Billiger geht's nicht

Teil 10: PC-Systeme ab 15 Euro

Als ersten Online-Händler suchten wir "recycle it" (www.recycle-it.de) auf. Im Second-Hand- Shop begrüßt einen zunächst ein Auswahlmenü mit den angebotenen Produktgruppen. Neben Komplettsystemen finden sich auch alle Bestandteile, Eingabegeräte, Drucker und sonstiges Zubehör in der Auswahl. Selbst Organizer und Software bietet der Gebrauchtwarenhändler an. Als Nächstes darfman die Angebote nach Prozessor, Frequenz und Bauform filtern. Wer einem bestimmten Hersteller vertraut, kann die Liste auf einen von acht vorgegebenen Markenanbietern beschränken. Eine Auswahl nach Preis - was uns am meisten interessiert hätte - bietet recycle it dagegen nicht an. Leider lässt sich auch die Resultatsliste nicht nach dem Preis sortieren, so dass man die Auswahl entweder eingrenzen oder sich durch das je nach gesetzten Filtern mitunter sehr umfangreiche Angebot lesen muss.

PC-Systeme ab 15 Euro

© Archiv

Ein klassischer Büro-PC. Dass kein optisches Laufwerk eingebaut ist, übersahen wir beim Kauf.

Die Preise variieren je nach Angebot deutlich. So werden ältere PCs schon für 9,99 Euro zuzüglich Versandkosten angeboten. Für einen solchen Billigheimer mit Celeron 233 MHz 3 Prozessor, 64 MByte Speicher und einer zwei GByte großen Festplatte sollte man sich aber nur entscheiden, wenn man genau weiß, was man tut.

Nach einigem Hin und Her entschieden wir uns schließlich für einen Pentium III-PC von Siemens mit 600 MHz, der über eine 19- GByte-Festplatte, sowie 256 MByte Speicher verfügt. Das sollte reichen, um auch Windows XP in annehmbarer Geschwindigkeit auszuführen. Nach zwei Tagen erreichte uns der bestellte Rechner, die Bezahlung erfolgte per Nachnahme. Der erste Eindruck nach dem Auspacken war durchaus positiv. Von unvermeidlichen Gebrauchsspuren abgesehen, ist der Rechner in hervorragender Verfassung. Das Innenleben machte sogar den Eindruck als handele es sich um ein Neugerät. Von Staub oder sonstigen Ablagerungen keine Spur. Leider auch keine Spur von einem optischen Laufwerk, das, wie wir bei erneuter Durchsicht des Angebots feststellten, auch gar nicht aufgeführt war.

PC-Systeme ab 15 Euro

© Archiv

Mehr zum Thema

RPi-Projekte: Der Raspberry Pi kann mehr als nur ein Media-Center sein.
Hacks, Ideen & Co.

Wir stellen die besten Raspberry Pi Projekte vor. Hier sehen Sie Ideen für Hacks und Mods, die sich mit dem praktischen Mini-PC realisieren lassen.
Raspberry, Lego, NAS
Anleitung und Galerie

Wie verstaut man den Raspberry Pi und eine Festplatte gemeinsam in einem Gehäuse? Die Lösung mit Lego-Steinen finden Sie in unserer Anleitung.
RuneAudio-Screenshot
RPi-Streaming

Der Raspberry Pi taugt auch als Streaming-Zuspieler für die Musikanlage. Wir zeigen, wie Sie Spotify auf dem Raspberry Pi einrichten.
Raspberry Pi 2
Raspberry Pi 2

Der neue Raspberry Pi 2 ist sechsmal schneller als das erste Modell des Mini-PCs. Dazu hat Microsoft angekündigt, dass Windows 10 auf dem RPi 2…
Mini Gaming-PC selber bauen
Anleitung

Ein Gaming-PC muss nicht immer riesig sein: In unser Anleitung zeigen wir, wie Sie einen ultra-kompakten Spiele-Rechner selber bauen.