Browsen ohne Fracksausen

Sicher surfen im Web

Hacker und Spyware-Programmierer werden immer raffinierter. Die Browser-Bauer aber auch. Lesen Sie, wo die Gefahren im Web liegen und wie Sie sie mit Hilfe der neuen Techniken bannen.

Sicher surfen im Web

© Archiv

Sicher surfen im Web

Stellen Sie sich vor, Sie müssten täglich wie ein Formel-1-Fahrer mit Helm, feuerfestem Anzug und Fünfpunkt-Gurtsystem in die Arbeit fahren. Natürlich wären Sie bei einem Unfall besser geschützt. Doch den meisten von uns wären diese Vorsichtsmaßnahmen viel zu umständlich.

Genauso ist es mit der Internet-Sicherheit. Man will sie möglichst billig haben, ohne viel dafür tun zu müssen. Lesen Sie hier, welche Bedrohungen es gibt und wie Sie die meisten Angriffe mit fünf ganz einfachen Sicherheitsmaßnahmen abblocken. Wer zusätzlich ein bisschen Hausverstand walten lässt und sich von Porno- und Crackersites sowie illegalen Musik- und Software-Downloads fernhält, bringt das Risiko nahe Null.

Ein häufig angewandter Trick, einen Browser zu hacken, sind die Buffer-Overflow- oder Buffer-Overrun-Attacken. Dabei füttert man den Browser zum Beispiel mit einer überdimensional langen "Web-Adresse". Dieser Link enthält natürlich nichtwirklich eine existierende Adresse. Er besteht aus Datenschrott und ausführbarem Programmcode. Wenn der Browser die Eingabe der scheinbaren Adresse nicht richtig prüft, wird ein Teil seines Programmcodes im Systemspeicher überschrieben. Der Browser führt nun statt seines Codes den des Angreifers aus.

Ähnliches kann passieren, wenn der Browser manipulierte Bilder oder Multimedia-Daten vorgesetzt bekommt. Diesen Angriffen entkommen Sie nur durch regelmäßiges Updaten Ihres Browsers.

Mehr zum Thema

festplatte, hardware, pc, hdd
Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie verloren geglaubte Daten retten können - etwa mit dem kostenlosen Tool Recuva.
Windows 10 Sicherheit: Symbolbild
Computer ohne Werbung

Wir zeigen, wie Sie Adware vermeiden, damit Sie sich im Anschluss an die Installation nicht mühsam entfernen müssen.
Sicherheit im Urlaub
Diebstahlschutz, offene WLANs und Co.

Diebstahlschutz für Smartphones, Schutz in offenen WLANs und Co: Worauf Sie beim Reisen achten sollten, um böse Überraschungen zu vermeiden.
Facebook-Betrug mit Fake-Profilen
Gefälschte Facebook-Konten

Betrüger nutzen gefälschte Facebook-Profile, um Geld zu ergaunern. Wir zeigen, wie Sie sich und auch Ihre Facebook-Kontakte gegen die Betrugsmasche…
Festplatte Verschlüsselung
Windows

Wir vergleichen den mittlerweile eingestellten Marktführer TrueCrypt mit dem Nachfolger Veracrypt und der Alternative Bitlocker.