Browsen ohne Fracksausen

Teil 14: Sicher surfen im Web

Praktisch nicht zu erkennen ist eine Adressumleitung mit Hilfe der hosts-Datei. Sie liegt unter Windows XP im Verzeichnis C:windowssystem32etc. hosts ist eine ganz normale Textdatei, die Sie mit jedem Editor öffnen können. Hier geben Sie an, welche IP-Adresse, welchem Hostnamen zugeordnet ist. Ein Hacker, der zum Beispiel einen Trojaner auf Ihren Rechner geschmuggelt hat, könnte diese Datei manipulieren und einer Ihnen vertrauten Adresse wie www.pc-maga zin.de eine andere IP-Adresse zuordnen. Jedes Mal, wenn Sie in Ihrem Browser www.pc-ma gazin.de eingeben, erscheint dann die Site des Hackers.

Sicher surfen im Web

© Archiv

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Software Installation
Computer ohne Werbung

Wer unachtsam Programme installiert, kann sich schnell unerwünschte Software-Parasiten einfangen. Wir geben 5 Tipps, wie Sie Adware vermeiden.
Spam-Mails
6 Tipps gegen E-Mail Betrug

Betrüger versenden E-Mails, die es auf Ihre Daten und Ihr Geld abgesehen haben. Wie Sie Phishing E-Mails erkennen und sich schützen.
Sicherheit im Urlaub
Diebstahlschutz, offene WLANs und Co.

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.