Browsen ohne Fracksausen

Teil 14: Sicher surfen im Web

Praktisch nicht zu erkennen ist eine Adressumleitung mit Hilfe der hosts-Datei. Sie liegt unter Windows XP im Verzeichnis C:windowssystem32etc. hosts ist eine ganz normale Textdatei, die Sie mit jedem Editor öffnen können. Hier geben Sie an, welche IP-Adresse, welchem Hostnamen zugeordnet ist. Ein Hacker, der zum Beispiel einen Trojaner auf Ihren Rechner geschmuggelt hat, könnte diese Datei manipulieren und einer Ihnen vertrauten Adresse wie www.pc-maga zin.de eine andere IP-Adresse zuordnen. Jedes Mal, wenn Sie in Ihrem Browser www.pc-ma gazin.de eingeben, erscheint dann die Site des Hackers.

Sicher surfen im Web

© Archiv

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Windows 10 Sicherheit: Symbolbild
Computer ohne Werbung

Wir zeigen, wie Sie Adware vermeiden, damit Sie sich im Anschluss an die Installation nicht mühsam entfernen müssen.
Sicherheit im Urlaub
Diebstahlschutz, offene WLANs und Co.

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Facebook-Betrug mit Fake-Profilen
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.