ANZEIGE SpyOFF

Per VPN: Endlich sicher und anonym surfen!

Die Anonymität und Privatsphäre im Internet sind ohne zusätzlichen Schutz leider nicht immer gewährleistet. Um die Sicherheit im Netz sicher zu stellen, ist in diesem Zusammenhang immer wieder die Rede von einem VPN. Wir erklären Ihnen VPN und bieten Ihnen die Möglichkeit, VPN für zwei Monate gratis zu testen.

SpyOFF VPN

© SpyOFF

SpyOFF 

Um was geht´s? VPN ist die Abkürzung für Virtual Private Network (übersetzt: Virtuelles Privates Netzwerk). Bei der Nutzung eines VPN wird eine verschlüsselte Verbindung zum Internet aufgebaut und so der gesamte Datenverkehr geschützt abgewickelt. Dadurch wird die Sicherheit im Internet gestärkt.

Warum ein VPN auch für Sie wichtig sein sollte? Hier kommen vier gute Gründe:

1. Unterwegs sicher surfen

Vor allem wenn Sie hin und wieder das öffentliche WLAN in Cafés oder Bahnhöfen nutzen, ist ein VPN sinnvoll. Hier kommen Hacker nämlich besonders leicht an ihre Daten. Achten Sie daher darauf, dass Sie einen VPN-Anbieter wählen, dessen Schutz auch auf dem Smartphone funktioniert und der passende Apps anbietet. Bei SpyOFF reicht zum Beispiel ein einziger Account für alle Ihre Geräte. 

2. Ihre Anonymität schützen

Ihre Online-Identität lässt sich über ihre so genannte IP-Adresse ganz einfach ihrer realen Person zuordnen. Ein VPN erlaubt Ihnen die Wahl einer neuen, anonymen IP-Adresse. Somit bleibt ihre Identität geschützt. Der VPN-Anbieter SpyOFF bietet Ihnen beispielsweise die Wahl zwischen 14.000 anonymen IPs aus über 24 verschiedenen Ländern an. 


SpyOFF client

© SpyOFF

Der VPN-Anbieter SpyOFF erlaubt durch seine übersichtliche Benutzeroberfläche eine sehr einsteigerfreundliche Auswahl der Server (IP-Adressen)

3. Zensur einfach ausschalten

Durch die Wahl einer neuen IP-Adresse bei der Verbindung zum VPN wird der aktuelle Standort Ihres Geräts verborgen. Für die Internetseiten sind Sie nun unter Ihrer neu gewählten Verbindung gelistet und erhalten so Zugriff auf alle Inhalte, die vorher „leider nicht in diesem Land verfügbar“ waren.

 4. Geld sparen – wie funktioniert´s?​

Vielleicht haben Sie schon von dem Konzept des „gläsernen Kunden“ gehört: Onlineshops und Suchmaschinen durchleuchten Ihre Aktivitäten und erhalten so ein ausführliches Profil eines jeden Internet-Users. Daraus resultieren angepasste Suchergebnisse in Suchmaschinen und veränderte Preise in Onlineshops. Tipp: Schlagen Sie die Shops mit ihren eigenen Waffen und shoppen Sie mal mit einer ausländischen IP-Adresse. Sie werden staunen, welchen Unterschied das macht.

Sind Sie neugierig geworden? Dann testen Sie jetzt einfach kostenlos den ausgezeichneten Service von SpyOFF. Leser von PC Magazin erhalten aktuell 2 Monate Gratis Testphase zum Ausprobieren auf www.spyoff.com/pcm:

>> Hier geht´s zum Leserangebot <<

Mehr zum Thema

Dsa FBI verhaftet den Silk-Road-Betreiber und Bitcoins verlieren.
Plattform für Drogenhandel

Das FBI hat den Silk Road Betreiber verhaftet. Silk Road gilt als Anlaufstelle für Online-Drogenhändler. Durch die Verhaftung verlieren Bitcoins an…
US-Anwälte raten, bei Raubkopien auf eine Anzeige zu verzichten.
Filesharing

Dachverbände der Musik- und Filmindustrie versuchen seit Jahren erfolglos gegen Filesharing vorzugehen. US-Anwälte hingegen raten von Anzeigen ab.
Wie genau untersucht Google E-Mail Accounts eigentlich?
Privatsphäre in Gmail gefährdet

Mit Hilfe digitaler Rasterfahndung im Gmail-Konto wurde ein Texaner wegen des Besitzes von Kinderpornografie angeklagt. Google steht nun in der…
Facebook App anonym
Soziales Netzwerk

Messenger, Chat oder Reddit-Klon? Facebook arbeitet angeblich an einer eigenständigen App zur anonymen Kommunikation.
Shutterstock Teaserbild
Anonymer Marktplatz

Waffen, Drogen, Kreditkarten. Das Darknet ist ein Paradies für Kriminelle – aber auch Schutz für Dissidenten und Whistleblower.