Mobile Nachrichtensprecher

RSS-Nachrichten auf dem Handy

Wer will schon unterwegs mühsam im Internet suchen, um eine wichtige Nachricht zu finden? RSS-Reader bringen ausgewählte Schlagzeilen direkt aufs Handy.

RSS auf dem Handy

© Archiv

RSS auf dem Handy

Mobile Nachrichtensprecher

Wer will schon unterwegs mühsam im Internet suchen, um eine wichtige Nachricht zu finden? RSS-Reader bringen ausgewählte Schlagzeilen direkt aufs Handy.

RSS auf dem Handy

© Archiv

Bei der heutigen Nachrichtenflut wird es immer schwieriger, auf dem Laufenden zu bleiben. Viele Webseiten tragen durch Unübersichtlichkeit und Überfrachtung mit Werbung nicht gerade dazu bei, dass man Nachrichten schnell findet. Abhilfe schaffen RSS-Reader.

RSS ist ein spezielles Dateiformat zur Übertragung von Schlagzeilen und Nachrichten in kompakter Form. Die Abkürzung steht für "Really Simple Syndication", was auf Deutsch etwa "wirklich einfache Verbreitung" heißt.

Immer mehr aktuelle Webseiten publizieren ihre Nachrichtenticker im RSS-Format. Nachrichten werden zu so genannten Feeds zusammengefasst, die unter einer gleich bleibenden Adresse jeweils die aktuellsten Überschriften und dazu Kurztexte enthalten. In diesen Texten findet sich dann ein Link auf die Langversion der Nachricht oder weitere Informationen auf einer Webseite des Feed-Anbieters. Die meisten Weblog-Systeme liefern ebenfalls RSS-Feeds, die die neuesten Einträge der Weblogs in diesem Format veröffentlichen.

Moderne Browser wie Firefox oder Internet Explorer 7 bieten eine spezielle Unterstützung für RSS-Newsfeeds. In Firefox lassen sich diese Feeds als dynamische Lesezeichen einbinden. Klickt man darauf, werden immer die aktuellsten Schlagzeilen angezeigt.

Bildergalerie

RSS auf dem Handy
Galerie
Handy & Navigation:Navigation

Auf dem Handy kann man schon jetzt sehr einfach und schnell die neusten Nachrichten per RSS abonnieren und anschauen

Besonders auf dem Smartphone sind RSS-Feeds nützlich, da sie ohne lange Suche auf möglicherweise zu mobilen Browsern inkompatiblen Webseiten die relevanten Informationen sofort auf den Bildschirm bringen. Der Vorteil von RSS gegenüber Webseiten ist die weitgehende Standardisierung, so dass unterschiedliche Programme die RSS-Feeds auslesen und je nach Möglichkeiten des Gerätes darstellen können.

Ein RSS-Reader zeigt auf dem Smartphone gezielt aktuelle Schlagzeilen an, bei einem Klick auf eine Schlagzeile wird der Nachrichtentext dargestellt. Dieser ist bei seriösen Anbietern im RSS-Format frei von Werbung und irgendwelchen Formatierungen, die die Darstellung stören könnten. Solche RSS-Feeds werden auf dem Gerät abonniert. Das bedeutet, man braucht sich um die Aktualisierung nicht zu kümmern. Wenn das Gerät online geht, können automatisch oder in bestimmten Zeitintervallen die aktuellsten Schlagzeilen aus dem Feed automatisch heruntergeladen werden. Dazu lässt sich jede beliebige Internet-Verbindung auf dem Gerät verwenden - neben dem Mobilfunknetz also auch WLAN oder eine ActiveSync-Verbindung über den angeschlossenen PC.

Die Adressen der RSS-Feeds findet man in RSS-Verzeichnissen oder auf den Webseiten der Anbieter. Sie sind üblicherweise mit einem orangefarbenen RSS-Symbol gekennzeichnet.Die meisten RSS-Reader bieten eine Vorauswahl interessanter Feeds zu diversen Themen.

Neben RSS wurde noch das ebenfalls auf XML basierende Format Atom entwickelt. Die beiden Formate sind nicht zueinander kompatibel, erfüllen aber den gleichen Zweck. Atom gilt als moderner, RSS ist derzeit aber noch weiter verbreitet. Viele RSS-Reader können inzwischen mit beiden Formaten umgehen. Umgekehrt liefern viele Nachrichtenanbieter ihre Ticker aus Kompatibilitätsgründen in beiden Formaten.

Eigene Nachrichten-Feeds zusammenstellen

Wer Nachrichten zu einem bestimmten Thema sucht, ohne festlegen zu wollen, in welchem Newsfeed diese Nachrichten stehen, kann sich einen der großen Suchdienste zunutze machen. Google News (news.google.de) und Feedster (www.feedster.com) stellen aus Suchergebnissen zu beliebigen Stichwörtern spezielle RSS-Feeds zusammen. Jedes Mal, wenn man so einen selbst zusammengestellten Feed aktualisiert, wird die Suche erneut durchgeführt, so dass aktuelle Seiten erfasst und angezeigt werden.

Hat man sich mehr oder weniger mühsam eine persönliche Sammlung von Nachrichtenfeeds zusammengestellt, möchte man diese gerne auf mehreren Geräten oder Handy und PC nutzen oder an Freunde weitergeben. Zu diesem Zweck unterstützen viele Feedreader OPML (Outline Processor Markup Language), ein standardisiertes Datenaustauschformat für die Adressen von RSS- und Atom-Feeds auf XML-Basis.

Mehr zum Thema

Netflix
Streaming

Preise, kompatible Geräte, Datenrate, Serien- und Filmangebot von Netflix: Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Streaming-Dienst.
Amazon Blitzangebote
Technik-Deals

Die Highlights der Amazon Blitzangebote - heute mit Weihnachts-Angebote-Woche, Asustor-NAS, 2-TB-SSD von Samsung, Laptop-Kühler und mehr.
Tipps zum leisen PC
Tipps und Tricks

Die Komponenten eines PCs erzeugen Hitze. Lüfter sorgen meist für eine lästige Geräuschkulisse. Mit unseren Tricks wird Ihr PC flüsterleise.
SSD Mythen Tipps
Solid State Disk

SSD-Tuning - was ist wahr, was ist falsch? Wir verraten, welche SSD-Mythen Sie vergessen können und welche Tipps wirklich helfen.
Urlaubsbilder
Fotografieren im Sommer

Von Sommerlicht bis Sonnernuntergang: Unsere 7 Tipps verraten, wie Sie Urlaubsfotos richtig machen und schöne Bilder mit nachhause bringen.