Spam 2.0

Teil 10: Kampf dem Spam

Zu den bisher effektivsten Methoden der Spam-Abwehr gehören Realtime Blackhole Lists oder kurz RBL, oft auch als DNSBL (Domain Name Server Blackhole List) bezeichnet. Das ist eine Liste von IP-Adressen bzw. Domains, über die vor kurzem Spam verschickt wurde (Real time). E-Mails von einer solchen IP-Adresse ignoriert der Spamfilter, ohne den Inhalt der E-Mail zu berücksichtigen. Als Absender kommen sowohl Mail-Server bei einem Provider als auch einzelne Zombie-PCs von Privatpersonen in Betracht. Nach meistens einer Woche wird ein Eintrag in der RBL wieder gestrichen.

Kampf dem Spam

© Archiv

Massenanalyse: E-Mail-Dienstleister wie Barracuda checken Millionen von E-Mails und suchen nach auffälligen Mustern.

Eine Reihe von offenen Projekten im Internet stellt solche RBLs kostenlos zur Verfügung, zum Beispiel:

www.spamhaus.org www.spamcop.net

RBLs sind in der Praxis effektiv, aber problematisch. Sendet ein Absender beispielsweise über den Mail-Server eines Providers Spam, so trifft eine Blockade dieses Servers auch alle anderen Kunden. So landete beispielsweise GMX in den letzten Jahren immer mal wieder tagelang auf einzelnen Blocklisten. Unbeteiligte kann es auch bei privaten Zombie-PCs treffen, die täglich vom Provider eine neue IP-Adresse zugeteilt bekommen ? und die vom "Vorbesitzer" missbraucht worden ist .

Viele Internet-Provider und größere Firmen nutzen RBLs, um Spam gar nicht erst ins Firmennetz zu lassen. Allerdings nehmen sie auf die Problematik "unschuldig" gesperrter IP-Adressen Rücksicht und kombinieren mehrere RBLs. Nur Einträge, die auf allen Listen stehen, sperrt der Spamfilter aus.

Auch zu Hause ist der Einsatz mit Zusatzprogrammen wie SpamPal oder SpamAssassin machbar. Hier ist aber in der Regel keine Kombination verschiedener RBLs vorgesehen, was die Nachteile des Verfahrens betont.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Windows 10 Sicherheit: Symbolbild
Computer ohne Werbung

Wir zeigen, wie Sie Adware vermeiden, damit Sie sich im Anschluss an die Installation nicht mühsam entfernen müssen.
Sicherheit im Urlaub
Diebstahlschutz, offene WLANs und Co.

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Facebook-Betrug mit Fake-Profilen
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.