Virenschutz

Sicherheits-Suiten im Überblick

Das Angebot an Schutzprogrammen gegen Bedrohungen aus dem Internet ist mit mehreren Dutzend Paketen ziemlich unübersichtlich. PC Magazin erklärt die verschiedenen Produktkategorien und stellt die wichtigste Software vor.

sicherheit, laptop

© PC Magazin

sicherheit, laptop

Die jüngste Internet-Kriminalstatistik des Bundeskriminalamtes gibt Anlass zur Besorgnis. Danach haben in Deutschland 43 Prozent der Internet-Nutzer ab 14 Jahren - das entspricht 22 Millionen Nutzer - schon einmal erlebt, dass ihr Computer infiziert wurde. Als wichtiges Fazit lässt sich deshalb in einem Satz zusammenfassen: Eine Sicherheits-Suite ist auf jedem Internet-PC absolute Pflicht.

Die nächste Frage, welches Programm das beste ist, können wir an dieser Stelle noch nicht beantworten. Denn traditionell kommen die Software-Pakete aus Virenschutz, Firewall und weiteren Schutzelementen immer im Herbst auf den Markt.

Nur einzelne Hersteller wie beispielsweise Kaspersky tanzen hier aus der Reihe. Deshalb geben wir Ihnen zunächst eine umfassende Marktübersicht über die Sicherheitspakete, in der wir die wichtigsten Infos zu jedem Programm zusammenfassen.

Bildergalerie

image.jpg
Galerie

Avira Premium Security Suite

Vielfalt an Sicherheitspaketen

Sie sehen, die Sortimentsauswahl ist mit fast 20 Suiten gewaltig. Wenn wir gerade geschrieben haben, das Wichtigste sei, dass Sie überhaupt eines dieser Programmpakete einsetzen, heißt das keineswegs, dass alle gleich gut sind. Andererseits hat der vergangene Test dieser Suiten einmal mehr gezeigt, wie nah die Produkte inzwischen beieinanderliegen.

Ausreißer nach unten gab es im Testfeld der neun geprüften Software-Pakete keine. Kein Wunder, verfügen doch alle Programme über einen Spamfilter, einen URL-Blocker gegen Phishing- und Malware-Angriffe und über weitere Schutzmodule.

Allerdings ist bei den vorgestellten Suiten noch lange nicht Schluss. Denn zum einen haben viele Hersteller neben ihrer eigentlichen Sicherheits-Suite noch einen Virenschutz ohne Firewall im Programm. Wer also eine ganz bestimmte Firewall einsetzen möchte, aber auf einen Virenschutz eines anderen Herstellers schwört, kann auf diese Weise kombinieren.

Allerdings zahlt man mit dem Kauf von zwei Produkten meist mehr als bei einer kompletten Suite, zudem gibt es keine einheitliche Programmoberfläche. Eine weitere Version neben Antivirus und Sicherheits-Suite heißt bei vielen Herstellern Mobil-, Notebook- oder Netbook-Edition. Diese Versionen zeichnen sich durch eine geringere Ressourcenbelastung aus.

Als vierte Variante haben sich in den vergangenen Jahren "Premium"-Pakete mit erweiterten Funktionen etabliert. Mal ist da ein System-Tuner drin, mal eine Backup-Software oder Ähnliches. Die Pakete heißen dann "Total Security", "Total Care", "Total Protection" oder bei Symantec "Norton 360". Damit aber wildern die Sicherheits-Anbieter in den klassischen Verkaufsfeldern der Tool-Anbieter.

Ratgeber: Die beste Security-Freeware

Denn die wollen schließlich ihre Produkte fürs System-Tuning oder für die Datensicherung ebenfalls verkaufen. So ist es kaum verwunderlich, dass diese Firmen ihrerseits auf die Idee kommen, ihre "Tools" mit Sicherheitsfunktionen aufzupeppen und so zum Gegenschlag auszuholen.

Also offeriert beispielsweise Acronis seit Jahresbeginn eine kombinierte Software unter der Bezeichnung "Acronis Backup and Security 2010", die aus dem Image- und Backup-Programm TrueImage und der zugekauften Sicherheits-Suite von Bitdefender besteht. Wer also TrueImage kaufen und gleichzeitig ein Schutzprogramm gegen Bedrohungen aus dem Internet erwerben möchte, ist damit gut bedient.

Vermutlich werden noch weitere Anbieter von Systemprogrammen auf dieselbe Idee kommen und ebenfalls in der nächsten Zeit Kombinationspakete mit Sicherheits-Software auf den Markt bringen - die Vielfalt wird damit noch weiter zunehmen.

Sicherheits-Suiten

© PC Magazin

Für nur wenig mehr als 10 Euro gibt es bereits Sicherheits-Suiten, die voll aktualisierbar sind.

Preisempfehlungen: Konkurrenz belebt das Geschäft

Diese große Konkurrenz ist es schließlich auch, die für vergleichsweise günstige Preise sorgt. So ist die gerade genannte Suite von Acronis zu einem Straßenpreis von gut 30 Euro zu haben - halb so viel wie die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Gleiches gilt für die Sicherheitspakete. Während die Preisempfehlung der Sicherheits-Suiten meist zwischen 30 und 60 Euro pro Jahr liegt, kosten sie im Internet oft nur die Hälfte.

Ratgeber: Die besten Windows-Sicherheitstipps

Sparen können Sie darüber hinaus, weil Sie bedenkenlos die "alten" Versionen kaufen können, also diejenigen mit dem Zusatz "2010". Zwar werben die neuen Verkaufsversionen, die in diesen Wochen auf den Markt kommen, mit dem Zusatz "2011", doch in der Praxis verhält es sich folgendermaßen: Inzwischen bieten die Hersteller für das einjährige Abonnement nicht nur Updates für die Virensignaturen, sondern für den gesamten Programm-Code.

Kommt in der Zwischenzeit eine neue Version auf den Markt, wird die installierte Software automatisch durch das Update ersetzt. Das heißt, Sie können guten Gewissens jetzt noch die 2010er-Versionen erwerben, die bei vielen Online-Shops derzeit zu äußerst günstigen Preisen abverkauft werden.

Einziger Nachteil ist, dass Sie das "alte" Produkt je nach Hersteller erst vollständig installieren müssen, bevor Sie die neue, aktuelle Version als Update erhalten. Auf jeden Fall erhalten Sie - wie bei den aktuellen Versionen - ein volles Jahr alle Signatur- und Programm-Updates.

Fazit

Auf die aktuelle Studie des BKA sind wir bereits eingegangen, eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Fakten finden Sie zudem unter www.bundeskriminalamt.de: Neben der Infizierung mit "normalem" Schadcode sind immerhin zwei Prozent der Internet-Nutzer - also jeder 50. - bereits Betrugsopfer beim Online-Banking geworden.

Allein für dieses Jahr rechnet das BKA hier mit einem Anstieg von über 70 Prozent gegenüber 2009. Der Schaden aller im ersten Halbjahr gemeldeten Phishing-Betrügereien lag im Durchschnitt bei 3500 Euro pro Einzelfall. Da sind 20 bis 40 Euro für eine Sicherheits-Suite gut investiert.

Weiterführende Tipps hat das BKA in seiner neuen Broschüre "Empfehlungen für die Sicherheit im Internet - so schützen Sie sich vor Gefahren" zusammengefasst, die Sie als kostenloses PDF unter http://tinyurl.com/3xgtdzv herunterladen können.

Download: Tabelle

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Schützen Sie Ihre Privatsphäre, indem Sie Ihre Daten verstecken.
Datensicherheit

Wir zeigen wie Sie Nachrichten in Bildern und Tondateien verstecken und welche Tools Sie dazu benötigen.
Screenshot Windows Bitlocker
Windows-Sicherheit

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Windows Bitlocker ein virtuelles Laufwerk erstellen, verschlüsseln und Daten darauf ablegen.
Sicher surfen mit Sandboxie
Anleitung

Keine Angst vor Viren und anderer Malware: Unsere Anleitung zeigt, wie Sie mit dem kostenlosen Tool Sandboxie sicher surfen.
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.