Ein besonderer Service

Teil 2: Borland C-Builder & .NET

In einem ersten Schritt schreiben Sie nun einen WebService in Handarbeit. Dies demonstriert, wie schnell und einfach Sie sich einen solchen Dienst mit einfachsten Mitteln verschaffen können. Natürlich legen Sie auch leicht mit dem C#-Builder einen WebService in der Entwicklungsumgebung direkt an, jedoch kann Ihnen ein weiterer Weg in der Praxis gerade für Testzwecke sehr hilfreich sein. Öffnen Sie nun bitte einen Texteditor wie Notepad von Windows und tragen Sie dort den folgenden Quelltext ein:

Borland C#-Builder & .NET

© Volkmar Großwendt

Verzeichniss-Eintrag: Das virtuelle Webverzeichnis legen Sie direkt über den Explorer an.

<%@ WebService Language= „C#“ Class=“ISToolsFirstWebService“ %> using System; using System.Web.Services; public class ISToolsFirstWebService { [WebMethod] public String HalloWebService (String str) { return str + „Antwort vom Webservice“; } }

Die erste Anweisungszeile definiert einen WebService, bezeichnet die verwendete Programmiersprache und vergibt auch gleich einen Klassennamen. Sie binden zwei Namespaces ein, die zur Ausführung wichtig sind. Danach erzeugen die Zeilen eine Klasse und implementieren eine Methode, der Sie das Attribut [WebMethod] voran stellen. Damit haben Sie diese gleich als eine über das Web ausführbare Methode definiert. Das Attribut übernimmt bereits einen Großteil der Konfiguration und entlastet damit den Entwickler. Der Rückgabewert wird um einen String ergänzt und zeigt damit die Funktion des WebServices an. Speichern Sie diese Datei nun in einem virtuellen Webverzeichnis im IIS von Windows und bezeichnen Sie die Datei wie z.B. ISTools- FirstWS.asmx. IIS steht für Internet-Informationsdienst- Server. Wenn ein solches Verzeichnis auf Ihrem System noch nicht existiert, so legen Sie es einfach an wie z.B. auf dem Laufwerk D Ihres Rechners als D:WebServices. Mit einem Klick der rechten Maustaste auf diesen Ordner können Sie über die Eigenschaften diesen Eintrag nun als virtuelles Webverzeichnis festlegen, in dem Sie auf dem Register Webfreigabe auf die Schaltfläche Hinzufügen klicken. In dem Dialogfenster tragen Sie zuerst einen Aliasnamen ein. Unter den Zugriffsberechtigungen aktivieren Sie die Optionen Lesen und Scriptzugriff und unter den Anwendungsberechtigungen aktivieren Sie die Option Ausführen (einschließlich Scripts). Bestätigen Sie den Dialog, um das Webverzeichnis anzulegen.

Borland C#-Builder & .NET

© Volkmar Großwendt

Erster Test: Schon mit dem leichtesten Anlauf liefert Ihnen der WebService das gewünschte Ergebnis.

Damit haben Sie den ersten Schritt bereits gemacht. Nun können Sie auch gleich diesen kleinen Webservice testen. Öffnen Sie hierfür den Internet-Explorer und tragen Sie als URL den folgenden Pfad ein: http://localhost/Web- Services/ISToolsFirstWS.asmx. Nach dem Eintrag localhost folgt nun der von Ihnen vergebene Aliasname des virtuellen Verzeichnisses. Danach folgt der Dateiname des gespeicherten Webservices. Haben Sie sich an alle Vorgaben gehalten, so ist der oben genannte Pfad bereits korrekt. Andernfalls passen Sie diesen bitte Ihren Parametern an.

Wenn Sie die URL nun aktivieren, so sollte Ihnen der Internet-Explorer eine Webseite mit einigen Angaben zu dem WebService liefern. Sie finden dort einen Link mit der Bezeichnung HalloWebService eingetragen, der die einzige Methode im WebService widerspiegelt. Wenn Sie auf diesen Link klicken, so wird eine weitere Webseite erzeugt und angezeigt. Hier können Sie für den Parameter str einen Wert eintragen und über die Schaltfläche Aufrufen das Ergebnis vom WebService anfordern. Diese Webseite im Bild vergleichen Sie mit Ihrem Ergebnis. Probieren Sie es einfach aus und testen Sie hiermit auch eigene Erweiterungen, wenn Sie diese einbauen möchten.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Weihnachts-Angebote-Woche, Asustor-NAS, 2-TB-SSD von Samsung, Laptop-Kühler und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.