Sicherheit ohne Microsoft

Sicherheit ohne Microsoft

Werden große Sicherheitslücken bekannt oder grassieren spektakuläre Wurmattacken, so handelt es sich meist um Microsoft-Programme, die betroffen sind. Dabei gibt es gute und sicherere Alternativen.

Sicherheit ohne Microsoft

© Wolf Hosbach

Sicherheit ohne Microsoft

Jede Monokultur ist anfällig für Schädlinge. Die Insekten haben sich auf die angebaute Sorte spezialisiert, fressen alles nieder, finden einen idealen Nährboden und vermehren sich rasant. Dagegen hilft nur der intensive Einsatz ökologisch fragwürdiger Pestizide.

Sicherheit ohne Microsoft

© Wolf Hosbach

Script per Mail: Scripte, die per Mail kommen, können in Outlook Express unter Umständen auf das Dateisystem zugreifen.

Wesentlich gesünder für alle Beteiligten ist eine Mischkultur. Das gilt auch fürs Internet. Viren, Würmer, Trojaner und Dialer finden in der Windows-Landschaft ideale Lebens- und Verbreitungsbedingungen. Virenschreiber machen sich nicht die Mühe, andere Software anzugreifen. Denn ein geschickt geschriebener Windows-Virus breitet sich in der ganzen Welt aus und ist allgegenwärtig. Das Ziel des Crackers ist erreicht.

Sicherheit ohne Microsoft

© Wolf Hosbach

Auch Mozilla: Mozilla führt bei schwachen Sicherheitseinstellungen Java Script in EMails aus. Davon ist abzuraten.

"Das proprietäre System ist derzeit Microsoft mit Outlook und dem Internet Explorer. Die meisten Schädlinge sind auf diese ausgerichtet und nicht auf Open-Source-Produkte." bewertet auch Michael Dickopf, Sprecher des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI, www.bsi.de) die Gefahrenlage im Internet. Umgekehrt leben Anwender deutlich sicherer, die auf Produkte anderer Hersteller umgeschwenkt sind.

Die Sicherheitssituation verbessert sich für Microsoft- Anwender auch künftig nicht. Denn die Angriffsfläche von Windows, Outlook und dem IE ist so groß, dass sich immer neue Löcher finden, zuletzt in der zentralen Dekomprimierung von Jpeg-Bildern.

Microsoft arbeitet zwar seit einigen Monaten an einer groß angelegten Sicherheitsinitiative - regelmäßig gibt es neue Patches - und auch das Service Pack 2 steht ganz im Zeichen der Sicherheit. Dennoch bleibt der Druck der Aggressoren groß. Ehrgeizige Sicherheitsexperten versuchen mit einer Unsicherheitsmeldung auf sich aufmerksam zu machen. Sie finden eine Lücke, veröffentlichen sie in einem Forum wie www.securityfocus.com. Bald findet sich der erste Schadcode, der die Lücke ausnutzt. Dieser ist oft so simpel, dass schnell neue Varianten hinzukommen: Es beginnt mit einem Trojaner und endet mit Dialern und Spam-Tools.

Oft wird daher gefordert, dass Sicherheitslücken geheim bleiben sollen. Die amerikanische Gesetzgebung (Digital Millenium Copyright Act) tendiert in diese Richtung und auch in der EU gibt es entsprechende Vorschläge. Sicherheitsexperten sind sich aber einig, dass das der falsche Weg ist. Denn dann halten Wissenschaftler ihr Wissen für sich und weder der Hersteller noch die Öffentlichkeit erfahren von der Lücke. Während dessen arbeitet ein findiger Cracker im Stillen und richtet großen Schaden an.

Besser wäre es, wenn die großen Softwarehäuser vor der Veröffentlichung von Programmen mehr Rücksicht auf Sicherheitsfragen nähmen. Ein Buffer Overrun lässt sich durch saubere Programmierung nämlich verhindern.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Weihnachts-Angebote-Woche, Asustor-NAS, 2-TB-SSD von Samsung, Laptop-Kühler und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.