Suchmaschinenoptimierung

SEO-Plugins für WordPress

Wer eine WordPress-Installation professionell betreibt, kommt um das Thema Suchmaschinenoptimierung nicht herum. Wir stellen Ihnen passende Tools vor.

internet, webdesign, wordpress, seo, suchmaschinenoptimierung, plugin

© Internet Magazin

internet, webdesign, wordpress, seo, suchmaschinenoptimierung, plugin

Egal, ob mit WordPress ein Blog betrieben oder ob es als CMS eingesetzt wird: Leider ist das System in Hinblick auf On-Page-SEO nicht besonders gut ausgestattet. Die Schwächen im SEO-Bereich versuchen viele kommerzielle Themes zumindest teilweise zu kompensieren. Größeren Nutzen versprechen spezielle Plugins. Wir stellen Ihnen einige dieser Tools genauer vor.

All in One Seo Pack

Diese Tool-Sammlung zählte zu den ersten ihrer Art und war auch lange Zeit alternativlos. Wer das Plugin aber nutzbringend konfigurieren will, braucht zweierlei: gute englische Sprachkenntnisse und Erfahrungen in Sachen Suchmaschinenoptimierung. Die kurzen und knappen Erläuterungen sind für Einsteiger nur bedingt geeignet. Dieses Tool zeigt Ihnen alle Optionen unmittelbar auf einer Seite an.Über Platzhalter stellen Sie dann die Bildung von Seiten- und Beitragstitel sowie der Archive zusammen. In den Optionen finden Sie auch die Möglichkeit, zusätzlichen Code im Kopfbereich einer Seite zu platzieren. Ideal, wenn Sie Tracking- Codes oder Affiliate-Kennungen unterbringen müssen. Die Schlüsselworte ermittelt die Software aus den Tags und Kategorien, die Sie dem Beitrag zuweisen. Im Editor tragen Sie bei Bedarf aber auch eigene Begriffe ein.Die Erweiterung klinkt sich auf dem Dashboard ein. So erkennen Sie sofort, welche Schlüsselbegriffe für einen Artikel eingetragen sind. Der Autor bietet zusätzlich eine kommerzielle Variante an, die unter anderem auch zum Support berechtigt.

wpplugins.com/plugin/50/all-in-oneseo-pack-pro-version/

Headspace

Wenn es einen Preis für die Gestaltung des Backends gäbe, hätte Headspace diesen ohne Zweifel verdient. Die Oberfläche ist übersichtlich aufgebaut. Das Plugin besteht aus einzelnen Modulen, die Sie individuell aktivieren und schließend nach Ihren Wünschen konfigurieren.Der Umstieg vom All In One SEO Pack wird durch eine Importschnittstelle erleichtert. Weitere Filter übernehmen die Einstellungen anderer bekannterer Plugins. Die Module der Site-Verwaltung helfen Ihnen dabei, auf der Site Tracking-Codes einzubauen oder die Verbindung mit den Webmaster- Tools von Google herzustellen.Headspace bietet ein breites Spektrum individueller Hebel für Onpage-SEO: Von individuellen Seitentiteln, über Keywords oder der Beschriftung von Links nehmen Sie Einfluss. So übersichtlich die Optionen allerdings auch sind: Die Erläuterungen sind kurz und knapp gehalten. Wer mit Headspace arbeitet, verfügt am besten bereits über Grundkenntnisse.

urbangiraffe.com/plugins/headspace2/

iZio SEO

Aus deutschen Landen kommt diese Erweiterung. Auch sie verspricht, die Optimierung weitestgehend zu automatisieren. Entsprechend umfangreich sind die Voreinstellungen, die der Anwender ändern darf. Alle Optionen sind gut erklärt und sinnvoll strukturiert. Zu den grundlegenden Einstellungen zählen der Seitentitel und ein Grundbestand an Schlagworten. Auch iZio erstellt automatisch aus den Artikeln Keywords und erzeugt anhand der Grundkonfiguration optimierte Seitentitel.

internet, webdesign, wordpress, seo, suchmaschinenoptimierung, plugin

© internet magazin

Izio: Alle Erweiterungen ergänzen den Editor von WordPress um Funktionen, die es ermöglichen, direkt beim Schreiben oder Veröffentlichen Anpassungen vorzunehmen.

Das weitere Repertoire der Software ist umfangreich: Sie legen eine robots.txt direkt im Backend an und können außerdem Tracking-Codes oder Kennzeichen für das Adsense-Programm einfügen. Damit die automatisieren Keywords nicht aus Füllwörtern bestehen, finden Sie in den Optionen auch eine Liste, in der Sie Stoppwörter eintragen können.Die Nutzung des Plugins ist kostenlos, der Autor freut sich über eine Spende per Paypal. Teilnehmer am Affiliate-Programm werden sich über die Option freuen, dass die ausgehenden Links anonymisiert werden können:

www.goizio.com

Platinum SEO

Wo Platinum drauf steht, muss auch etwas besonders drin sein. Wer das All in One SEO Pack kennt, kommt auch mit Platinum sofort zurecht. Kein Wunder: Platinum basiert auf dem beliebten Package. Bereits vorhandene Einstellungen des Vorbilds werden automatisch importiert. Zu den Besonderheiten gehört sicherlich, dass Sie sehr einfach eine 301-Weiterleitung einrichten können, um eine Suchmaschine über verschobenen Content zu informieren.Im direkten Vergleich bietet Platinum schon mehr als die kostenlose Version seines Vorbilds. Insbesondere beim Ausschließen von Inhalten aus der Suche finden Sie hier mehr Möglichkeiten. Die genannten Einschränkungen gelten aber auch für diesen Nachkommen. Solide Kenntnisse sollten Sie schon mitbringen, um auch Effekte zu erzielen:

techblissonline.com/platinum-seo-pack/

wpSEO

Auf den schlichten Namen wpSEO hört diese deutschsprachige Erweiterung. Im Gegensatz zu allen anderen Plugins des Testfeldes wird sie ausschließlich in einer kostenpflichtigen Variante angeboten. Entsprechend hoch muss in diesem Fall die Messlatte liegen.Alle Optionen der Software sind auf einer Seite zusammengefasst. Von dort ruft der Anwender eine Dokumentation auf, die sehr gut die verschiedenen Einstellungen erklärt. Zu den Highlights des Werkzeugs zählt die automatische Ermittlung von Keywords aus einem Artikeltext. Über eine zentrale Negativliste wird verhindert, dass Füllwörter als wichtige Begriffe angesehen werden.Der Autor hat aber auch die Möglichkeit, direkt im Artikeltext Keywords zu definieren. Dazu müssen die Begriffe mit einem Shortcode gekennzeichnet sein. Praktisch sind die Komfortfunktionen: Von der Kennzeichnung des eigentlichen Artikeltextes für die Adsense-Optimierung bis zum Umbenennen von hochgeladenen Dateien, die sich dann am Seitentitel orientieren. Die Erweiterung hält das Versprechen, dem Anwender die Suchmaschinenoptimierung so weit wie möglich zu vereinfachen. Das Plugin wird in drei Preismodellen angeboten. Für knapp 20 Euro darf es auf einem Blog installiert werden. Wer es in mehreren Blogs oder Kundenprojekten einsetzen will, muss etwas tiefer in die Tasche greifen.

www.wpseo.de

Fazit

Alle vorgestellten Plugins verrichten ihre Aufgaben und bieten einen gleichen Bestand an Kernfunktionen, wie etwa der Bearbeitung der Seitentitel.Sehr unterschiedlich sind allerdings erweiterte Funktionen und der Bedienungskomfort. Dies gilt auch für das vom Anwender erwartete Vorwissen. Einen sehr guten Eindruck hinterlassen die beiden deutschsprachigen Erweiterungen wpSEO und iZio. Alle Voreinstellungen sind gut gewählt und besonders beim automatisierten Ermitteln von Keywords machen beide eine gute Figur. Zumal sie sich auch um andere Teilaspekte wie Google Adsense oder die hochgeladenen Bilder kümmern.Aufpassen sollten die Nutzer von kommerziellen Themes und Frameworks, die heute alle über mehr oder weniger umfangreiche Funktionen für die Suchmaschinenoptimierung verfügen. Sind diese nicht abschaltbar oder bemerken sie die Installation eines Plugins nicht, kann es hier zu unerwünschten Querwirkungen kommen.

WordPress-Optimierung

Für die Optimierung der eigenen Seiten und Artikel in WordPress bieten sich gleich mehrere Hebel an. Die Basis bildet gut geschriebener Content, der bereits auf die Keywords Rücksicht nimmt. Ein zentrales Element ist der Seitentitel. WordPress selbst bietet hier leider nur wenig eingebaute Optionen.

Die Beschreibung der Seite hat heute keinen entscheidenden Einfl uss mehr, ist aber nach wie vor wichtig, da sie in aller Regel das ist, was der Leser von der Seite auf einer Ergebnisseite als Erstes sieht. Wer Bilder und Fotos in seine Artikel integriert, sollte daran denken, dass diese möglichst passend zum Seitennamen benannt werden sollten. Zugriffe über die Bildersuche aus Google oder Bing sollten hier nicht vernachlässigt werden. Zusätzlich zu den vorgestellten Werkzeugen ist es ebenfalls hilfreich, wenn das verwendete Stylesheet auch die Verwendung weiterer Überschriftenebenen vorsieht. Denn Überschriften und dazu korrespondierende Seitentitel sind nach wie vor einer der Schlüsselfaktoren für eine optimale Seite.

Mehr zum Thema

Whatsapp auf PC
Mit oder ohne Download

Mit Whatsapp Web oder der Whatsapp Desktop-App nutzen Sie den Messenger bequem am PC. Wir erklären Download, Installation und Einrichtung.
Whatsapp Alternativen
Für Android, iPhone, iPad & Co.

Es gibt keine Whatsapp-Alternative? Quatsch! Diese 10 Messenger-Apps für Android, iOS und Windows Phone sind der perfekte Ersatz.
Kalender synchronisiert auf iPad
Zeit-Management

Kalender auf dem Smartphone, PC und im Web synchronisieren - mit unseren 9 Tipps schaffen Sie genau das. Verpassen Sie keinen Termin mehr!
Cloud-Speicher
Meta-Cloud

Diese Meta-Dienste und Cloud-Tools fassen kostenlosen Cloud-Speicher von Google, Dropbox und Co. zusammen - oft besser als das Original.
Dropbox, Google Drive & Co.: Steckdose mit Logos
Verschlüsselung, Explorer-Zugriff & Co.

Wir haben Tipps für Add-ons und Apps für Google Drive und Dropbox. Damit kommen Verschlüsselung, Zugriff im Windows-Explorer und mehr.