Effiziente Bildoptimierung

Teil 2: Adobe Camera RAW: Bildoptimierung mit CS4

2. Lichter und Tiefen

Als Nächstes bearbeiten Sie die Lichter und Tiefen des Bildes. Das Ziel ist, dabei möglichst viele Details herauszuarbeiten. Bevor Sie loslegen, aktivieren Sie die Beschnittanzeige. Diese Funktion markiert Bildbereiche mit roten beziehungsweise blauen Punkten, in denen Bilddetails durch übermäßiges oder zu weniges Licht verloren gehen.

Die Warnanzeige ist besonders nützlich, weil der optische Eindruck am Display schnell täuscht. Um die Beschnittwarnung ein- oder auszuschalten, klicken Sie oben rechts im Histogramm auf das schwarze/ rote Dreieck.

Nun bewegen Sie den Regler Belichtung soweit nach links, dass die rote Fläche in der Bildmitte kleiner, die blaue aber nicht allzu groß wird. Bei einer Belichtungskorrektur um eine Blendenstufe verschwindet ein großer Teil der Warnmeldungen auf den von der Abendsonne aufleuchtenden Schiffsaufbauten. Alle sind nicht zu entfernen - die Informationen sind leider im Bild nicht enthalten und lassen sich so auch nicht mehr retten.Weil die Beschnittanzeige keine Bereiche blau markiert, können Sie auf eine Korrektur der Tiefen (über den Reparatur-Regler) verzichten. Als Fußziehen Sie den Fülllicht-Regler auf +30, um das Bild insgesamt aufzuhellen. In das nunmehr etwas milchige Bild holen Sie knackige Kontraste über den Schwarz-Regler (+18) zurück. Die Regler für Helligkeit und Kontrast können Sie fast immer ignorieren. Die oben beschriebenen Werkzeuge liefern deutlich bessere Ergebnisse.

Schalten Sie die Beschnittanzeige wieder aus. Richtig Spaß machen die Regler Klarheit und Dynamik, die Bildern wie unserer Hafen-Szene mehr Biss verleihen. Im Umgang mit der Sättigung lassen Sie Vorsicht walten: Zu schnell entstehen Bonbonfarben. Manchen Bildern steht sogar etwas weniger Sättigung gut.

3. Verlaufsfilter

Verlaufsfilter wirken ähnlich wie eine transparente, farbige Folie, die Sie über Teile des Fotos kleben. In unserem Beispiel haben wir den Himmel durch eine per Verlaufsfilter angebrachte Belichtungskorrektur aufgehellt und freundlicher gefärbt.

Sie können aber auch Kontrast, Farbsättigung, Klarheit und Bildschärfe per Verlaufsfilter ändern. Wahlweise nehmen Sie alle Änderungen über einen einzigen Verlaufsfilter vor oder verteilen diese auf mehrere (gerne auch unterschiedlich positionierte) Filter. Im direkten Vergleich mit Photoshop benötigen diese Änderungen via Camera RAW nur einen Bruchteil der Zeit.Um die notwendigen Schritte am Beispielbild nachzuvollziehen, wählen Sie den Verlaufsfilter in der Werkzeugleiste aus. Er wird mithilfe des Fadenkreuzes im Bild angebracht. Ziehen Sie ihn bei gedrückter Maustaste auf. Der grüne Punkt markiert den Anfang des Verlaufs, der rote das Ende.

Der Verlaufsfilter kann beliebig weit und in eine beliebige Richtung über das Bild gezogen werden. Experimentieren Sie ein wenig mit den verschiedenen Einstellungen, um ein Gefühl für die Möglichkeiten des Verlaufsfilters zu entwickeln.

4. Anpassungspinsel

Der Verlaufsfilter wird regelmäßig für größere Flächen eingesetzt. Der Anpassungspinsel ist das Pendant für kleine, unregelmäßig geformte Flächen. Mit diesem Werkzeug wählen Sie den zu verändernden Bildbereich aus. Anschließend stehen Ihnen dieselben Parameter zur Verfügung, die Sie bereits vom Verlaufsfilter kennen.In unserem Beispiel wollen wir die Dock-Kante stärker herausarbeiten. Dazu stellen Sie die Pinseldicke auf 5 ein. Lassen Sie sich die erzeugte Maske einblenden, um genauer arbeiten zu können. Dann maskieren Sie das Dock mit einem Pinselstrich.Blenden Sie die Maske wieder aus, um die Wirkung der Korrektur sehen zu können. Erhöhen Sie die Belichtung (+1) und auch den Kontrast (+20). Um weitere Korrekturen vorzunehmen, können Sie mehrere voneinander unabhängige Masken malen. Wiederum ist Camera RAW hier deutlich schneller als Photoshop.

5. Schärfen

Dem Gesamtbild fehlt es noch an Schärfe. Vergrößern Sie Ihr Foto auf 100 Prozent und wechseln Sie zur Registerkarte Details. Die Regler der Schärfefunktion teilen sich auf in Stärke, Radius, Detail und Maskieren und sind genau entgegen der logischen Vorgehensweise angeordnet.

Beginnen Sie das Schärfen grundsätzlich mit dem Maskieren-Regler ganz unten. Darüber steuern Sie die Größe der zu schärfenden Bilddetails. Welche Bilddetails erfasst werden, sehen Sie in der schwarz-weißen Konturmaske, die erscheint, wenn Sie beim Ziehen des Reglers die -Taste gedrückt halten.

Sollen nur die feinen Bildkonturen geschärft werden, ziehen Sie den Regler so weit, bis nur noch diese in der Konturmaske zu sehen sind.

Mehr zum Thema

Youtube Sperre umgehen GEMA
Videos freischalten

So umgehen Sie die GEMA-Sperre bei Youtube. Was Sie dazu brauchen, und wie es am einfachsten geht.
Neue Fritzboxen unterstützen den AC-Standard.
WLAN-Geschwindigkeit verdoppeln

Mehr WLAN-Geschwindigkeit: Mit dem WLAN-Standard 802.11ac und den richtigen Geräten und Einstellungen verdoppeln Sie den Datendurchsatz.
Netflix auf dem TV
Programm in der Übersicht

Welche Filme und Serien gibt es bei Netflix eigentlich zu sehen? Was ist neu im Streaming-Angebot? Diese Antworten helfen weiter.
Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Ben Stiller Owen Wilson Zoolander Hansel
Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Prime Instant Video lockt im September mit Highlights wie "Zoolander 2", "Die Tribute von Panem – Mockingjay 2" und der neuen Staffel von "Mr.…