Musiksammlung

MP3-Archiv pflegen - Similarity beseitigt doppelte Songs

Die kostenlose Software Similarity durchsucht die Festplatte nach doppelten Songs. Zuverlässige Aussagen sind Programm, denn Similarity hört sich die Dateien tatsächlich an.

Similarity,Duplikate,finden,mp3,Songs,Lieder

© Archiv

Similarity,Duplikate,finden,mp3,Songs,Lieder

Wer fleißig Musik sammelt, der hat früher oder später doppelte MP3s auf der Festplatte. Schritt 1 beim Ordnen: Genau diesen Duplikaten geht es an den Kragen. Das erledigen Sie am besten mit Similarity. Das Gratis-Tool unterzieht die Songs unter anderem einer klanglichen Analyse und erreicht so besonders hohe Trefferraten.

Im Vergleich mit einem konventionellen Duplikatefinder hat Similarity einen entscheidenden Vorteil: Die Klanganalyse. Andere Tools merken einfach nicht, wenn das selbe Lied in zwei unterschiedlichen Dateiformaten, beispielsweise als MP3- und als FLAC-Datei auf der Festplatte liegt. Viele betrachten zwei MP3s des selben Songs sogar dann schon als eigenständige Lieder, wenn sie sich nur in der Bitrate unterscheiden.

Solche Probleme kennt Similarity nicht. Das Programm unterzieht jedes Lied einer dreistufigen Analyse. Da ist zunächst der konventionelle Vergleich Byte für Byte, wie ihn die meisten Duplikatfinder bieten. In der zweiten Phase zieht Similarity die in den Dateien gespeicherten Metadaten zu Rate. Sie geben Auskunft über Künstler, Titel, Album uvm. In der dritten Stufe hört sich Similarity die Datei an und erzeugt dabei einen akustischen Fingerabdruck.

Gesucht: Leistungsfähige CPU

So viel Gründlichkeit hat ihren Preis - und der wird in Form von Rechenzeit berechnet. Similarity strapaziert den Prozessor des PCs nach Kräften. Das Programm nutzt mehrere Prozessorkerne - sofern vorhanden - aus, um die Analyse zu beschleunigen. Dennoch finden Sie in Similarity den seltenen Fall einer Software, bei der der Anwender eher auf das Programm wartet als umgekehrt. Je schneller Ihr PC, um so besser.

Aber auch auf langsameren Modellen macht die Software Spaß. Das liegt unter anderem daran, dass Sie die Analyse jederzeit unterbrechen können, beispielsweise weil Sie die Rechenkraft für andere Zwecke benötigen oder den PC neu starten möchten. Similarity macht beim nächsten Start einfach dort weiter, wo es aufgehört hat.

Unterstützte Dateiformaten

Blickt man über den Tellerrand der Analysefunktionen hinaus, dann findet man in Similarity eine ganze Reihe nützlicher Funktionen. Es kann Duplikate nach Wahl in einen Ordner verschieben oder direkt löschen. Außerdem ist im Programm ein Tag-Editor enthalten, mit dem Sie Metadaten bearbeiten können ohne die Software zu verlassen. Auch beim automatisierten Umbenennen von Dateien anhand ihrer Tags macht sich Similarity nützlich. Bevor wir es vergessen: Similarity unterstützt neben MP3 auch die Dateiformate OGG, WMA, AAC, M4A, FLAC, APE (Monkey Audio), WV (WavePack), MPC (MusePack), WMA und andere. Metadaten findet es in den Formaten ID3, APE, WMA und Vorbis.

Mehr zum Thema

Mit den passenden Werkzeugen machen Sie Sicherheitskopien von allen Medien.
Sicherheitskopien erstellen

Mit den passenden Werkzeugen lassen sich im Handumdrehen Sicherheitskopien von allen Medien und Datenträgern anlegen. Dabei spielt es keine Rolle, ob…
GTA San Andreas Screenshot
GTA San Andreas

Über ein Steam-Update entfernt Rockstar Games 18 Songs aus dem GTA San Andreas Soundtrack. Im Steam-Forum zeigen sich die Spieler empört.
Screenshot: Lindsey Stirling
Dragon Age Inquisition Soundtrack

Nach erfolgreichen musikalischen Interpretationen zu Skyrim und Zelda folgt nun Lindsey Stirlings Inszenierung zu Dragon Age: Inquisition. Wir zeigen…
Screenshot: Gangnam-Style-Video
Zwei Milliarden Aufrufe

Psy hat es geschafft: Mit über zwei Milliarden Aufrufen sprengt Gangnam Style den Youtube-Zähler. Google hat die Technik angepasst.
Video Games Live
Warcraft, Final Fantasy und Co.

Video Games Live inszeniert Songs aus beliebten Videospielen wie Final Fantasy, Warcraft und mehr mit großen Symphonieorchestern und gigantischen…