf ist, desto weiter spreizen sich dann aber die Angebote. Preislich attraktiv und funktional recht gut ausgestattet präsentieren sich die auf Ahsay Online Backup basierenden Sicherungsdienste von Ntt Communications, Itenos, Geotek Datentechnik und A&O-IT-Beratung. Auffallend sind die besonders günstigen Staffelpreise des letztgenannten Anbieters. Wer bei diesem einen Testzugang beantragt, sollte aber beachten, dass der zur Verfügung gestellte Testclient eine Light-Version darstellt und nicht dem verkauften Produkt entspricht. Datenbanken werden hier ebenso unterstützt wie diverse Clientbetriebssysteme. Preislich ähnlich sind die Angebote von Arvato und Netzhaus. Die hier genutzte Software von Novastor ist jedoch beim Datenbank-Support nicht so vielseitig und auf Windows-Clients beschränkt.

Daten im Internet

© Archiv

Während bei diesen Programmen der Fokus auf der unabhängigen Sicherung einzelner PCs liegt, kombiniert die Software von Iron Mountain Digital dies mit einer zentralen Administration. Bei Asigra Televaulting liegt die Stärke in einer guten Netzwerktauglichkeit zur Sicherung von ganzen Arbeitsgruppen oder Domänen. Insgesamt bietet diese Software den besten Komfort. Allerdings verlangen Anbieter wie Web2know und Ticope, die auf dieses Produkt setzen, auch den höchsten Preis.

Bei Interesse an Online-Backup sollten Sie das Angebot zunächst über einen Testzugang nutzen. Dies ist bei vielen Providern möglich. Auf diese Weise können Sie ausprobieren, wie der Client arbeitet und ob die gebotenen Funktionen Ihre Anforderungen erfüllen.

Sicherung online oder lokal?

Beim Vergleich des Online-Backups mit einer klassischen Datensicherung auf Band spielt der Preis eine entscheidende Rolle. Es gilt aber auch, die diversen Vor- und Nachteile entsprechend der individuellen Situation abzuwägen.

Datensicherung via Internet

© Archiv

Eine zentrale Administration steuert bei Iron Mountain Digital Connected Backup/PC die einzelnen Clients auf den Anwendersystemen.

Ein wichtiger Pluspunkt für das Online-Backup ist die einfache Erreichbarkeit über das Internet, was die Lösung ideal für Außendienstmitarbeiter macht. Diese können ihre Daten jederzeit schnell von unterwegs sichern. Gut ist auch die größere räumliche Trennung der Produktions- und Sicherungsdaten, was sich bei einer Sicherung in Eigenregie oftmals nicht so einfach realisieren lässt. Die Trennung ist aber wichtig, damit bei einem Brand oder Einbruch nicht beides zugleich zerstört werden kann. In den Rechenzentren der Provider wird mit den Daten professionell umgegangen, sie sind dort in der Regel sicherer aufgehoben als beim Anwender. Indem die Durchführung des Backups durch den Provider überwacht wird, ist sichergestellt, dass dieses auch wirklich läuft.

Es hat schon Fälle gegeben, wo in einer Firma wochenlang die Bänder getauscht wurden, die Sicherung selbst aber aufgrund eines Fehlers überhaupt nicht lief. Vorteilhaft sind beim Online-Backup auch die niedrigen Einstiegskosten bei geringen Datenmengen. Bei größerem Datenvolumen wird es dann allerdings teuer. Für ein lokales Backup spricht, dass die Daten nur von Mitarbeitern des Hauses angefasst werden müssen, dass höhere Durchsätze möglich sind und auch sehr große Datenmengen kein unüberwindbares Problem darstellen. Allerdings erfordert die eigene Sicherung eine hohe Anfangsinvestition. Weiterhin sind Arbeitsaufwand und Personaleinsatz höher, denn alle Prozesse müssen selbst überwacht werden. Auch die schon angesprochene räumliche Trennung von Produktions- und Sicherungsdaten erfordert oft zusätzlichen Zeitaufwand. Ist eine Firma nur in einem Gebäude tätig, ist es durchaus üblich, dass der Chef regelmäßig Datenbänder mit nach Hause nimmt und dort in einem Tresor versperrt.

Ein kleiner Preisvergleich offenbart den tatsächlichen Aufwand: Beispielhaft sind zur Sicherung eines mittelgroßen Servers mit 200 GByte Daten in Eigenregie ein preiswertes LTO-2 Bandlaufwerk, 56 Bänder für eine GFSSicherung und eine passende Sicherungssoftware. Für Bandwechsel und Überprüfung der Sicherung werden pro Woche 90 Minuten veranschlagt. Legt man nun die Erstinvestition sowie die laufenden Kosten auf drei Jahre um, ergeben sich monatliche Kosten von rund 450 Euro. Da der Großteil auf die Personalkosten entfällt, ist der Aufwand in weiten Bereichen unabhängig von der Datenmenge. Dafür sinken die Kosten pro System, wenn mehrere Server zu beaufsichtigen sind, da dann vieles in einem Arbeitsgang erledigt werden kann.

Auch das Online-Backup beschränkt sich nicht allein auf die Provider-Kosten, eine regelmäßige Kontrolle der Backupstrategie ist hier wichtig. Bei der beim Online-Backup üblichen Sicherung von Teilen des PCs oder Servers ist zu kontrollieren, dass tatsächlich alle wichtigen Daten gesichert werden.

Im Laufe des letzten Jahres ist die anfangs recht große Preisspanne bei den verschiedenen Angeboten bereits kräftig geschrumpft. So bieten viele Provider das GByte für vier bis fünf Euro an, abgesehen von einigen Ausreißern nach oben sowie Preisbrechern nach unten. Langfristig werden die Preise sicher noch weiter nachgeben und nach dem anfänglichen Hype werden sich die Provider durchsetzen, die ein flexibel konfigurierbares Online-Backup zum günstigen Preis anbieten.

Vergleichstabelle, Teil 2

Hersteller Arvato Systems | Technologies GmbH A&O-IT Beratung Carbonite Inc. Geotek Datentechnik GmbH Interoute Deutschland GmbH Iron Mountain Digital Itenos Maxdata
Produkt Arvato Online Backup Onlinebackup24 Carbonite Online PCBackup Geotek Online Internet Backup Interoute Business Backup Connected Backup/PC Online Backup Service PrimeBackUp
Ausstattung / Preis                
Preis/monat - 1 Client mit 1 GByte kapazität 2 GB - 15,90 Euro - 49,95 Euro/Jahr 1 15,47 Euro 1,99 Euro - 4,80 Euro 4,95 Euro
Preis/monat - 1 Client mit 5 GByte kapazität 2,90 Euro für jedes weitere GByte 18,90 Euro s.o. 29,75 Euro 9,99 Euro 3 GB - 8,90 Euro 23,80 Euro 24,95 Euro
Preis/monat - 1 Client mit 50 GByte kapazität s.o. 59,90 Euro s.o. 190,40 Euro 82 Euro 120,00 Euro 238 Euro -
Preis/monat - 1 Client mit 250 GByte kapazität s.o. 299,90 Euro s.o. 635 Euro 178 Euro 459,00 Euro 609 Euro -
einmalige Bereitstellungsgebühr/Client 49 Euro - - 53,55 Euro 9,99 Euro - 52,40 Euro nein
Preis von Client-Anzahl / kapazität abhängig / als Lizenzmodell erhältlich ja/ja/ja ja/ja/nein ja/nein/nein ja/ja/nein ja/ja/nein ja/ja/ja 50 Clients bei einer Grundgebühr von 177,31 Euro ja/ja/ja
genutztes Produkt Novastor Novanet Web 7.1.18.0 Ahsay Online Backup 5.2.4.0 Online PC Backup 3.0.220 (Eigenentwicklung) Ahsay Online Backup VIA Business Backup 2.70 Iron Mountain Digital Connected Backup/PC 8.2 Ahsay Online Backup 5.2.4.0 Onbackup Secure Data Collector V4
Betriebssystem-unterstützung Win Win, Mac, Netware, Solaris, Linux Win Win, Linux, Solaris, Netware, Mac Win, Linux, Mac Win Win, Linux, Solaris, Netware, Mac Win
Funktionen                
Backup Dateien/verzeichnisse/Berechtigungen ja/ja/ja ja/ja/ja ja/ja/nein ja/ja/ja ja/ja/ja ja/ja/ja ja/ja/ja ja/ja/nein
Backup mailsystem Lotus Notes/mS exchange nein/optionales Plug-In ja/ja nein/nein ja/ja nein/nein nein/nain ja/ja nein/nein
Backup Datenbank mS SQL/mySQL/Oracle ja/ja/ja ja/ja/ja nein/nein/nein ja/ja/ja nein/nein/nein nein/nein/nein ja/ja/ja nein/nein/nein
Sicherheit                
Datenverschlüsselungs-Algorithmus AES128 AES128 Blowfish128, 3DES AES128, 3DES, Twofish AES256 AES128 AES128 AES256
Chiffrierschlüssel-Wechsel ja - - nein ja nein ja nein
Chiffrierschlüssel auf Backupserver ja - ja nein nein ja nein nein

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Windows 10 Sicherheit: Symbolbild
Computer ohne Werbung

Wir zeigen, wie Sie Adware vermeiden, damit Sie sich im Anschluss an die Installation nicht mühsam entfernen müssen.
Sicherheit im Urlaub
Diebstahlschutz, offene WLANs und Co.

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Facebook-Betrug mit Fake-Profilen
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.