Wir machen Technik einfach
Intelligent und sicher

Smart-Home-Lösungen: Tipps für mehr Sicherheit

Wir zeigen klassische Schutzmaßnahmen und Smart-Home-Lösungen wie etwa Kamera-Überwachung mit App-Steuerung, die Einbrüchen vorbeugen können.

Aufmacher Haus mit Schlüssel

© Shutterstock

Alle vier Minuten erfolgt in Deutschland laut Kriminalstatistik ein Einbruch, Tendenz steigend. Sicherheitstechnisch besteht also Nachholbedarf. Sicherheitsexperten schlagen Alarm und raten, beim Neubau Schutzmaßnahmen gleich mit einzuplanen. Doch auch nachträglich kann man Haus oder Wohnung gegen Diebstähle „aufrüsten“.

Tipps von Experten

Laut Polizeiangaben sind 80 Prozent der Einbrecher Gelegenheitstäter. Sie suchen sich gezielt Häuser und Wohnungen aus, die verwaist wirken. Sind diese nur unzureichend gesichert, werden sie „schnelle Beute“. Der Markt für Sicherheitstechnik ist riesig – wofür soll man sich entscheiden? 

Laut Experten zunächst einmal für mechanische Barrieren: Wohnungstüren sollten mit Sicherheitsschlössern, nicht abschraubbaren Schutzbeschlägen, Kettenriegeln und Profilzylindern ausgestattet werden. Für Fenster oder Terrassentüren bieten sich abschließbare Griffe und Zusatzschlösser an. 

Sattelt man noch zusätzlich elektronische Sicherheitstechniken wie Alarmanlagen und Videoüberwachung oben drauf, hat man in den meisten Fällen schon ein sehr sicheres Zuhause. Darüber hinaus sollte man alles vermeiden, was auf Abwesenheit hindeutet. Das reicht von überquellenden Briefkästen bis hin zu permanent geschlossenen Rollläden. 

Man kann auch gezielte „Täuschung“ betreiben: per Zeitschaltuhr für Beleuchtung sorgen oder eine Rollladen-Automatik einbauen. Alles zusammen ergibt ein effektives Drei-Stufen-Modell zur Einbruchprävention. Auf den folgenden Seiten geben wir Ihnen die besten Tipps zur Hand.

Mehr zum Thema

Gigaset Elements Starterkit
Gigaset Elements

Vielen Freiberuflern und Selbstständigen sind klassische Alarmanlagen zu teuer. Mobile Sicherheitslösungen wie Gigaset Elements könnten eine…
IP Kamera Test 2016 - Testsieger Netatmo Welcome
Smart Home

Wir suchen die beste IP Kamera 2016: In unserem Test treten acht WLAN-Kameras an - von D-Link, Logitech, Netgear und Co. Wer gewinnt?
Canon EOS 6D Mark II
Einsteiger-Kamera

Den günstigsten Einstieg in die Vollformatfotografie ermöglicht bei Canon traditionell die EOS 6D – ab sofort runderneuert als Mark II für 2100 Euro.…
Canon 200D Frontansicht
Multitalent für Einsteiger

Lesen Sie hier den Test zur Kompaktkamera Canon 200D. Im kompakten Gehäuse der 600 Euro teuren Kamera steckt unter anderem ein aktueller 24-MP-Sensor.
Foscam FI9928P
Überwachungskamera mit Pan-Tilt-Zoom

84,0%
Mit Pan-, Tilt- und Zoom-Funktion ist die Foscam enorm flexibel und mit 290 Euro günstig. Ob wir das Gerät empfehlen…