Billig-Notebooks

Teil 11: Billig-Notebooks

Sie suchen ein leistungsstarkes, leichtes, gut verarbeitetes Notebook, dessen Akku drei Stunden hält und auf dem Sie 3D-Spiele genießen können? Dann sollten Sie sich in einer höheren Preisklasse umsehen. Von einem 1000-Euro-Gerät können Sie all das nicht verlangen und werden das in absehbarer Zukunft auch nicht verlangen können. Dafür sind High-End-Komponenten schlicht zu teuer. Und dennoch haben die Billig-Notebooks ihre Daseinsberechtigung. Um mit Office zu arbeiten oder im Internet zu surfen sind sie schnell genug. Hier überbieten sie drei Jahre alte Geräte, die damals ein vielfaches gekostet haben, um Längen. Klar, zum Spielen eignen sich die Einsteiger-Notebooks kaum. Wer nicht spielen möchte, dem kann das jedoch egal sein. Viel wichtiger ist für mich die Geräusch- und Wärmeentwicklung. Überprüfen Sie Ihr neues Notebook vor dem Kauf genau, damit Sie hier keinen Reinfall erleben.

Billig-Notebooks

© Archiv

Stefan Schasche, Redakteur

Mehr zum Thema

Mit unseren Tipps schießen Sie im Winter bessere Fotos.
Licht, Kälte und mehr

Im Winter fordern Lichtverhältnisse, Motivumgebungen und Kälte Kamera und Fotografen. Wir verraten, worauf Sie achten müssen.
Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute u.a. mit Yi 4K Actioncam, WD RAID-Festplatte, Sony Sounddeck und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.