Schönwetterwolke

Apple iCloud, Strato Hi-Drive

Online-Apps für Fotos

Die Web-Tools Photoshop Express Organizer und Photoshop Express Editor aus dem Hause Adobe sind komfortable Lösungen für die Fotoverwaltung und das einfache Nachbearbeiten Ihrer Aufnahmen. Zusammen mit anderen Foto-Tools sind sie kostenlos unter www.photoshop.com/tools verfügbar. Fürs Präsentieren ihrer Schnappschüsse nutzen unterdessen immer mehr Anwender die Bilderdienste Flickr (www.flickr.com) und Picasa (http://picasa.google.com).

Beide Dienste machen es einfach, Digitalfotos mit Freunden, Bekannten und anderen Menschen zu teilen. Während Flickr ein klassischer Cloud-Dienst ist, handelt es sich bei Picasa im Grunde um eine Desktop-Anwendung zur Bildverwaltung und Verarbeitung. Das Programm gibt es für Windows, Mac und Linux.

image.jpg

© PC Magazin

Pixlr: Die kostenlose Online-Bildbearbeitung ist kaum von einem Desktop-Programm zu unterscheiden - und leistet dasselbe.

Der Clou: Picasa kann Webalben erzeugen, die sich im Browser weiter bearbeiten und präsentieren lassen. Picasa-Webalben lassen sich auch in Googles Social Network Google+ (http://plus.google.com) einbinden.

Die Cloud-Dienste Picnik (www.picnik.com) und Pixlr (www.pixlr.com ), zwei Online-Bildbearbeitungen, stehen in Bedienung und Funktionsumfang Desktop-Programmen kaum nach. Wer Bilder nicht nur nachbearbeiten, sondern auch welche malen will, findet mit Splashup (www.splashup.com) und Sumo Paint (www.sumopaint.com) die passenden Web-Tools.

image.jpg

© PC Magazin

iCloud: Auf seiner Homepage bewirbt Apple den neuen Cloud-Dienst bereits seit einiger Zeit recht fleißig.

Apple iCloud?

Nachfolger vom zu teuren Apple MobileMe (ab 79 Euro pro Jahr) soll der kostenlose Online-Speicherdienst iCloud werden (www.apple.de ). iCloud synchronisiert neben Adressen, Kalenderdaten und Mail-Accounts auch Fotos, Dokumente oder Einkäufe aus iTunes- und App-Store. Apple verspricht die automatische Synchronisation zwischen Windows-PCs, Macs und iOS-Geräten.

Jeder Nutzer soll fünf GByte Online-Speicher kostenlos erhalten, weiterer Platz kann hinzugekauft werden. Interessant: Musik, Hörbücher, E-Books und eigene Fotos sollen unabhängig von den fünf GByte gespeichert werden. Für diese Daten wird unbegrenzt viel Speicherplatz zur Verfügung stehen.

image.jpg

© PC Magazin

Die im Hi-Drive abgelegten Daten werden im Berliner Rechenzentrum von Strato gespeichert.

Online-Speicher vom Webhoster: Strato Hi-Drive

Als Webhoster hat das Berliner Unternehmen Strato Erfahrung mit dem sicheren Speichern großer Datenmengen. Für die Verantwortlichen bei Strato war deshalb schon früh klar, dass es einen Cloud-Dienst aus dem eigenen Hause geben wird. Das Angebot Hi-Drive ist einzeln oder als Zusatzleistung für Webspace-Kunden buchbar.

Was Hi-Drive besonders interessant macht, ist die Skalierbarkeit. Ganz nach Bedarf können Kunden mehr oder weniger Speicherplatz für ihre Daten kaufen. Das Starterpaket ist zwar nicht kostenlos, aber mit 20 GByte Online-Speicher für 0,99 Euro pro Monat ein faires Angebot.

Hinzu kommen lediglich 9,90 Euro einmalige Einrichtungsgebühr. Diese entfällt bei allen anderen Paketen, zum Beispiel: 100 GByte für 4,90, 500 GByte für 9,90 oder 1000 GByte für 19,90 Euro monatlich. Alle Verträge laufen mindestens sechs Monate.

Der Datentransfer zu und vom Hi-Drive erfolgt entweder über ein Web-Interface, per FTP/SFTP/FTPS oder per WebDAV. Für Android-Geräte gibt's außerdem eine App, für Windows Mobile wird diese zur IFA vorgestellt. Eine iPhone-App hat Strato nach eigenen Angaben in der Pipeline - wann sie auf den Markt kommt, steht allerdings noch nicht fest.

Download: Tabelle

Mehr zum Thema

Panda Security bringt eine neue Version seines Antivirus-Pakets Panda Cloud Antivirus 2.1.
Gratisschutz

Das neue und kostenlose Panda Cloud Antivirus 2.1 kommt mit einem Schutz vor sogenannten Zero-Day-Exploits. Außerdem gibt es ein Weihnachtsangebot…
Wir haben das Netzwerk-Tool Fing im Test. Das Programm ist kostenlos.
Netzwerküberwachung

Das Tool Fing zeigt Ihnen welche Dienste auf dem Netzwerk angeboten werden, welche Geräte da sind und noch viel mehr. Wir haben Fing im Test.
Steganos Online Shield für Android schützt Ihre Daten unterwegs.
Schutz vor NSA & Hackern

Die quasi kostenlose Android-App Steganos Online Shield schützt Ihren Internet-Traffic auf Smartphone und Tablet. Damit sind Sie sicher vor NSA &…
Home Cloud mit Laptop, Smartphone, Tablet und WD Festplatte.
WD My Cloud, MyFritz & Co.

Wir zeigen, wie Sie Cloud-Server im Heimnetzwerk einrichten. Wir erklären Western Digital My Cloud, AVM MyFritz und Synology Quickconnect.
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.