Das brauchen Sie

64-Bit-Version

Alle Vista-Varianten soll es laut Microsoft auch in einer 64-Bit-Version geben. Wer auf das neue System umsteigt, sollte sich ernsthaft die Wahl einer 64-Bit-Variante überlegen.

Schon unter Windows XP funktioniert die 64-Bit-Technik erstaunlich gut. Gerade bei rechenintensiven Anwendungen bringt sie einen deutlichen Performance-Vorteil. Das haben unsere Tests ergeben. W

enn Microsoft die Technik in Vista nicht verschlechtert hat, kann man auch unter dem neuen Betriebssystem mit 64 Bit einen deutlichen Performance-Schub erwarten.

Hardware-Hammer Windows Vista

© Jan Kaden

Mehr zum Thema

Windows schneller machen: Autostart bearbeiten
Mehr Kontrolle

Wir zeigen, wie Sie die Kontrolle behalten und Programme aus dem Autostart von Windows 10, 8.1 und 7 entfernen und das System optimal konfigurieren.
Lizenzschlüssel / Software-Produktschlüssel (Symbolbild)
Windows 7 Key & Co.

Sie wollen ein Programm neu installieren, finden aber den Lizensschlüssel nicht? Wir zeigen Ihnen wie Sie den Programmkey bequem auslesen können.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Windows Explorer Alternative Dateimanager
Administrative Laufwerksfreigabe

Wir zeigen, wie Sie Admin-Freigaben unter Windows 10 und 8.1 einrichten. Damit greifen Sie unkompliziert auf Laufwerke im Heimnetzwerk zu.
Windows 10: Automatische Anmeldung ohne Passwort
Direkt auf den Desktop

Die automatische Anmeldung in Windows 10, 7 oder 8.1 spart Zeit. Wir zeigen, wie Sie Ihren PC oder Laptop nach dem Booten ohne Passwort nutzen können.