Filme, Musik und Software

Teil 11: Filesharing: verbotene Downloads

Der Original-BitTorrent-Client (http://bittor rent.com) ist nicht empfehlenswert, da das Programm keinerlei Einstellmöglichkeiten bietet. Somit ist auch keine Beschränkung der Bandbreite möglich. Dies hat zur Folge, dass immer der gesamte Down- und Upstream belegt wird. Die Internetverbindung ist somit vollständig ausgelastet. Der bereits genannte Hybrid-Client Shareaza (www.shareaza.com) kann zwar neben einer Verbindung mit dem Gnutella- und eDonkey-Netzwerk auch BitTorrent-Dateien verarbeiten, allerding auch nur mit eingeschränkten Funktionen. Daher ist der Einsatz von Spezialisten zu empfehlen, die weit mehr Extras zur Verfügung stellen.

Filesharing: verbotene Downloads

© Archiv

TorrentSpy analysiert Torrent-Dateien und zeigt vor dem Download wichtige Infos an.

Neben dem hervorragenden Azureus (http:// azureus.sourceforge.net) ist beispielsweise BitTornado (www.bittornado.com) zu empfehlen. Im unteren Bereich des BitTornado-Programmfensters kann der Benutzer ein Übertragungsprofil auswählen oder die Upload-Rate sowie die Anzahl der parallelen Uploads manuell begrenzen.

Nach einem fast identischen Prinzip arbeitet der BitTorrent Experimental Client 3.21 (http:// ei.kefro.st/projects/btclient). Neben der variablen Upload-Begrenzung erhält der Anwender auch nützliche Informationen über Tracker, Verbindungen und ungefähre Download-Zeit. Als Weiterentwicklung der beiden letztgenannten Programme wurde ABC (Yet Another Bittorrent Client) 2.69 (http://pingpong-abc.sour ceforge.net) veröffentlicht. Bei diesem Tauschbörsentool muss nicht mehr für jeden Torrent ein eigenes Programmfenster geöffnet werden. Stattdessen können mehrere Transfers in einer einzigen Instanz starten. Außerdem werden ausführliche Details zum Download angezeigt.

Unter einer sehr übersichtlichen Bedienerführung stellt BitComet 0.56 (www.bitco met.com) seine Dienste zur Verfügung. Dazu zählen etwa die Möglichkeiten, mehrere Downloads simultan zu starten und für jede Datei gesonderte Prioritäten zuzuweisen. Selbstverständlich lassen sich auch die Up- und die Download-Geschwindigkeit einstellen. Eine intelligente Optimierung der Verbindung soll für bestmögliche Transferraten sorgen. Um Anwender abzublocken, die nur Dateien laden, aber selbst keine anbieten, kommt ein so genanntes Rate-Control-System zur Anwendung.

TorrentStorm 1.3 (www.torrentstorm.com) ist ebenfalls ein optisch ansprechender Client mit diversen Zusatzfunktionen. BitSpirit 2.0 (www.lanspirit.com) ist ein weiterer Client mit einer ansehnlichen Bedienerführung und sehr guten Kontrollmöglichkeiten für aktive Transfers.

Ebenfalls sehr praktisch ist TorrentSpy (http:// torrentspy.sourceforge.net). Das Tauschbörsenprogramm kann die zur Verfügung stehenden Datenquellen ermitteln. Dazu zieht man einfach eine Torrent-Datei mit der Maus in das Programmfenster. Es erscheinen die gewünschten Informationen zum Tracker und eine Auflistung der verfügbaren Download-Quellen.

Als Suchtool für Torrent-Dateien arbeitet Torrent Search 2.0 (www.openwares.org). Das Programm greift ausschließlich auf Inhalte zu, die auf der sehr populären Website "suprnova" gelistet sind. Nach dem Start der Suche öffnet sich ein Fenster, in dem die gefundenen Einträge angezeigt werden. Man kann die Adresse des Torrents kopieren und danach mit seinem Lieblings- Client öffnen.

Mehr zum Thema

Youtube Sperre umgehen GEMA
Videos freischalten

So umgehen Sie die GEMA-Sperre bei Youtube. Was Sie dazu brauchen, und wie es am einfachsten geht.
Neue Fritzboxen unterstützen den AC-Standard.
WLAN-Geschwindigkeit verdoppeln

Mehr WLAN-Geschwindigkeit: Mit dem WLAN-Standard 802.11ac und den richtigen Geräten und Einstellungen verdoppeln Sie den Datendurchsatz.
Netflix auf dem TV
Programm in der Übersicht

Welche Filme und Serien gibt es bei Netflix eigentlich zu sehen? Was ist neu im Streaming-Angebot? Diese Antworten helfen weiter.
Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
E.T. – Der Außerirdische
Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Instant Video lockt im Dezember 2016 mit Film-Highlights wie "E.T.", "Fast & Furious 7" und der Serie "Ku’damm 56​".