Reisehelferlein

Smartphone-Apps für den Urlaub

Mit dem Smartphone kann man im Urlaub nicht nur Kontakt zu den Lieben daheim halten, mit den passenden Apps wird es auch zum unverzichtbaren Reisebegleiter.

Reise-Apps: Wir stellen die besten Apps für den Urlaub vor.

© Hersteller/Archiv

Reise-Apps: Wir stellen die besten Apps für den Urlaub vor.

Planung ist das halbe Leben und ohne gute Planung klappt es auch nicht mit dem Urlaub. Aber auch die besten Pläne können schief gehen - und dann ist es gut, wenn man passende Apps auf dem Smartphone parat hat, um schnell umplanen zu können.

Denn wenn man den Anschlussflug verpasst, in einem Hotel nächtigen muss, das sich als drittklassig herausstellt oder gar feststellt, dass man mit völlig falschen Erwartungen in das Urlaubsland der Wahl gereist ist und dort mit Land, Leuten, Klima und Essen überhaupt nicht zurecht kommt, dann verwandelt sich die ersehnte Erholung ganz schnell in Stress - und den will man ja gerade im Urlaub vermeiden.

Reise-Apps: Perfekte Begleiter für Spontanurlauber

Aber Reisende, die sich lieber spontan in das Abenteuer Urlaub stürzen, profitieren von den von uns empfohlenen Reise-Apps. Denn so hat man immer den passenden Reiseführer parat, muss nicht auf der Suche nach einem freien Hotelzimmer durch die ganze Stadt wandern und kann die Weiterfahrt zum nächsten Reiseziel bequem vom Smartphone aus planen. Die Voraussetzung dafür ist allerdings eine Internetverbindung.

Da Daten-Roaming beim Internetzugang über 3G in Europa mit 83 Cent pro MByte immer noch sehr teuer und in Übersee fast unbezahlbar ist, sollte man sich für die Reise entweder vor Ort mit einer günstigen Prepaid-SIM-Karte ausstatten oder WLAN-Hotspots nutzen. Die bieten inzwischen viele Hotels und Restaurants an. Teilweise existieren auch freie Hotspots in Flughäfen oder gar kompletten Innenstädten. Finden kann man sie mit Hotspot-Apps oder auf Seiten wie etwa www.hotspot-locations.de.

Guten Flug: Apps für die Reiseplanung

Über 50 Prozent aller Deutschen fahren laut Statistischem Bundesamt mit dem eigenen Auto in den Urlaub. Die App Stau Mobil informiert Sie dabei immer aktuell über Staus und Unfälle auf den großen und mittleren Verkehrsknotenpunkten Deutschlands. Entweder geben Sie die Autobahn oder Bundesstraße an, die Sie befahren wollen, oder Sie lassen alle Verkehrsmeldungen innerhalb eines Bundeslandes abfragen. Stau Mobil verwendet hierfür die ADAC-Verkehrsprognose. Bei Problemen auf kleineren Landstraßen fernab größerer Städte kann es aber vorkommen, dass die App Sie nicht vorwarnen kann.

Weniger stressig ist dann doch meistens die Zugfahrt - solange die Bahn nicht mal wieder zu spät ist. Hierbei hilft der offizielle DB Navigator. Wählen Sie mit Hilfe des einfachen Interface eine Verbindung aus, zeigt die App sofort sämtliche Informationen an. Verspätet sich der Zug? Gibt es Gleisänderungen? Werden noch alle Anschlusszüge erreicht?

All dies zeigt die App gegebenenfalls an und bezieht die Infos direkt von der Bahn. Mit einer zusätzlichen App, DB Tickets, können Sie diese auch per Smartphone buchen. Wenn der Schaffner kommt, sollten Sie sich aber versichern, dass Sie Ihr Telefon auch aufgeladen ist, damit er Ihr Ticket von dort ablesen kann.

Wenn es in fernere Länder geht, greifen Sie zur Planung Ihrer Flugreise am besten zu Skyscanner. Die Suche nach Flügen gestaltet sich sehr schnell und einfach. Wenn Ihr Abflugdatum flexibel ist, zeigt Ihnen Skyscanner außerdem die günstigsten Flugtermine innerhalb eines Monats oder Jahres an.

Ebenso finden Sie die günstigsten Flugziele von Ihrem Heimatflughaften heraus. Weitere Apps, die Sie hierzu verwenden können, sind Swoodoo und Urlaubspiraten. Es gibt jedoch einen Nachteil, der alle Flug-Apps gleichermaßen betrifft: Manchmal sind die angezeigten Preise und Verbindungen nicht mehr aktuell. Deshalb raten wir Ihnen, vor einer Buchung in jedem Fall auf eine Bestätigung der Fluggesellschaft zu bestehen - besonders bei kleineren Fluglinien.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie
Apps für die Reiseplanung

SkyscannerPreis: kostenlos (Vollversion)Wertung: gutFazit: Eine sehr nützliche App zur Buchung Ihrer Flüge, die schnell nach der besten und…

Ausgeschlafen: Immer ein Bett - gut und günstig

schlüssel, hotel

© Hersteller/Archiv

Der Schlüssel zu ruhigem Schlaf liegt in einer ausgewogenen Mischung von Reservierungs-Apps.

Praktisch jede Reiseführer-App macht Ihnen Hotel- und Übernachtungsvorschläge. Sie wollen aber nicht irgendeine Unterkunft, sondern eine super Auswahl, die besten Preise und Vorteils- und Serviceangebote nutzen? Dann ist die HRS App das richtige für Sie. Denn HRS (Hotel Reservierungs Service) ist eine der größten und erfolgreichsten Hotelzimmervermittlungen. Die Webseite ist äußerst beliebt bei Reisenden und die Angebote können Sie auch mit der leicht bedienbaren Smartphone-App nutzen.

Besonders praktisch: die kostenlose Stornierung des Hotelzimmers bis 18:00 Uhr - wenn der Flieger mal wieder am Boden bleibt. Die Zimmersuche ist zudem mit Filterfunktionen geradezu perfekt auf individuelle Wünsche angepasst. Es geht nicht ohne WLAN im Zimmer? Kein Problem, ein Klick genügt und die Auswahl wird angepasst. Sie können nicht ohne Fitnessraum im Haus? Die App von HRS macht's ebenfalls möglich. Ein Problem gibt es aber und zwar dann, wenn Sie mit schmalem Budget auf dem "falschen" Kontinent nächtigen.

Jedem Kontinent die passende App

Ein Beispiel: Zwar bietet auch HRS für Asien und Ozeanien Hotelzimmer an, aber sehr wenige und ziemlich teuer. In Sydney gab es bei unserer Stichprobe nur 31 freie Zimmer und nur eines davon für moderate 100 Euro. Die App von Agoda lieferte uns für den gleichen Buchungszeitraum aber 170 freie Zimmer mit Preisen ab 50 Euro pro Nacht. Zufall? Nein.

Für Thailands Hauptstadt Bangkok liefert uns Agoda 1027 Übernachtungsmöglichkeiten. Bei HRS werden lediglich 245 Hotels angezeigt, mit wiederum deutlich höherem Preisniveau. Wie sieht es aber, sagen wir mal, auf einer griechischen Insel mit einer typischen Pension aus? Es muss ja nicht immer ein Hotelzimmer sein. Da empfiehlt sich die App von Booking.com. Übrigens: Mietwagen gibt es mit der App von Rentalcars.com.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie
Immer ein Bett - gut und günstig

HRS (Hotel Reservation Service)Preis: 0 Euro (Vollversion)Wertung: sehr gutFazit: Prädestiniert ist die App von HRS für Europa und Nordamerika. Hier…

Land & Leute: Soforthilfe vor Ort

Wenn Sie endlich losgereist sind, werden Sie feststellen, wie hilfreich Ihr Smartphone wirklich ist. Es assistiert in allen Lebenslagen und ist immer vor Ort, wo Sie es benötigen, rechnet Währungen um und versteht die Speisekarte. Die App Google Translate (Android/iPhone/Winphone) beispielsweise übersetzt Ihnen getippten oder gesprochenen Text. Damit übersetzten Sie gesprochene Aussagen von Einheimischen, etwa die Wegbeschreibung eines Passanten oder Hinweise von Hotelangestellten.

Umgekehrt liest es übersetzen Text auch vor und trifft die richtige Aussprache. Die Android-Verson von Google Translate überträgt sogar fotografierten Text wie etwa ein chinesisches Straßenschild. Per GPS erkennt Ihr Smartphone zudem präzise Ihren Aufenthaltsort und gibt Ihnen Informationen zur unmittelbaren Umgebung: Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Tankstellen, Touristenbüro oder die Polizei.

Erweiterte Wirklichkeit

Manche Apps erkennen sogar, worauf Sie die Kamera Ihres Handys richten, zum Beispiel eine alte Kirche, und blenden Informationen dazu ein. Hier spricht man von Augmented Reality (AR, angereicherte Wirklichkeit). Die bekannteste App für AR ist der Wikitude-Browser (Android/iPhone/Winphone, www.wikitude.com). Für diesen gibt es eine lebhafte Community, die Inhalte zu Sehenswürdigkeiten und Reisezielen zusammenstellt. Wikitude ist auch eine Plattform für andere App-Entwickler, die Inhalte integrieren wollen.

Ein Beispiel hierfür ist die App von hotels.com, die Kundenbewertungen einblendet, wenn der Anwender sein Handy auf ein Hotel richtet. So fällt die Entscheidung für oder gegen eine Unterkunft leichter. Ein weiteres Beispiel für Augmented Reality ist Peak Finder, der Berggipfel in aller Welt erkennt (s.u.). Die meisten AR-Apps benötigen allerdings eine Online-Verbindung und laden viele Inhalte nach. Das kann im Ausland ein teurer Spaß werden.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie
Soforthilfe vor Ort

Michael Müller Travel Guide AppsPreis: ca. 6 bis 9 Euro (Vollversion)Wertung: sehr gutFazit: Die bekannten Individualreiseführer von Michael Müller…

Mehr zum Thema

Wir testen die App StarMoney für iPad 1.12.0 für mobiles Banking.
Testbericht

Die Banking-Software StarMoney (1.12.0) unterscheidet sich in der iPad-Variante, die wir auf dem neuen iPad Mini getestet haben, deutlich von der…
Android: Wir testen, ob eine Gratis-Navi-App genügt oder ob Sie sich lieber eine kostenpflichtige App anschaffen sollten.
Kostenlos- vs. Kauf-Apps

Wir testen, ob sich kostenlose Navi-Apps für Android lohnen, oder ob man sich lieber eine kostenpflichtige Lösung besorgen sollte.
Remote-Apps für Android & iOS: Wir stellen die besten Apps vor, damit Sie Ihren Rechner fernsteuern.
PC fernsteuern mit iPhone & Co.

Wir zeigen Ihnen die besten Remote Apps, damit Sie PC oder Mac mit Android-Gadgets oder iPhone und iPad fernsteuern können.
Wir führen Sie zur eigenen Windows-App - unserem PC-Magazin-RSS-Feed.
C# und XAML

Wir zeigen, wie Sie Windows 8.1 Apps selbst programmieren können. Lernen Sie das App erstellen an Hand unseres Beispiels: dem RSS-Feed von PC…
apps
Keyboard-Apps gratis

Googles Android-Tastatur ist bestenfalls guter Durchschnitt. Alternative Keyboard-Apps füllen diese Lücke. Wir stellen die Top 5 vor.