Hersteller-Apps

So drucken Sie mit einem Android-Smartphone

Im Gegensatz zu Apples iOS gibt es bei Android keine native Druckfunktion. Dank Hersteller-Apps können Sie aber bequem und einfach Ihre Dokumente direkt vom Smartphone oder Tablet-PC ausdrucken.

Drucken mit Hersteller-Tools

© Hersteller/Archiv

Drucken mit Hersteller-Tools

Damit dies reibungslos funktioniert, müssen Sie den Drucker über das Netzwerk ansprechen können. Der Drucker selber kann kabelgebunden im Netzwerk angeschlossen sein, solange das WLAN-Netz identisch ist mit dem LAN. Dies ist in herkömmlichen, heimischen Netzwerken, die über einen WLAN-Router betrieben werden, der Fall. Probleme kann es dann geben, wenn Sie einen älteren Access-Router für die PC-Verbindungen und den DSL-Zugriff einsetzen und einen zweiten Router als Access-Point für den WLAN-Zugriff mobiler Geräte installiert haben und versehentlich zwei DHCP-Server im Netzwerk laufen haben. Dann wird es mit einer Einbindung des Druckers schwierig; überprüfen Sie das gegebenenfalls. Grundsätzlich muss ein Drucker im Netzwerk freigegeben sein, damit ihn alle Geräte nutzen können. Wie Sie einen Drucker freigeben, haben wir im nächsten Tipp erläutert.

Offizielle Android-Drucker-Apps

Die großen Druckerhersteller stellen für Ausdrucke von einem Android-Device spezielle Apps zur Verfügung. Das sind bei HP "ePrint", bei Epson "iPrint", bei Brother, "iPrint&Scan" und bei Canon "mobile Print & Scan", um nur die wichtigsten zu erwähnen. Im Play Store werden Sie fündig, wenn Sie den Herstellernamen Ihres Druckers und "print" als Suchanfrage losschicken, sofern Ihr Druckerhersteller fleißig genug war, eine solche App zu produzieren.

Bei HP etwa kursieren diverse Apps im Playstore, die aufpoppen, wenn man "ePrint" sucht. Die richtige für den Privatanwender heißt schlicht "HP ePrint". Die Installation ist mit einer Codeabfrage verbunden, den Sie per E-Mail zugesendet bekommen. Drucker im Netzwerk findet die App selbsttätig. Sie können aber auch einen mit E-Mail versehenen Drucker direkt aktivieren per E-Mail-Eingabe.

Mehr zum Thema

Windows schneller machen: Autostart bearbeiten
Mehr Kontrolle

Wir zeigen, wie Sie die Kontrolle behalten und Programme aus dem Autostart von Windows 10, 8.1 und 7 entfernen und das System optimal konfigurieren.
Daten löschen - Datenmüll (Symbolbild)
Temp-Ordner

Die Datenträgerbereinigung von Windows 7/8/10 entfernt nicht allen Datenmüll. So können Sie die Dateien im Temp-Ordner selbst löschen.
Outlook
Outlook funktioniert nich mehr

Outlook startet nicht oder stürzt immer wieder ab? Das können Sie reparieren! Diese 7 Tipps helfen, wenn Outlook nicht funktioniert.
shutterstock/ ra2studio
Microsoft Office

Wir zeigen, wie Sie Daten in Excel-Tabellen visualisieren. Damit steigern Sie die Übersicht und Lesbarkeit in Ihren Kalkulationen.
Outlook - Logo
Office-Tipp

Wir zeigen, wie Sie in Outlook die Kalenderwoche anzeigen lassen können. Unser Office-Tipps sorgt für Durchblick bei der Terminplanung.