Silvester feiern mit Spotify

Spotify: Die besten Party-Tipps zu Playlist, Download & Co.

Wenn auf der Silvesterparty keine Stimmung aufkommt und kurz nach zwölf die Gäste flüchten, war vielleicht die Musik nicht der Renner. Mit Spotify und den richtigen Tricks passiert Ihnen das nicht.

  1. Spotify: Die besten Party-Tipps zu Playlist, Download & Co.
  2. Silvester-Playlist nach dem Geschmack Ihrer Gäste
  3. Eigene Musik in Spotify laden - so geht's
Silvesrerparty mit Wunderkerzen

© Kamil Macniak/ Shutterstock

Organisieren Sie den Sound für Ihre Feier doch mal mit Spotify. Wir helfen dabei.

Gutes Essen, eine exklusive Getränkeauswahl und sympathische Gäste sind auf jeden Fall gute Voraussetzungen für das Gelingen Ihrer Party zum Jahreswechsel. Wenn Sie dennoch umsonst eine Tanzfläche freigeräumt haben und die Besucher auf dem Heimweg sind, bevor die letzte Rakete gezündet ist, liegt es vielleicht an der falschen Musikzusammenstellung. 

Eine Lösung für das Problem könnte sein, einen DJ zu engagieren, der die Leute mit sicherer Hand in Stimmung bringt und hält. Allerdings müssen Sie in diese Hand dann auch ein paar Scheinchen legen.

Preisgünstiger kommen Sie weg, wenn Sie selbst ans Werk gehen. Dafür ist es heute glücklicherweise nicht mehr notwendig, unzählige MP3-Files vorzuhalten und dann womöglich noch von Hand aufzurufen. Wenn Sie einen der mittlerweile zahlreichen Streamingdienste nutzen, ist der Abend im Handumdrehen ideal untermalt. Bei Branchenprimus Spotify greifen Sie dabei nicht nur auf ein Angebot von über 30 Millionen Songs zu, sondern können auch diverse Zusatztools verwenden und sogar Ihre Gäste im Vorfeld an der musikalischen Abendgestaltung beteiligen.

Plattformen und Kosten 

Spotify lässt sich plattformübergreifend auf Android-, iOS- und Windows-Phone-Geräten, auf Windows-PCs, Macs und sogar auf der Playstation nutzen. Ein Webplayer steht ebenfalls zur Verfügung, allerdings mit reduziertem Funktionsumfang.

Um in den Genuss aller Möglichkeiten des Dienstes zu kommen, benötigen Sie einen Premium-Account. Es gibt auch eine Gratisversion, die jedoch stark eingeschränkt ist und regelmäßig Werbung einblendet. Spotify Premium kann 30 Tage gratis getestet werden und kostet danach für Einzelnutzer 10 Euro pro Monat, Studenten zahlen 5 Euro. Für 15 Euro gibt es Premium Family, welches die Nutzung durch fünf weitere Personen unter derselben Anschrift zulässt. Das dürfen neben Familienmitgliedern auch Freunde sein.

Anlegen Ihrer Party-Playlist 

Um Ihre Silvester-Playlist in Spotify zu erzeugen, klicken Sie in der Desktop-App am unteren Rand der Sidebar auf "Neue Playlist erstellen". Es erscheint ein Fenster, in welchem Sie einen Namen und gegebenenfalls eine Beschreibung und ein Anzeigebild für Ihre Liste festlegen können. In der App rufen Sie über die untere Symbolleiste die "Bibliothek" auf und dann die "Playlists". Tippen Sie nun in der rechten oberen Ecke auf das Notensymbol. Hier lässt sich lediglich ein Name vergeben, Text und Bild lassen sich aber am Desktop nachtragen. Alles, was Sie in Spotify einrichten oder ändern, steht sofort auf jedem Ihrer Geräte zur Verfügung.

Spotify Playlist

© Screenshot/ PC-Magazin

Playlists lassen sich in Spotify komfortabel anlegen und verwalten.

Songs hinzufügen und verwalten 

Nun kann es an die Musikauswahl für Ihre Jahreswechselparty gehen. Falls Sie Ihrer Liste einen aussagekräftigen Namen eingegeben haben, etwa "Silvester 2017", schlägt Ihnen Spotify vielleicht gleich ein paar passende Songs für Ihre Party vor, die sich per Mausklick übernehmen lassen. Weitere Titel finden Sie über das Suchfeld oben und fügen Sie per rechter Maustaste oder über das Drei-Punkte-Symbol hinzu.

Bringt Ihre Suche nicht das gewünschte Ergebnis, können Sie Filter verwenden. SetzenSie artist:, album:, track: oder genre: (kleingeschrieben) vor den Suchbegriff, damit nur Künstler, Alben, Songs oder Genres angezeigt werden, die diesen Begriff beinhalten. Auch Erscheinungsdaten lassen sich eingrenzen. Mit year:2002 oder year:2002- 2005 suchen Sie nach den entsprechenden Zeiträumen. Die Filter sind auch kombinierbar, beispielsweise artist:michael jackson and year:1982-1992. Mit "not" statt "and" schließen Sie etwas aus der Suche aus. 

Spotify Playlist verwalten

© Screenshot/ PC-Magazin

Die übersichtlich angezeigten Zusammenstellungen können jederzeit ergänzt oder neu sortiert werden.

Haben Sie bereits fertige Playlists auf iTunes oder dem Windows Media Player liegen, können sie diese mit "Datei/Playlists" importieren einfach übernehmen. Über das Kontextmenü oder per Drag-and-drop lassen sich jederzeit Songs von einer Liste in die andere kopieren.

Falls Ihnen die Anordnung der Lieder in Ihrer neuen Party-Liste nicht gefällt, können Sie diese natürlich ändern. Standardmäßig zeigt Spotify sie in Reihenfolge der Übernahme an. In der App lässt sich allerdings nur nach Titel, Künstler, Album oder Hinzufügedatum sortieren, auf dem Desktop ist auch das Verschieben einzelner Tracks durch Drag-and-drop möglich.

Mehr zum Thema

Playstation Music
Music Unlimited eingestellt

Sony hat Music Unlimited auf PS4 und PS3 eingestellt und durch den neuen Spotify-Dienst Playstation Music ersetzt.
Musik Streaming im Internet
Spotify und Co.

Mit Spotify, Youtube & Co. sind Ihre Lieblingslieder nur wenige Klicks entfernt. Wir zeigen, wie Sie Musik-Streams mitschneiden und speichern können.
Spotify
Musikstreaming boomt

Laut eigenen Angaben streamen über 100 Millionen Menschen über Spotify Musik. Mit den Nutzerzahlen nennt der Streaming-Dienst auch den Anteil von…
Spotify
Musik-Streaming-Dienst

Spotify ist der wichtigste Streaming-Dienst für Musik-Fans. Aber auch hier kommt es mal zu Problemen. Wie Sie diese beheben, verrät dieser Artikel.
microsoft groove music spotify
Wechsel zu Spotify empfohlen

Microsoft stellt den Support für Groove Music ab dem 31. Dezember 2017 ein. Wer seine gekaufte Musik danach hören will, muss sie extern speichern.